Banken
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abschluss 2013

Credit Suisse enttäuscht mit Jahresgewinn von drei Milliarden



Die Grossbank Credit Suisse weist nach einem enttäuschenden 4. Quartal für 2013 einen Jahresgewinn 3,069 Milliarden Franken aus. Im Vorjahr waren es 1,349 Milliarden Franken gewesen. Im vierten Quartal betrug der Überschuss 267 Millionen Franken, wie die Bank am Donnerstag mitteilte.

Analysten hatten im Schnitt mit 440 Millionen Franken aber deutlich mehr erwartet. In der Investment Bank fiel statt des erwarteten Vorsteuergewinns von 289 Millionen Franken ein Verlust von 40 Millionen Frarnken an. Der konzernweite Geschäftsertrag lag dagegen mit fast 6 Milliarden Franken über den Prognosen.

Für den US-Steuerstreit stellte die Bank weitere 175 Millionen Franken zurück. Im Herbst 2011 waren für die Affäre bereits 295 Millionen Franken reserviert worden. Wie es weiter hiess, mussten zusätzlich für Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Hypothekenpapieren im vergangenen Quartal 339 Millionen Franken zurückgestellt werden.

Die Credit Suisse bestätigte ihr Ziel, die Kosten bis 2015 um über 4,5 Milliarden Franken zu drücken. Bis Ende 2014 wurden davon laut den Angaben bereits 3,1 Milliarden Franken realisiert.(pbl/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liste mit 12'000 Nazis in Argentinien entdeckt – Konten bei der SKA

In Argentinien ist eine Liste mit den Namen von 12'000 Nazis aufgetaucht, die ab den 1930er-Jahren in dem südamerikanischen Land gelebt haben sollen. Ein argentinischer Ermittler sei in einem alten Lagerhaus in Buenos Aires auf die Liste mit Sympathisanten des Hitler-Regimes gestossen.

Eine Grosszahl der Nazi-Sympathisanten zahlte demnach Geld auf eines oder mehrere Konten bei der Schweizerischen Kreditanstalt (SKA) ein, der heutigen Grossbank Credit Suisse mit Sitz in Zürich, wie das …

Artikel lesen
Link zum Artikel