Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Akku, mehr Display – und viel teurer: Das iPhone X ist da!

Apple hat drei neue iPhone-Modelle präsentiert: Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind die üblichen Upgrades – das iPhone X hingegen ist ein brandneues iPhone der Extraklasse.



Der Star des Abends heisst iPhone X. Das Handy zum 10-jährigen iPhone-Jubiläum trumpft mit einem fast rahmenlosen, 5,8 Zoll grossen OLED-Display auf. Dem Full-Front Display muss der bekannte Home-Button weichen, der durch eine 3D-Gesichtserkennung zum Entsperren des Telefons ersetzt wurde.

epa06200712 A handout image made available by Apple on 12 September 2017 showing the new Apple iPhone X, presented in Cupertino, California, USA. The new phone features include a 5.8-inch Super Retina display, an improved rear camera with dual optical image stabilization, TrueDepth Camera System, Face ID and A11 Bionic Chip with Neural Engine. Apple said the phone uses a new face ID authentication, using a state-of-the-art TrueDepth camera system made up of a dot projector, infrared camera and flood illuminator, and is powered by A11 Bionic to accurately map and recognize a face. The new iPhone X will be available for pre-order beginning Friday, 27 October 2017 in more than 55 countries and territories, and in stores beginning Friday, 03 November 2017.  EPA/APPLE INC. / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Das iPhone X wird ab dem 3. November beginnend ab 1199 Franken in den Modellen mit 64 GB und 256 GB in Silber und Space Grau verfügbar sein. Bild: EPA/APPLE INC.

Bedient wird das iPhone X primär über neue Wischgesten. Statt den Home-Button zu drücken, wischt man von unten nach oben zur Display-Mitte.

Nebst einem neuen Prozessor und einer verbesserten Dual-Kamera lässt sich das iPhone X wahlweise auch kabellos aufladen.

Das iPhone X wird bei uns ab dem 3. November beginnend ab 1199 Franken in den Modellen mit 64 GB und 256 GB in Silber und Space Grau verfügbar sein. Das 256-GB-Modell schlägt mit 1389 Franken zu Buche.

iPhone 8 und 8 Plus

Etwas günstiger sind das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus. Es handelt sich um aufgemotzte Versionen des iPhone 7 (Plus). Neu ist vor allem der schnellere Prozessor, die Rückseite aus Glas und die Möglichkeit, das Handy kabellos zu laden. 

Bild

Das iPhone 8 wird ab dem 22. September beginnend ab 839 Franken in den Modellen mit 64 GB und 256 GB in Space Grau, Silber und Gold bei uns verfügbar sein.

Abgerundet wir das neue Gadget-Portfolio durch die dritte Generation der Apple Watch, die dank LTE-Support erstmals unabhängig vom iPhone benutzt werden kann und der überarbeiteten Settop-Box Apple TV, die nun 4K-Videos unterstützt.

Das erste Fazit

Das iPhone X ist kein Wunder-Smartphone und auch keine Revolution wie das Original-iPhone von 2007, aber es ist das erste iPhone seit Jahren, das technisch mit den neusten Andoid-Smartphones nicht nur auf Augenhöhe ist (Stichwort OLED-Display, kabelloses Laden, Gesichtserkennung), sondern vermutlich gar eine Mü voraus (Stichwort A11-Prozessor, Augmented Reality).

Im Grossen und Ganzen macht Apple nichts anders als der ewige Rivale Samsung: Jahr für Jahr mehr teure Technik in seine Handys packen und dafür schrittweise die Preise heben. Die neuen Features mögen Technik-Fans begeistern, dem Otto Normalverbraucher wäre mit einem wirklich bruchfesten Display und einem Akku, der drei bis vier Tage durchhält, mehr gedient.

Die Revolution im Smartphone-Markt lässt also auf sich warten. Immerhin hat Samsung heute erste biegbare Smartphones für 2018 in Aussicht gestellt. Daran glauben wir allerdings erst, wenn wir ein flexibles Handy mit eigenen Augen sehen.

Alle weiteren Informationen zu den neuen Apple-Gadgets kannst du im Ticker nachlesen. Der erste kurze Testbericht zum iPhone X und iPhone 8 erscheint morgen Mittwoch auf watson.

Schicke uns deinen Input
Oliver Wietlisbach
Wasmeinschdenndu?
Dominik I.
Scaros_2
brinkley
NiemandWirklich
flexodietrich
EMkaEL
20:58
Das wars. Tim Cook hat die Bühne verlassen.
Die geladenen Journalisten strömen bereits zum Hands-on-Bereich, wo sie die neuen iPhones antatschen dürfen. Wir sind in Kürze mit einer Zusammenfassung des heutigen Events zurück.

