DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basel trotz Niederlage mit solider Ausgangslage fürs Rückspiel



Liveticker: 24.7.2018 PAOK – FC Basel

Schicke uns deinen Input
PAOK
PAOK
2:1
FC Basel
FC Basel
IconA. Prijovic 80'
IconJ. A. Cañas 33'
IconA. Ajeti 82'
90'
Entry Type
Spielende
Das Spiel ist zu Ende, der FC Basel verliert bei PAOK mit 1:2.

Das Resultat geht in Ordnung, Basel ist abgesehen von zwei guten Möglichkeiten in der ersten Halbzeit zu harmlos und kommt durch Ajeti eher zufällig zum Anschlusstreffer.

Mit dem Resultat können die «Bebbi» sicherlich leben. Im Rückspiel am 1.August braucht es aber trotzdem einen Sieg und zumindest offensiv eine Leistungssteigerung, wenn das Abenteuer Europa für die Basler nicht schon ungewöhnlich früh zu Ende sein soll. Machbar ist das zu im St.Jakob-Park gegen PAOK aber allemal.
FC Basel's players cheer after scoring during the UEFA Champions League second qualifying round first leg match between Greece's PAOK FC and Switzerland's FC Basel 1893 in the Toumba stadium in Thessaloniki, Greece, on Tuesday, July 24, 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Basel's goalkeeper Jonas Omlin blocks a ball during the UEFA Champions League second qualifying round first leg match between Greece's PAOK FC and Switzerland's FC Basel 1893 in the Toumba stadium in Thessaloniki, Greece, on Tuesday, July 24, 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
90'
Entry Type
+4Auswechslung - FC Basel
rein: Kevin Bua, raus: Albian Ajeti
Und auch Basel macht von seinem Wechselrecht gebrauch. Bua ersetzt den Torschützen Ajeti.
90'
Entry Type
+2Auswechslung - PAOK
rein: Evgen Shakov, raus: Dimitrios Limnios
PAOK wechselt noch einmal. Vorlagengeber zum 2:0 Limnios geht vom Platz, für ihn kommt Shakov.
90'
+1
Vier Minuten werden nachgespielt.
90'
+1
Wieder versucht es Stocker mit einer Flanke, diesmal aus dem Halbfeld. Yves Kaiser lauert, doch sein Gegenspieler drückt ihn weg und kann klären.
90'
+1
Viel macht der FCB nicht mehr. Wickys Männer scheinen mit dem Resultat zufrieden zu sein.
86'
So schnell geht's im Fussball, speziell in den Wettbewerben mit Auswärtstorregel. Eben noch war bei Basel einiges im Argen und nun stehen die «Bebbi » dank des eher zufälligen Treffers von Ajeti nicht mehr so schlecht da. Mit diesem Resultat liesse es sich im Hinblick auf das Rückspiel durchaus leben.
84'
PAOK wieder im Vorwärtsgang. Riveros kann eine Flanke im letzten Moment und unter höchstem Risiko gegen Mauricio klären. Das war extrem wichtig, Mauricio wäre ganz alleine vor Omlin einschussbereit gewesen.
82'
Entry Type
Tor - 2:1 - FC Basel - Albian Ajeti
Jetzt geht's Schlag auf Schlag. Basel mit dem Anschlusstreffer. Stockers Flanke wird abgefälscht und plötzlich steht Ajeti alleine im Fünfmeterraum und kann aus kürzester Distanz einnicken. Da ist viel Glück dabei, aber das nehmen wir gerne.
80'
Entry Type
Tor - 2:0 - PAOK - Aleksandar Prijovic
Damit wird man sich dann weniger gut zufrieden geben können. Tor für PAOK durch Prijovic. Zuffi verliert einen Ball, der Torschütze marschiert gleich selbst in die gegnerische Hälfte, spielt auf Limnios, der auf Prijovic zurücklegt. Dieser trifft mit einem schönen Volley zum 2:0.
78'
Findet sich Basel mit der knappen Auswärtsniederlage ab? Mittlerweile habe ich das Gefühl, die Mannschaft von Wicky könnte noch drei Tage weiterspielen und würde keine Gefahr zu stande bringen.
76'
Pelkas versucht es mit einem Abschluss, doch Omlin braucht nicht einzugreifen. Für einmal steht die Basler Abwehr nicht so sicher.
75'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Basel - Fabian Frei
Stilnote 10 würde ich sagen, für die Art wie Frei den Konter von Kaddraoui unterbindet. Der Verteidiger stellt sich einfach zwischen ihn und den Ball. Das ist ein taktisches Foul und deshalb die folgende gelbe Karte vertretbar.
74'
Ajeti wird im Strafraum weggestossen und kann einen Pass von Stocker daher nicht annehmen. Die Basler reklamieren Elfmeter und fair war die Aktion sicherlich nicht, aber ob das für einen Penalty reicht?
73'
Entry Type
Auswechslung - PAOK
rein: Omar El Kaddouri, raus: Leo Jaba
Für Jaba ist die Partie darauf zu Ende. Für ihn kommt El Kaddouri.
71'
Omlin kann sich erneut auszeichnen, nachdem die Basler Hintermannschaft ausgehebelt wird. Jaba entwischt Riveros, doch der Basler Keeper passt auf und hat den Pass in die Mitte dank einer akrobatischen Einlage.
70'
Riveros lanciert nach einem Ballgewinn einen Gegenstoss, doch sein Seitenwechsel auf Valentin Stocker landet im Aus. Symptomatisch für die Basler Angriffsbemühungen momentan, die an Ungenauigkeit kranken.
69'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Basel - José Alberto Cañas
Stocker mit einem von vielen kleineren Fouls an Cañas und dieses war jetzt halt eines zu viel.
Da haben sich die Wettanbieter die Basler Testspiele wohl etwas genauer angeschaut ...

