DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fünf Klimaaktivisten kleben sich ans Bundeshaus



Zwei Extinction Rebellion-Aktivisten demonstrieren und haben ihre Haende an die Mauern des Bundeshauses geklebt, am Dienstag, 22. Juni 2021, in Bern. Die Aktion von Exinction Rebellion fand anlaesslich eines offenen Briefes an den Bundesrat mit Forderungen nach Klimamassnahmen und als Ankuendigung fuer im Oktober in Zuerich geplante Protestaktionen statt. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Extinction Rebellion ans Bundeshaus geklebt. Bild: keystone

Aus Protest gegen die Klimapolitik des Bundes haben sich am Dienstag fünf Aktivisten der Klima-Bewegung Extinction Rebellion mit ihren Händen ans Bundeshaus geklebt. Demonstrationen und Petitionen reichten nicht mehr aus.

Die Menschheit nehme in Kauf, dass ein Leben in dieser Zivilisation nicht mehr möglich sein werde, wenn sich nichts ändere, sagte ein Aktivist gegenüber Keystone-SDA. Er sei hier, um der Regierung zu zeigen, dass er bereit sei, weiter zu gehen.

Zuvor hatten die Aktivisten nach eigenen Angaben dem Bundesrat einen Brief überreicht, in welchem sie die Regierung auffordern, die Wahrheit über den Klimawandel zu sagen, dringende Massnahmen zu ergreifen und die Menschen mit Bürgerversammlungen in ihre Entscheide mit einzubeziehen.

Ohne eine «adäquate» Antwort bis am 20. September seien sie «moralisch gezwungen», Zürich ab dem 3. Oktober lahmzulegen, bis ihre Forderungen erfüllt seien, schrieb Extinction Rebellion in einer Mitteilung. Die Polizei sei über die Aktion am Bundeshaus im Vorfeld informiert worden.

Die Polizei erhob vor Ort die Personalien der Aktivistinnen und Aktivisten und klärte zusammen mit dem Bundesamt für Polizei die Sachlage ab, wie die Berner Kantonspolizei auf Anfrage bekannt gab. Auch die Sanität wurde beigezogen, um die gesundheitliche Situation der Protestierenden abzuschätzen. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Wo am 1. August Feste und Feuerwerke stattfinden – und wo nicht

Du willst es am 1. August krachen lassen? Eine Übersicht der Feste und Feuerwerke der Schweiz.

Am kommenden Sonntag feiern wir den Geburtstag der Schweiz. Letztes Jahr fielen die beliebten Bundesfeiern mit spektakulären Feuerwerken aufgrund der Corona-Pandemie aus. Grossveranstaltungen waren im ganzen Land verboten. Aktuell sind Veranstaltungen mit bis zu 1000 Teilnehmenden erlaubt. Trotzdem verzichten viele Kantone auf ihre grosse 1. August-Sause.

Auf welche Feste du dich freuen kannst – und wohin es sich nicht lohnt, hinzureisen:

Bevor es am 1. August auf dem Stoos so richtig zur Sache …

Artikel lesen
Link zum Artikel