Am Mittwochmorgen folgt unser erster Kurztest der neuen iPhones.
20:51
Das iPhone X gibt es ab 999 US-Dollar.
In den USA kann es ab dem 27. Oktober vorbestellt werden. Am 3. November kommt es in den Verkauf. Wann es in die Schweiz kommt, wissen wir noch nicht.





Die 64-GB-Version gibt es ab 999 US-Dollar. Die grösseren Versionen dürften entsprechend deutlich mehr kosten.
20:47
Das iPhone X

20:44
Besserer Akku
Der Akku im iPhone X soll satte 2 Stunden länger halten als im iPhone 7. Wie gesagt lässt sich das neue iPhone nun auch kabellos laden, von einer Schnelllade-Funktion habe ich bis jetzt allerdings noch nichts gehört.

Die Ladestation AirPower für Handy, Uhr und Ohrhörer kommt irgendwann im nächsten Jahr.
20:38
Die Gesichtserkennung streikt bei der Live-Demo
Ein Raunen geht durchs Publikum: Der erste Live-Versuch der Gesichtserkennung geht schon mal nicht. Das Apple-Handy verlangt den PIN. Erst mit dem Ersatzgerät funktioniert es dann.
20:31
Gesichtserkennung besser als Fingerabdruck?
Die Gesichtserkennung sei massiv sicherer als das Entsperren per Fingerabdruck, sagt Apple. Apple nutzt die neue Face ID deshalb auch für Apple Pay.
20:27
Gesichtserkennung statt Home-Button
Das iPhone X wird per Gesichtserkennung (Face ID) entsperrt. Das soll auch im Dunkeln funktionieren.

Der Home-Button wird durch eine Wischgeste von unten nach oben ersetzt.

von Wasmeinschdenndu?
Wie kann man beim iPhone X eigentlich in den "Task-Manager" wechseln? Zweimal mühsam nach oben wischen?
von Dominik I.
Ich frage mich: Wie wird Face-ID und ApplePay bei den Kartenterminals funktionieren, bei denen Die Kontaktlos-Lesegeräte an der Seite statt oben sind?
20:19
Das iPhone X kommt!
Hier sehen wir das neue iPhone X (X ausgesprochen als 10 bzw. ten):

Das fast Full-Display-iPhone ist 5,8 Zoll gross.
Es gibt keinen Home-Button mehr. Wischgesten sollen ihn ersetzen.
19:54
Oh, das iPhone 8 kommt am 22. September.

Die Rückseite ist neu aus Glas. Das iPhone 8 kommt in Silber, Spacegrau und Gold.

Was ist neu?
Das iPhone 8 unterstützt nun kabelloses Aufladen.
Der neue Prozessor ist 25% schneller als der Chip im iPhone 7.
Und: Die Lautsprecher sind 25% lauter!

Wie immer gibt es auch ein grösseres Plus-Modell:

In den USA kostet es ab 699 bzw. 799 Franken für das Plus-Modell.

Apple sagt, man habe die Kamera nochmals deutlich verbessert.


Die Dual-Kamera hat einen neuen Porträt-Modus, der dank künstlicher Intelligenz (KI) selbst dann gute Fotos schiesst, wenn du ein mieser Fotograf bist – sagt Apple.

Das sagen die watson-User
von Wasmeinschdenndu?
Sehr enttäuschend. Das iPhone 8/8+ ist einfach das selbe wie sein Vorgänger einfach mit Glas auf der Rückseite. Das iPhone X ist auch keine Innovation, ausser vielleicht dessen Preis...
von Scaros_2
Wenn man an einer Key-Note mit Computerspielen die maximal die Nerds spielen und mit irgendwelchen komischen AR-Games noch das letzte zeigen muss haben wir definitiv den Punkt erreicht wo richtige Innovationen nicht mehr erzielt werden können.
von Scaros_2
Phuuu also bis jetzt haut es mich nicht aus den socken. "Glas" - kacke - vor allem man trägt so oder so eine Hülle meistens warum also Glas
von Wasmeinschdenndu?
Da' isch Gugus gsi, Gugus geblieben: Glas auf der Rückseite😑
19:54
Ich entschuldige mich...
schon mal im Voraus, falls ich vor der iPhone-Enthüllung einschlafen sollte. Apple zeigt seit Minuten den nächsten Werbespot zum Apple TV, der mal wieder als Alternative zu «richtigen» Spielkonsolen angepriesen wird. Die armen Kinder, die zu Weihnachten einen Apple TV statt einer Switch bekommen...

