Velo
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ach das? Nur der Rücken eines Radprofis nach einem Hagelsturm 😱



«Als wäre Le Dauphiné nicht schon für die Beine schmerzhaft genug», schrieb der belgische Radprofi Tim Declercq auf Instagram. Beim Critérium du Dauphiné, der Vorbereitungsrundfahrt auf die Tour de France, stand gestern eine Bergankunft an. Doch auch sonst verlangten die Umstände des Rennens den Fahrern alles ab. Mitten während der Etappe gerieten die Fahrer nämlich in einen heftigen Platzregen mit Hagel.

Und das fürs Velofahren eher ungeeignete Wetter hinterliess bei den Fahrern denn auch Spuren, wie Tim Declercq auf Instagram zeigte. Der Rücken des 31-Jährigen war wegen der Hagelkörner von Blutergüssen übersät.

Einen Ruhetag gibt es heute aber nicht. Es geht mit der Etappe von Cornec nach Saint-Martin-de-Belleville weiter. Mit dem Aufstieg auf den Col de la Madeleine ebenfalls nicht einfach. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Meh Dräck! Die besten Bilder der Radquer-WM in Dübendorf

Gibt es zu viele Mietvelos?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • schiterli 14.08.2020 20:50
    Highlight Highlight Wäre das Gleiche Fussballern widerfahren, dann müsste diese schätzungsweise eine halbe Saison aussetzen.
  • nass 14.08.2020 11:21
    Highlight Highlight Ganz bei Winston Churchill: Sport ist Mord.
  • ursus3000 14.08.2020 11:13
    Highlight Highlight Augen auf bei der Berufswahl !
  • Blitz 14.08.2020 10:56
    Highlight Highlight Für mich eh der härteste Sport, und dann noch diese Hagelkörner.......,!!
  • Magnum 14.08.2020 10:12
    Highlight Highlight Wo hat denn Watson die Info von wegen Ruhetag her? Heute wird normal die dritte Etappe vom Critérium du Dauphiné ausgefahren, mit dem sackschweren Col de la Madeleine und dem Schlussanstieg über mehr als 15km nach Saint-Martin-de-Belleville.

    Weil ESP lieber Snooker zeigt, lautet meine Empfehlung: France3. Sind etwa ab 14:30 Uhr auf Sendung.
    • Adrian Buergler 14.08.2020 10:19
      Highlight Highlight @Magnum: Da hast du natürlich Recht! Das habe ich auf der (ehrlicherweise auch etwas unübersichtlichen Webseite) übersehen.
  • Raembe 14.08.2020 09:29
    Highlight Highlight Dachte zuerst das sei eine billige Pizza😂
    • Thorium 14.08.2020 11:22
      Highlight Highlight Ich imfall auch
  • Grinch 14.08.2020 08:49
    Highlight Highlight Das hat sicher gefitzt!
  • HugiHans 14.08.2020 08:42
    Highlight Highlight Autsch! Immerhin war genügend Eis zum kühlen vorhanden 😄
    • andrew1 14.08.2020 10:42
      Highlight Highlight Naja glücklicherweise waren es radprofis. Ein gewichtheber hätte viel die größere angriffsfläche gehabt....
  • DanielaK 14.08.2020 08:31
    Highlight Highlight Glaub ich sofort. Mich hat als Kind mal ein einzelnes Hagelkorn auf dem nackten Oberschenkel erwischt als wir in windeseile unser Abendessen 'gerettet' haben. Das war so ein normales Minihagelkorn. Das etwas grösset und die volle Ladung - ja gute Nacht. Wenigstens war der Helm schon auf, wer weiss wie das den Köpfen bekommen wäre...😲

«Sein Leben wird komplett auf den Kopf gestellt» – Hirschi begeistert die Radsport-Welt

Marc Hirschi ist im Moment der Shootingstar der Radsport-Szene. In der zweiten Etappe der diesjährigen Tour de France verpasst er den Sieg im Sprint gegen Julian Alaphilippe nur hauchdünn. In der neunten Etappe flüchtet Hirschi erneut, fährt rund 75 Kilometer solo, nur um 1,7 Kilometer vor dem Ziel doch noch eingeholt zu werden. Im Sprint reichte es ihm noch zum dritten Rang. Spätestens da flogen dem jungen Berner die Herzen der Radsport-Fans weltweit zu.

Gestern folgte dann die grosse Krönung: …

Artikel lesen
Link zum Artikel