Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV- ZUM KEYSTONE-SDA-TEXT UEBER DEN FUSSBALLER HARIS SEFEROVIC, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Benfica's Haris Seferovic celebrates after scoring a goal against Santa Clara during their Portuguese First League soccer match held at Luz Stadium in Lisbon, Portugal, 18 May 2019. KEYSTONE/EPA/ANTONIO COTRIM

Haris Seferovic hat mit Benfica nach wie vor die Chance auf das Double. Bild: keystone

Haris Seferovic freut sich auf den Restart: «Jetzt ist meine Verletzung richtig verheilt»

Für Haris Seferovic geht es am Donnerstag mit Benfica Lissabon wieder los in der portugiesischen Meisterschaft. Nach einer vor Corona schwierigen Saison hofft der Schweizer nun auf ein versöhnliches Ende. Nach einer langwierigen Wadenverletzung ist er nun wieder fit.



Wenige Tage vor dem ersten Spiel in der Liga NOS gegen Tondela sprach Haris Seferovic mit dem TV-Sender «MySports». «Bisher war die Saison so so lala.» Der 28-jährige Schweizer hat zuletzt wegen Problemen an der Wade kaum mehr von Beginn weg gespielt, und die Mannschaft hat unmittelbar vor dem Unterbruch im März nach zwei Unentschieden in Folge die Tabellenführung an den FC Porto verloren.

Nun hat Seferovic zwei Ziele: Er will seinen Stammplatz zurück und mit Benfica den Rivalen aus dem Norden wieder überholen. «Dank der langen Pause habe ich gut regenerieren können, die Verletzung ist richtig verheilt», so Seferovic gegenüber «MySports». «Jetzt wollen wir Meister werden. Ein anderes Ziel gibt es nicht.»

epa07409860 FC Porto's Felipe (R) in action against Benfica's Haris Seferovic (L) during the Portuguese First League soccer match between FC Porto and Benfica Lisbon in Porto, Portugal, 02 March 2019.  EPA/JOSE COELHO

Benfica und Porto liefern sich ein intensives Duell um den Titel. Bild: EPA/LUSA

Ausser vielleicht noch dieses: Benfica steht auch noch im Cupfinal und misst sich auch dort mit dem FC Porto, gegen den Seferovics Mannschaft beide Meisterschaftsspiele verloren hat. Noch immer hat Benfica die Möglichkeit, das Double zu gewinnen. Das ist dem Rekordmeister in den letzten 30 Jahren nur zwei Mal gelungen.

Wegen Verletzungen den Stammplatz verloren

In der letzten Saison hat Seferovic Benfica mit 23 Toren aus 29 Spielen noch zum Meistertitel geschossen. Seit letztem Sommer sind die Zahlen nicht mehr brillant. Nur zwei Treffer gelangen dem Stürmer in dieser Saison - der letzte am 21. September 2019. Grund dafür waren auch zwei Wadenverletzungen. «Nach der ersten Verletzung wollte ich nicht zu viele Spiele verpassen und spielte nach drei Wochen schon wieder, statt fünf bis sechs Wochen zu warten, wie es der Arzt gesagt hatte.»

Nach der Nationalmannschaftspause im November hat Seferovic den Stammplatz dann an den Brasilianer Carlos Vinicius verloren. «Er hat einen guten Job gemacht und seine Chance genützt», sagt Seferovic. In Zahlen liest sich das so: Carlos Vinicius steht in allen Wettbewerben zusammen schon bei 20 Saisontreffern.

epa08203946 Benfica's player Carlos Vinicius celebrates after scoring a goal during the Portuguese First League soccer match FC Porto vs Benfica held at Dragao stadium in Porto, Portugal, 08 February 2020.  EPA/MANUEL FERNANDO ARAUJO

Carlos Vinicius hat den Platz in der Sturmspitze von Seferovic übernommen. Bild: EPA

Seferovic hat die fast dreimonatige Corona-Pause nicht nur zur Regeneration und Vorbereitung auf die Wiederaufnahme der Meisterschaft genützt. Zusammen mit seiner Ehefrau beteiligte er sich an einem karitativen Projekt, das Jugendliche mit Schulmaterial unterstützt. Sie kauften Laptops, «weil nicht alle Kinder Zugang haben zu solchen Hilfsmitteln».

Er sei als Fussballer in einer privilegierten Situation. Niemand habe in Portugal das Haus verlassen dürfen. Benfica sei sehr vorsichtig gewesen und habe ihm und seiner Familie jeden Tag sogar das Essen gebracht, so Seferovic. «Deshalb wollte ich der Gesellschaft auch etwas zurückgeben.» (dab/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Europas Rekordmeister im Fussball

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Bei Leeds United sitzt Osama Bin Laden in der ersten Reihe

Zahlreiche Fussballklubs setzen in der Corona-Zeit auf Zuschauer aus Karton. So soll die Geisterspiel-Kulisse etwas weniger trostlos sein. Auch Leeds United, Spitzenklub in der zweithöchsten englischen Liga, hat seinen Fans die Möglichkeit geboten, ein Foto ihres Kopfes einzusenden, um danach auf Karton im Stadion dabei zu sein. Dabei rutschte dem Klub auch ein Bild von Osama Bin Laden durch – und er platzierte den getöteten Terroristenführer gar ganz zuvorderst:

25 Pfund mussten die Fans …

Artikel lesen
Link zum Artikel