DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossevents ab Mai? Was der Bundesrat heute an seiner Corona-Sitzung bespricht



Letzte Woche beschloss der Bundesrat einigermassen überraschend weitgehende Lockerungen im Corona-Regime der Schweiz. So öffneten nicht nur die Restaurant-Terrassen, sondern auch viele Freizeitanlagen. Nun – eine Woche später – findet die nächste Bundesratssitzung statt. Folgen nun noch weitere Lockerungen? Oder was diskutiert der Bundesrat am Mittwoch? Die Antworten auf diese Fragen findest du hier:

Wird der Bundesrat weitere Lockerungen beschliessen?

Dafür ist es wohl zu früh. Die Lockerungen von letzter Woche sind erst seit Montag in Kraft und man wird abwarten, wie sich diese auf die epidemiologische Entwicklung in der Schweiz auswirken. Erste Erkenntnisse dazu wird man aber frühestens in zwei Wochen erhalten.

Das Personal des Cafe und Restaurant Mill'Feuille am Muehlenplatz in der Altstadt von Luzern ruestet sich am Sonntag 18. April 2021 fuer die Wiedereroeffnung der Restaurant Terrassen vom kommenden Montag waehrend der Corona-Pandemie. (KEYSTONE/Urs Flueeler).

Seit Montag dürfen Restaurants und Bars Gäste im Freien bedienen. Bild: keystone

Steigen nun nach den Fallzahlen auch die Hospitalisationen und die Belegung auf den Intensivstationen, dürften weitere Lockerungen wohl ins Wasser fallen. Im Gegenteil: Der Bundesrat könnte dann die am letzten Mittwoch beschlossenen Öffnungen wieder zurücknehmen.

Zudem sorgen die Mutationen aus Indien und aus Brasilien für noch mehr Unsicherheiten.

Was wird vom Bundesrat gefordert?

Für die Science Task Force überwiegen aktuell die Unsicherheiten. Viele Mitglieder haben den Öffnungsschritt am Montag aufs Schärfste kritisiert. Am Freitag trat mit Dominique de Quervain gar ein weiteres Mitglied aus dem Berater-Gremium zurück. Auch Virologin Eckerle zeigt Unverständnis:

Auf der anderen Seite forderte der Branchen-Verband «Gastro Suisse», dass auch Innenräume geöffnet werden sollen, wie bei den Kinos. «Dass der Bundesrat den Branchenlockdown nicht sofort aufheben will, bleibt unverständlich und ist eine Ungleichbehandlung», so der Verband in einer Medienmitteilung.

Die Forderungen an den Bundesrat bleiben also heterogen. Die einen wollen mehr, die anderen weniger Lockerungen. Im Moment aber dürfte der Status Quo bleiben.

Welche Punkte wird der Bundesrat diskutieren?

Festival goers enjoy the concert of the Swiss band ?Hot Like Sushi?, at the ?Swiss Mountain Roadshow?, during the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, in Steffisburg, Switzerland, Thursday, July 30, 2020. The Swiss Mountain Roadshow brings the entire infrastructure, including artists, to the event locations. The mobile stage, the bars, the catering are arranged in such a way that the requirements of the federal and cantonal authorities in the fight against the spread of the corona virus can be followed. The audience is in two strictly separated sectors and a maximum of 2×300 day passes are sold per day. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Grossveranstaltungen im Sommer? Das plant Bundesrat Berset. Bild: keystone

Das Thema Corona dürfte am Mittwoch nur den zweiten Platz einnehmen. Guy Parmelin reist am Freitag nach Brüssel, um mit EU-Präsidentin Ursula von der Leyen den Stand des Rahmenabkommens zu diskutieren.

Nichtsdestotrotz gibt es noch einige offene Punkte in Bezug auf die Corona-Pandemie. Im Zentrum werden heute die Grossevents stehen. Der Bundesrat sieht einen Drei-Phasen-Plan vor, wie der Tagesanzeiger berichtet:

  1. Mitte Mai sollen erste Grossevents mit bis zu 1000 Besuchern zugelassen werden. Hier wird getestet, ob die Schutzkonzepte in der Praxis umgesetzt werden.
  2. Ab Juli sollen schliesslich Events mit bis zu 5000 Besuchern zugelassen werden.
  3. Im September, soweit die epidemiologische Lage dies zulässt, sollen dann sogar Events mit 10'000 Zuschauern stattfinden dürfen.

Die Kantone sollen laut der Zeitung bis Anfang Mai Zeit haben, auf diesen Vorschlag zu reagieren. Diese Punkte könnten den Bundesrat heute ebenfalls beschäftigen:

Wann findet die Pressekonferenz statt?

Bundesratspraesident Guy Parmelin, rechts, spricht an der Seite von Bundesrat Alain Berset, links, an einer Medienkonferenz des Bundesrates zur aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus, am Freitag, 12. Maerz 2021 in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Der Bundesrat tritt nach seiner Sitzung am Mittwochnachmittag jeweils vor die Medien. Bild: keystone

Die Bundesratssitzung findet jeweils am Mittwoch- oder am Freitagmorgen statt. Diese Woche fällt sie auf den Mittwoch. Die Pressekonferenzen zu den besprochenen Themen wurden in der Vergangenheit immer am Nachmittag abgehalten. Die Bundeskanzlei teilte am Mittwoch mit, dass die Pressekonferenz um 15 Uhr stattfinden wird.

Wo kann ich die Medienkonferenz live mitverfolgen?

Alle Informationen aus der Pressekonferenz findest du ab Beginn hier auf watson. Im Liveticker findest du alle aktuellen Neuigkeiten und den Livestream der PK. Zudem wird die Medienkonferenz jeweils direkt auf YouTube gestreamt, und zwar hier:

(leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So wird in Luzern geimpft

1 / 45
So wird in Luzern geimpft
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie ansteckend sind Geimpfte? Wie lange dauert der Impfschutz? 6 Fragen und Antworten

Immer mehr Leute haben in der Schweiz ihre erste oder gar zweite Impfdosis gegen SARS-CoV-2 erhalten. Mit der Impfkampagne sind grosse Hoffnungen verbunden; sie soll die Pandemie eindämmen und die Rückkehr zur Normalität ermöglichen, wie es in Israel anscheinend bereits der Fall ist.

Doch die Impfung weckt nicht nur Hoffnungen, sondern auch Ängste. Und nach wie vor herrscht Unsicherheit, bleiben Fragen: Verhindern die Impfstoffe wirklich eine Ansteckung mit dem Virus? Wie lange sind Geimpfte …

Artikel lesen
Link zum Artikel