Der Junge hat definitiv Potential
von Silberrücken Bert
Kalulu einwechseln ist eine gute Idee, aber hoffentlich hat Wicky ihm gesagt, dass er genau aufs Tor zielen muss.
67'
Wicky feuert seine Jungs an, klatscht energisch in die Hände. Da muss definitiv noch etwas kommen von den «Bebbi».
64'
Noch keinen Abschluss hat der FCB heute auf das Tor von Paschalakis gebracht. Dabei waren die Möglichkeiten gar nicht so schlecht. Doch da fehlt wohl noch etwas vom vielzitierten Zielwasser.
63'
Stocker spielt den Ball in der Vorwärtsbewegung trotz Bedrängnis eigentlich schön weiter, doch seinen Pass kann Ajeti nicht mehr ganz erlaufen.
61'
Entry Type
Auswechslung - FC Basel
rein: Aldo Kalulu, raus: Dimitri Oberlin
Wicky versucht frischen Wind in die Offensive zu bringen. Dafür erachtet er Neuzugang Aldo Kalulu als geeignet, über die Klippe springen muss dafür der unauffällige Dimitri Oberlin.
60'
Blas Riveros stellt seine Klasse unter Beweis. Da umspielt er drei gegnerische Spieler an der Strafraumgrenze, doch sein Abschluss ist etwas zu hoch angesetzt. Trotzdem, dieses Lebenszeichen des FCB sehen wir gerne.
Einfach alles üben!
von Silberrücken Bert
Wicky: Corner üben, aufs Goal schiessen üben.
56'
Ganz starke Parade von Jonas Omlin. Limnios kommt an eine Flanke, die sich aufs Tor dreht und nimmt den Ball direkt. Der Neuzugang im Basler Tor, der vom FC Luzern kam, kann den Schuss aber mirakulös abwehren.
55'
Basel kriegt gleich noch eine Ecke, doch diese gibt dem Heimteam die Möglichkeit zu kontern, Yves Kaiser kann gerade noch schlimmeres verhindern und klären.
53'
Kaiser hat Platz auf der Seite. Haben ihn da die Griechen noch nicht auf dem Zettel? Auf jeden Fall kann er in den Strafraum eindringen und flanken, doch der Ball wird gerade noch zur Ecke geklärt.
52'
Mauricio versucht's mit einem Distanzschuss. Dieser ist ein ziemlicher Flatterball und so muss Omlin den Ball abtropfen lassen. Zu seinem Glück steht aber kein Grieche bereit.
50'
Ajeti muss nach einem Ballverlust zu einem taktischen Foul greifen und Mauricio mit einem Zupfer stoppen. Er kommt allerdings mit einer Ermahnung davon.
48'
Der eingewechselte Kaiser mit einer Flanke aus dem Halbfeld, die für Paschalakis aber eine leichte Beute wird.
46'
Die zweite Halbzeit läuft, der englische Schiri Robert Madley gibt das Spiel wieder frei.
Bei den PAOK-Fans fragt man sich, ob sie nicht die Badi mit dem Fussballstadion verwechselt haben ...
The players of Greece's PAOK FC cheer after scoring during the UEFA Champions League second qualifying round first leg match between Greece's PAOK FC and Switzerland's FC Basel 1893 in the Toumba stadium in Thessaloniki, Greece, on Tuesday, July 24, 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Da kann sich Omlin noch so strecken ...
Und weil's so schön (schrecklich) war: Noch einmal das Führungstor durch Cañas

