DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
22 gripen

Die 22 Gripen-Kampfjets hätten die Schweiz 3,126 Milliarden Franken gekostet. Bild: Keystone/watson

Nach dem Gripen-Grounding

Jetzt haben wir drei Milliarden Franken auf der hohen Kante. Schauen Sie mal, was wir mit diesem Geld alles kaufen könnten



Was mit dem Geld passiert, das für den Kauf des Gripen vorgesehen war, ist zurzeit noch offen. Der Bundesrat und das Parlament werden entscheiden, wie viel davon der Armee zukommt oder in andere Bereiche investiert wird. Vermutlich wird auch ein Teil in die Evaluation und den Kauf eines weniger risikobehafteten Kampfjets fliessen. 

Statt zu warten, was damit passiert, zeigen wir Ihnen, wofür man das Geld sonst noch brauchen könnte – und wofür es auch gereicht hätte.

Die Gripen-Milliarden würden reichen für...

... etwa einen Achtel der Neat-Kosten

gripen neat

Die gesamten Projekt- und Finanzierungskosten der Neuen Alpentransversale NEAT werden sich laut offiziellen Schätzungen auf 24 Milliarden Franken belaufen. Mit dem Geld für die 22 Gripen könnte man etwa einen Achtel davon bezahlen.  Bild: Keystone/watson

... fast 93 Eurocity-Züge

eurocity stadler rail gripen

Die SBB hat 2014 für 980 Millionen Franken 29 Eurocity-Züge von Stadler Rail bestellt. Das Gripen-Geld würde für 92,5 dieser Züge reichen.  Bild: Keystone/watson

... 22,99 Kilometer Autobahn in der Schweiz

gripen autobahngripen autobahngripen autobahngripen autobahngripen autobahn

1 Kilometer Schweizer Autobahn kam 2006 auf 136 Millionen Franken zu stehen. Das Gripen-Geld würde also fast 23 Kilometer finanzieren.  Bild: watson

Mit den Gripen-Milliarden könnte man auch...

... gut vier Wochen AHV für alle Rentner zahlen

gripen ahv kalender

Die Gesamtausgaben der AHV beliefen sich 2012 auf 38'798'000'000 Franken – für das ganze Jahr. Gut 4 Wochen oder exakt 29,4 Tage könnte man mit dem Geld für die Flugzeuge decken. Bild: watson

... über 125'000 Kita-Plätze finanzieren

kita gripen

Krippen statt Gripen? Das Tauschgeschäft würde 125'518 Kindern ein Jahr lang einen Platz in einer Kita finanzieren. Die Zahl ist so gross, dass wir darauf verzichten, sie entsprechend zu illustrieren.
Der Rechnung liegen Zahlen aus dem Kanton Bern zugrunde, wo 2013 ein Krippenplatz den Staat 11,53 Franken pro Stunde kostete (bei 9 Stunden/Tag, 240 Tage/Jahr). 
Bild: Keystone

... 2930 Fifa-Funktionäre bestechen

fifa warner gripen 2

Der Fussball-Funktionär Jack Warner aus Trinidad und Tobago soll laut der britischen Zeitung «The Guardian» mindestens 1,2 Millionen US-Dollar (rund 1'067'000 Franken) erhalten haben, weil er für die Vergabe der Fussball-WM nach Katar gestimmt hatte. Mit Bestechungsgeld aus dem Gripen-Kässeli könnte die Schweiz auf Jahre hinaus alle WM- und EM-Endspiele ins Land holen: Es würde reichen, um 2930 Fifa-Funktionäre vom Schlage Warners zu schmieren.  Bild: Keystone/watson

... rund 3126 Einfamilienhäuser bauen

einfamilienhäuser gripen

Rechnet man für ein Einfamilienhaus grob 1 Million Franken, dann könnte man mit dem Geld für den Gripen 3126 schmucke Häuschen auf die grüne Wiese setzen – und so der Zersiedlung massiv Vorschub leisten.    Bild: Shutterstock/watson

... das Salär von 7038 Bundesräten bezahlen

bundesräte ueli maurer gripen

Ein Bundesrat – und damit auch Verteidigungsminister Ueli Maurer – verdient im Jahr 444'178 Franken. Das Gripen-Geld würde das Bruttogehalt von nicht weniger als 7038 Magistraten finanzieren.  Bild: Keystone/watson

Und: Das Gripen-Geld ist soviel Wert wie 82'606 kg Gold

degussa goldbarren gripen

37'842 Franken kostete ein 1-Kilogramm-Degussa-Goldbarren am 15. Mai. 22 schwedische Kampfjets wiegen bei diesem Tagespreis wertmässig exakt 82'606,6 Goldbarren auf.   Bild: degussa-goldhandel.ch/watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum dieser Bio-Bauer keine Angst vor der Trinkwasser-Initiative hat

Es brodelt in der Bio-Branche. Die Trinkwasser-Initiative spaltet die Gemüter. Der Berner Bio-Bauer ist enttäuscht über die Nein-Parole von Bio Suisse. Bei einem Rundgang über seinen Hof erzählt er von seiner Vision – und erklärt, warum er kein Nutella isst.

Durch die malerische Landschaft des Berner Seelands, vorbei an den typisch rund geschwungenen Dächern der Berner Bauernhäuser, durch die Gemeinde Grossaffoltern führt ein einsamer Weg auf den Hof von Markus Bucher. Er trägt den lieblichen Namen «Farnigasse». Und die Farnigasse gibt Buchers Reich seinen Namen. Das «Farngut» des Bio-Bauern ist umgeben von blühenden Apfelbäumen und frisch bepflanzten Knoblauch-Feldern. Es ist ruhig auf dem Hof. In der Ferne sind einige Feldarbeitende zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel