Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ob Shruggie, Facepalm oder Pinocchio Nase: Diese witzigen Emojis findest du demnächst auf deinem Smartphone.  bild: Emojipedia / Via blog.emojipedia.org

Alle 72 (!) neuen Emojis,
die du garantiert noch nicht kennst. Zum Beispiel der Clown, die Eule und der Speck



Die Emoji-Familie hat Zuwachs bekommen: Am Dienstag hat das Unicode-Konsortium insgesamt 72 neue Emojis genehmigt und in die Freiheit entlassen. Auf deinem Smartphone wirst du die neuen Emojis jedoch erst sehen, wenn Firmen wie Apple, Google und Microsoft ihre Tastatur-Apps per Update aktualisiert haben. Bei Apples iPhone dürften die 72 neuen Emojis daher erst im September mit iOS 10 Einzug halten. Wer nicht warten mag: Auf Juli hat Apple eine Public-Beta-Version angekündigt. 

So sahen all die vorgeschlagenen Emojis aus

Bild

bild: emojipedia.org/

Nur diese beiden Emojis haben es nicht geschafft

Bild

Alle neuen Emojis, die nun tatsächlich kommen, im Video präsentiert

abspielen

YouTube/Emojipedia

Unsere Highlights

Das Shruggie

Emojis neu

bild: emojipedia.org/

Die Vespa

Emojis neu

bild: emojipedia.org/

Die Eule

Emojis neu

bild: emojipedia.org/

Der Kebap

Emojis neu

bild: emojipedia.org/

Und: der Speck! Meat-Candy! Yummie!

Emojis neu

bild: emojipedia.org/

So sehen sie im Detail aus

Bild

Neue Kandidaten wurden dem Unicode-Konsortium bereits vorgeschlagen. Die Emoji-Flut wird also nicht so schnell verebben

Bild

bild: emojipedia.org/

(mbu/oli)

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Link zum Artikel

1 Shopping-Mall, 14 Restaurants und 600 Kaffee-Automaten: Mein Rundgang durch «Microsoft City»

Link zum Artikel

Montagmorgen? Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Bei diesen Zug-Durchsagen musst du trotzdem lachen, versprochen!

Link zum Artikel

11 unverschämte Fake-Meldungen, auf die wir 2015 reihenweise reingefallen sind

Link zum Artikel

20 nervige Sprüche, mit denen Apple-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

EU will WhatsApp und Co. trotz Verschlüsselung überwachen – diese 5 Dinge musst du wissen

Die EU-Kommission nimmt den Terroranschlag von Wien zum Anlass, um die Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen bei Messaging-Apps wie WhatsApp, Telegram oder iMessages zu umgehen. Software-Entwickler sollen gezwungen werden, Behörden ungehinderte Einblicke in Chats zu geben.

Der EU-Ministerrat hat nach dem Terroranschlag in Wien im Eilverfahren eine Resolution beschlussfertig gemacht. Diese soll Entwickler von Messaging-Apps dazu verpflichten, Strafverfolgungs- und Geheimdiensten Einblick in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel