Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rauszeit

7 Wanderungen, bei denen du deinen Vitamin-D-Tank aufstocken kannst



Die Touristenströme beim Wandern lassen langsam nach. Genauso wie dein lang erarbeiteter Sommerteint – wenn er nicht schon lange verblasst ist. Höchste Zeit also, wieder ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen und gleichzeitig den Vitamin-D-Speicher für den Winter aufzutanken. Und das alles erst noch bei weniger grossem Touristenansturm.

Es folgen sieben Wanderungen, bei denen du nicht ganz erfrieren wirst.

Val Trupchun, Graubünden

Bild

bild: shutterstock

Rezeptfrei und ohne Nebenwirkungen bei Vitamin-D-Mangel ist Bergluft! Diese erhaschst du dir bei einer Wanderung im Val Trupchun im Kanton Graubünden, wo sich zahlreiche Rothirsche, Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere tummeln. Die Rundwanderung startet und endet beim Bahnhof S-chanf und dauert etwa sechs Stunden. Deine Füsse werden es vermutlich etwas bereuen, dein Vitamin-Tank aber bestimmt nicht.

Der Zeitpfad Chaumont, Neuenburg

Bild

bild: Sentier du Temps

Nicht nur was für die Gesundheit, auch etwas fürs Köpfchen: Auf dem Zeitpfad «Sentier du Temps» erzählen Holzskulpturen die Entwicklung vom Urknall bis zu den ersten Menschen. Ein Meter Laufen entspricht immer einer Million Jahre. Du wirst von der Bergstation der Standseilbahn auf dem Chaumont bis nach Neuenburg also insgesamt 4,5 Milliarden Jahre in nur einer Stunde ablaufen.

Lorenchopfweg, Zürich

Ab Fällanden gehts hoch auf den Adlisberg, wo sich der Aussichtsturm Loorenkopf befindet. Der Aufstieg – also jenen auf den Turm – garantiert dir einen vollgeladenen Vitamin-D-Tank. Denn dort siehst du – sicher bei Föhnwetter – das volle Alpenpanorama. Danach führt dich der Weg bis zum Rigiblick.

Pilgerweg Interlaken bis Merligen, Berner Oberland

Bild

bild: Interlaken Tourismus

Nur eine Sehenswürdigkeit reicht dir nicht? Der Pilgerweg von Interlaken nach Merligen hält beim Vitamin-D tanken etwas Abwechslung bereit. Auf der knapp vierstündigen Strecke kreuzt du die Ruine Weissenau, die St.Beatus-Höhlen sowie die Kirche Merligen.

Wundere dich nicht, falls du beim rechten Thunerseeufer irgendwelche Fotografen mit Riesenkameras antriffst, denn in der Nähe des Pilgerwegs befindet sich auch der Foto-Hotspot der Schweiz: die Strassen von Sundlauenen.

Via del Mercato, Tessin

Bild

bild: Camedo/Palagnedra

Märkte wirst du auf dem alten Marktweg zwar keine antreffen, dafür aber Bäche, Wälder, Mühlen und eine traumhafte Aussicht. Die Wanderung ab Camedo führt dich in circa fünf Stunden durch den Parco dei Mulini bis zum höchste Glockenturm des Tessins in Intragna. Für den Vitamin-D-Kick sorgt allein deine Anwesenheit in dieser Höhenluft der Sonnenstube.

Diemtigtaler Talwanderweg, Berner Oberland

Bild

bild: Naturpark Diemtigtal

Über elf Brücken musst du gehen, um deinen Vitamin-Tank zu füllen. Hach, wenn das es so einfach wäre. Aber schaden tut dir die Wanderung bestimmt nicht. Gestartet wird bei der Endstation des Postautokurses auf der Grimmialp – danach steht einem ein Wanderwege entlang der Flüsse Fildrich und Chirel zur Verfügung.

Seeblick-Rundweg Flumserberg, St.Gallen

Bild

bild: shutterstock

Du willst nur kurz ein bisschen frische Luft schnappen? Diese Rundwanderung ab Tannenboden schaffst du in einer halben Stunde – falls du auf dem «Züribänkli», mit atemberaubender Aussicht über den Walensee bis nach Zürich, nicht verhockst.

Und wo füllst du deinen Vitamin-D-Tank?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die 13 schönsten Wanderungen der watson-Redaktion

Sorry Schweiz, ich muss mit dir über das Gipfeli reden...

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

11 Orte in der Schweiz, an denen du dich wie in den Sommerferien am Meer fühlst

Das Meer sucht man in der Schweiz vergeblich. Aber mit schönen Orten, die pures Ferienfeeling versprechen, muss sich die Schweiz wahrlich nicht verstecken. Beispiele gefällig? Bitte schön!

Lass den Alltag (und dein Auto) in Erlach zurück und spaziere gemütlich über den Heideweg bis zum autofreien Naturschutzgebiet. Auf der Nordseite der Insel befinden sich diverse Sandstrände oder Grillplätze direkt am Ufer des Bielersees. Hier kannst du dich an einem heissen Tag wie am Meer fühlen.

Mehr Infos …

Artikel lesen
Link zum Artikel