45'
Entry Type
Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit ist Geschichte.

Klar, es ist das Auswärtsspiel. Klar, es steht nur 1:0. Trotzdem dürften bei den Baslern die Nerven nach dieser ersten Halbzeit noch blanker liegen als zuvor. Denn ein Aus in der 2.Runde der CL-Quali würde gleichzeitig das endgültige europäische Aus für Basel bedeuten.

Eigentlich verteidigt man heute ja deutlich solider als noch gegen St.Gallen, doch wenn dann ein solcher Sontaggsschuss wie von Canas einschlägt, nützt halt auch das nicht viel. Gegen vorne ist man nämlich mit zwei Ausnahmen eher harmlos. Einzig Ajeti und Stocker kommen zu ganz dicken Möglichkeiten, die sie allerdings beide etwas leichtfertig vergeben.
45'
+4
Riesige Möglichkeit für Basel. Dié lanciert Ajeti mit einem Traumpass, dieser löst sich von der Abwehr, doch behält die Nerven nicht und haut den Ball alleine vor Paschalakis übers Tor.
45'
+2
Vierinha will auch noch ein Kunststück folgen lassen. Er versucht es aus gut und gerne 35 Metern, doch das war gar nichts.
45'
Entry Type
Auswechslung - FC Basel
rein: Yves Kaiser, raus: Raoul Petretta
Tatsächlich: Bei Petretta geht es nicht weiter. Für ihn kommt der noch völlig unerfahrene Yves Kaiser. Mein Namensvetter hat noch kein Super-League Spiel bestritten, ganz zu schweigen natürlich von einer Champions League Partie.
44'
Skurille Szene. Vierinha steht bei der Ausführung einer Ecke die Kamera eines Fotografen im Wege. Der Portugiese stellt sie schnell weg und führt den Eckstoss aus. Dieser bringt aber nichts ein.
40'
Raoul Petretta hat sich wehgetan. Das wäre bitter, Wicky fehlen nämlich die Optionen um hier zu reagieren. Einzig Kevin Bua wäre für den Flügelspieler ein valabler Ersatz. Tatsächlich muss der Italiener jetzt vom Feld gefahren werden. Die Basler für den Moment also nur noch zu zehnt.
39'
Jetzt ist Basel natürlich selbst gefordert etwas mehr für die Offensive zu tun. Doch noch lässt das Heimteam nicht viel zu und fehlt dem Schweizer Vize-Meister die letzte Genauigkeit.
36'
Erneut sorgt ein Distanzschuss für Gefahr. Matos spielt einen Doppelpass mit seinem Mitspieler und versucht es dann per Aussenrist. Der Ball nimmt zwar eine schöne Flugkurve, landet aber knapp neben der Kiste.
34'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Basel - Serey Dié
Serey Dié scheint noch etwas gefrustet zu sein. Der Ivorer reklamiert nach einem Foul von Stocker und kriegt als Quittung den gelben Karton unter die Nase gehalten.
33'
Entry Type
Tor - 1:0 - PAOK - José Alberto Cañas
Jetzt ist es doch geschehen. Und was für ein Tor Cañas aus 25 Metern da gelingt! Ein absolutes Traumtor. Der Ball scheint von der Abwehr nach einer Flanke eigentlich schon geklärt, doch dann verpasst Oberlin gegen Cañas den Ball und dieser fasst sich einfach Mal ein Herz und zieht ab. Kann man machen, vor allem wenn der Ball dann wunderschön in der oberen Ecke einschlägt.
30'
Balanta zeigt bisher eine starke Leistung. Der Kolumbianer gewinnt viele Kopfballduelle und läuft seinen Gegnern immer wieder den Ball ab. Damit scheint er auch seinen zuletzt arg verunsicherten Mitspielern Sicherheit zu verleihen.
Unterdessen stellt sich den Zuschauern aus der Ferne ganz neue (oder alte) Probleme ...

