Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.
Bild

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt reagieren gewisse OLED-Displays offenbar langsamer. bild: watson

Oh nein, das iPhone X ist (noch) nicht wintertauglich đŸ˜±

Apple verspricht eine Software-Lösung fĂŒr das KĂ€lteproblem.



Update: Apple hat ein iOS-Update veröffentlicht, um den KÀlte-Bug zu beseitigen und das iPhone X wintertauglich zu machen.

–

Apple hat eingerÀumt, dass KÀlte dem Display seines neuesten Smartphones, dem iPhone X, Probleme bereiten kann und will das mit einem Software-Update beheben.

Dem Konzern seien FĂ€lle bekannt, in denen das Display des GerĂ€ts beim Wechsel in eine kalte Umgebung kurzfristig nicht mehr auf BerĂŒhrungen reagiere, erklĂ€rte ein Apple-Sprecher am Freitag gegenĂŒber The Loop. Nach einigen Sekunden funktioniere der Touchscreen dann wieder normal.

Apple macht keine Angaben zur Ursache des Problems oder zum Zeitplan fĂŒr das Software-Update. Der Konzern baut in das iPhone X erstmals ein Display mit OLED-Technologie auf Basis organischer Materialien ein.

Erste Meldungen von betroffenen iPhone-Usern tauchten offenbar vor wenigen Tagen bei Reddit auf.

Apple empfiehlt in diesem offiziellen Support-Dokument, das iPhone und andere iOS-GerĂ€te nur in einem Temperaturbereich zwischen 0 Grad und 35 Grad Celsius zu verwenden. Die Verwendung unter sehr kalten Bedingungen ausserhalb des Betriebsbereichs könne die Batterielaufzeit vorĂŒbergehend verkĂŒrzen und ein Abschalten des GerĂ€ts verursachen.

(sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

DANKE FÜR DIE ♄

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefĂ€llt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kĂŒrzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzufĂŒhren. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine HĂŒrden fĂŒr den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstĂŒtzen willst, dann tu das doch hier.

WĂŒrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂŒtzen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstĂŒtze uns mit deinem Wunschbetrag per BankĂŒberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
Die beliebtesten Kommentare
Maranothar
10.11.2017 16:13registriert June 2016
Bin ich der einzige der nicht kapiert wie ein Softwareupdate beim Display helfen soll?
755
Melden
Zum Kommentar
My Senf
10.11.2017 16:28registriert March 2017
Okee
Kann mir nicht helfen, muss an VW/BOSCH denken😂😂
Software wird das Problem lösen. Was will die sw machen die Umgebungstemperatur erhöhen? Könnte man vielleicht sogar, aber auf Kosten der Akkulaufzeit!
Wie auch immer die sw Lösung wird die Akkulaufzeit garantiert verringern
Sprich, wir reden definitiv von einem HW-Design Fehler
Das X ist nur fĂŒr Kalifornier gebaut worden
608
Melden
Zum Kommentar
Beggride
10.11.2017 20:03registriert November 2015
"Appleprodukte sind teurer, weil sie viel ausgereifter sind, als die anderen.... "
454
Melden
Zum Kommentar
12

Kommentar

Wer glaubt, SwissCovid sei eine Spionage-App, hat diese Tweets noch nicht gesehen

Seit Donnerstag steht die Corona-Warn-App SwissCovid offiziell zum Download bereit. Anders gesagt: Nun sind WhatsApp-Gruppen-Benachrichtigungen nicht mehr die schlimmsten Notifications...

Die Schweizer Corona-Warn-App SwissCovid ist endlich am Start. Sie soll mithelfen, eine potenzielle zweite Corona-Welle möglichst flach zu halten. Mit der vom Bund lancierten App sollen Covid-19-Infektionen rasch erkannt und Ansteckungsketten nachverfolgt werden können.

Die Nutzung der Corona-Warn-App geschieht anonym und sie greift zu keinem Zeitpunkt auf den Standort zu. Da alle sensitiven Informationen stets auf dem eigenen Smartphone bleiben, sprich nicht auf einem fremden Server zentral 


Artikel lesen
Link zum Artikel