24'
Jetzt geht es den Baslern zu schnell. Zuerst leitet Vierinha den Angriff schön ein, dann wird der Ball auf Cañas weitergeleitet, der den etwas zögerlichen Frei stehen lässt und Omlin ein erstes Mal prüft. Der Neuzugang der Basler besteht die Feuertaufe und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.


22'
Varela schraubt sich nach einer kurz getretenen Ecke am höchsten und gewinnt das Kopfballduell gegen Fabian Frei. Omlin braucht aber nicht einzugreifen, der Ball fliegt am Tor vorbei.
18'
Hinten stimmt die Arbeit der Basler. Das Heimteam findet noch kein Mittel gegen die gut organisierte Dreierabwehr der «Bebbi». Wirkt sich die Rückkehr von Balanta da schon aus?
Basel's Eder Balanta, left, fights for the ball against PAOK's Dimitris Limnios, right, during the UEFA Champions League second qualifying round first leg match between Greece's PAOK FC and Switzerland's FC Basel 1893 in the Toumba stadium in Thessaloniki, Greece, on Tuesday, July 24, 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
17'
Der Gefoulte tritt den Freistoss gleich selbst, doch die mit viel Drall getretene Flanke wird geklärt.
16'
Vierinha holt einen Freistoss seitlich in Strafraumnähe heraus. Da eilt Stocker Oberlin zu Hilfe, kommt jedoch einen Schritt zu spät.
15'
Hat Stocker Blut geleckt? Zumindest ist sein Schussversuch aus ca.30 Metern etwas sehr optimistisch. Der Schuss wird dann auch geblockt.
12'
Stocker mit einer Topchance! Stocker und Ajeti spielen sich wunderschön durch die Abwehr der Griechen. Schliesslich legt Ajeti unneigennützig für Stocker in der Mitte auf, der den Ball jedoch am Tor vorbeischiebt. Schade, da war mehr drin, kein Wunder ärgert sich «Vale »da.
PAOK's Fernando Varela, left, and Basel's Valentin Stocker, right, in action during the UEFA Champions League second qualifying round first leg match between Greece's PAOK FC and Switzerland's FC Basel 1893 in the Toumba stadium in Thessaloniki, Greece, on Tuesday, July 24, 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
12'
Viel läuft noch nicht in Thessaloniki. Beide Mannschaften scheinen darauf bedacht zu sein, erstmal kein Tor zu kassieren, wobei die Griechen noch stärkere Angriffsbemühungen zu erkennen geben.
8'
PAOK versucht es vornehmlich über die linke Seite. Angeführt werden sie vom offensiven Aussenverteidiger Vierinha. Doch bisher hat die Basler Innenverteidigung um Balanta und Suchy noch jeden Ball.
6'
Oberlin ist geladen. Der junge Stürmer greift Vierinha erneut konsequent und mit vollem Körpereinsatz an. Das nennt man dann wohl internationale Härte.
4'
Nun erwischt es den zweiten «grossen »Namen der Griechen. Balanta trifft Prijovic mit dem Ellenbogen am Kopf. Der resultierende Freistoss bringt nicht viel ein. Unterdessen ist Vierinha wieder aufs Feld zurückgekehrt.
2'
Das geht ja gut los. Oberlin streckt Vierinha nieder, welcher erst einmal liegen bleibt. Der portugiesische Routinier muss sich vorerst an der Seitenlinie pflegen lassen.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Das Spiel läuft. Gelingt Basel der Start in die europäische Saison?
Trauerminute
Bevor das Spiel startet gibt es eine Schweigeminute zu Ehren der bei den Waldbränden in Griechenland Verstorbenen.


Der heutige Gegner
Wirklich bekannte Spieler stehen bei PAOK nicht unter Vertrag. Kennen dürfte man vielleicht noch Aleksandar Prijovic, der früher in der Schweiz beschäftigt war und aus St.Gallen stammt und auch an der WM für Serbien zum Einsatz kam, sowie Vierinha, der lange Zeit beim Bundesligisten Vfl Wolfsburg unter Vertrag stand. Ansonsten ist die Mannschaft sehr erfahren und startet mit einem Durchschnittsalter von fast 28 Jahren.
epa06731618 Aleksander Prijovic (C) of PAOK Thessaloniki misses a penalty during the Greek Cup final between AEK Athens and PAOK Thessaloniki at OAKA Sadium in Athens, Greece, 12 May 2018.  EPA/GEORGIA PANAGOPOULOU
Die Basler stehen gehörig unter Druck
Nach einer enttäuschend verlaufenen Vorbereitung folgte am Samstag gegen St.Gallen der nächste Rückschlag für die «Bebbi». Da rumort es ordentlich im basler Umfeld und der Fussball-Talk von Teleclub widmete der basler «Krise» fast schon eine Sondersendung.

Klar ist: Sollte die Mannschaft in der Champions League Qualifikation früh Ausscheiden, wackelt der Stuhl von Raphael Wicky langsam gewaltig. Letzte Saison konnte der Walliser das Verfehlen des Meistertitels noch mit einer starken Champions-League-Kampagne wettmachen.
epa06906442 Basel's head coach Raphael Wicky speaks during a press conference the day before the UEFA Champions League second qualifying round first leg match between Greece's PAOK FC and Switzerland's FC Basel 1893 in the Toumba stadium in Thessaloniki, Greece, 23 July 2018.  EPA/GEORGIOS KEFALAS
Wicky nimmt einige Änderungen vor
Im Vergleich zur Pleite gegen St.Gallen beim Saisonauftakt stehen heute drei andere Spieler auf dem Platz. Die Neuzugänge Widmer und Kalulu sind nicht dabei, wobei ersterer erkrankt fehlt.

Es fällt auf, dass Wicky auf das im Vorjahr in der CL-Kampagne erfolgreiche 3-4-3 zurückgreift um im schwierigen Auswärtsspiel in Thessaloniki zu bestehen.
Basel's head coach Raphael Wicky during a training session the day before the UEFA Champions League second qualifying round first leg match between Greece's PAOK FC and Switzerland's FC Basel 1893 in the Toumba stadium in Thessaloniki, Greece, on Monday, July 23, 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
So spielt der FCB heute

Keine Chance dem Fussball zu entrinnen
Dabei dachten wir doch, dass wir den Fussball-Trubel endlich hinter uns haben. Nix da, im WM-Jahr geht es Schlag auf Schlag und nach dem Super League Saisonstart am Wochenende steht heute die zweite Runde der Champions League Quali auf dem Programm.

Basel wird versuchen sich in der griechischen Hafenstadt Thessaloniki gegen PAOK eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im St.Jakob Park zu erarbeiten.

Die wichtigsten CL-Rekorde

1 / 17
Die wichtigsten Rekordmarken in der Königsklasse
quelle: x00102 / eric gaillard
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

50 Jahre Frauenfussball in der Schweiz

Video: srf

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wütende Fans und ein enttäuschter Klopp: «Die Spieler und ich wussten nichts davon»

Der FC Liverpool hat gestern gegen Leeds United nur 1:1 gespielt und es damit verpasst, die Lücke zu West Ham United auf dem zur Champions League berechtigten vierten Platz zu schliessen. Auch der FC Chelsea liegt bei einem Spiel weniger noch einen Punkt vor den «Reds».

Dass gestern tatsächlich noch auf dem Rasen Fussball gespielt wurde, war jedoch so nebensächlich wie selten zuvor. Zu gross waren die sportpolitischen Schlagzeilen rund um die geplante European Super League und die Reform der …

Artikel lesen
Link zum Artikel