19:44
Jetzt ist Apple TV dran
Wie bereits im Vorfeld durchgesickert ist, unterstützt die TV-Settop-Box Apple TV nun 4K-Auflösung.


iTunes-Filme kann man nun also per Apple TV in 4K auf dem Fernseher anschauen, sofern man einen 4K-TV besitzt.



Gut für die Kunden: Bei iTunes kosten 4K-Filme gleich viel wie Full-HD-Filme. Bereits gekaufte Filme werden kostenlos auf 4K upgegradet.
19:44
Apple Watch mit Swisscom und Sunrise
Die Apple Watch Series 3 startet in der Schweiz und weiteren Ländern am 22. September. Swisscom und Sunrise werden Spezialtarife anbieten, denn man will ja die gleiche Handynummer auch für die Uhr verwenden.

Die Schweizer Preise erfahren wir nach der Keynote.

In den USA muss man für die LTE-Uhr 399 Dollar hinblättern.
Das Modell 3 ohne Mobilfunverbindung kostet 329 Dollar.


von brinkley
und wann kriegt man die endlich mit mehr als 18 h Strom?
von NiemandWirklich
Apple Watch 3 noch dieses Jahr in der Schweiz bei Sunrise & Swisscom mit LTE... Unerwartet.
von flexodietrich
Braucht das Teil dann eine eigene SIM mit überteuertem Swisscom Abo?
von EMkaEL
Stream läuft gut über VLC am Android tablet... 😃
19:28
Die Apple Watch 3 kommt
Wie erwartet kommt die dritte Generation mit LTE, man kann die Uhr also auch ohne iPhone nutzen, was inbesondere beim Joggen oder am Strand nützlich sei.

Die neue Uhr soll deutlich schneller sein.

Apple versucht die Apple Watch zusammen mit Apple Music und den Airpods als mobilen Musikplayer zu etablieren.



Optisch unterscheidet sie sich kaum von den Vorgängern. Sprich sie bleibt klobig wie eh und je, nur die Krone ist nun rot.


Die Apple Watch 3 erscheint am 22. September. Die sogenannte Series 3 wird es mit und ohne LTE geben.
19:26
Die Apple Watch

19:19
Tim Cook ist zurück auf der Bühne und spricht über die Apple Watch. Sie verkaufe sich grossartig und 97 Prozent der Kunden würden sie lieben. Wer's glaubt.


Die Apple Watch sei mittlerweile weltweit die Uhr Nr. 1, sagt Cook. Leider erklärt er nicht, anhand welcher Metrik das festgemacht wird.

Ein nächstes Werbevideo soll erklären, wofür die Computeruhr gut ist. Menschen erzählen, dass sie dank der Uhr gesündere und bessere Menschen sind. Prima.
19:16
Aus gutem Grund...

19:16
Du hast noch nix verpasst
Die Chefin der Apple-Läden erzählt seit 10 Minuten, wie schön ihre Läden seien... Und jetzt kommt der nächste Werbespot... Ah, und die Kunden lieben die Apple Stores auch.

Nun zählt sie jeden Ort auf, wo 2018 «spektakuläre neue Apple Stores » eröffnet werden. Die Journalisten, oder sind es bezahlte Fans, klatschen bei jedem Ort frenetisch.
19:11
Klatschen, sonst...
Die Drohung des falschen Jony Ive scheint zu wirken.




Die Menge im Saal applaudiert frenetisch, auch wenn es gerade nur um die Retail-Läden geht...
19:08
Tim Cook ehrt Steve Jobs
Apple-Chef Cook betritt die Bühne und ehrt Steve Jobs. Zu seinen Ehren heisst das grosse Auditorium – in dem das neue iPhone heute vorgestellt wird – «Steve Jobs Theater». Es gehört zum neuen Apple Park, dem neuen Ufo-förmigen Hauptsitz, der 12'000 Mitarbeiter beherbergt.
Apple Showcase

Das Steve Jobs Theater beim neuen Apple-Hauptsitz Apple Park.
Apple Headquarters
Freue mich immer auf diesen Event,
von Wasmeinschdenndu?
aber schade weiss man schon immer im Voraus wie das neue iPhone aussieht😕
18:59
Die Show läuft
Apple präsentiert den neuen Hauptsitz im Hochglanz-Werbevideo mit dem Song «All You Need Is Love» von den Beatles.
18:47
In wenigen Minuten geht's los!
watson-Kollege Dani Schurter ist drin! In rund 10 Minuten geht's los.
18:38
Spiel das Bullshit-Bingo mit Tim Cook & Apple
Wie gesagt sind die meisten Infos zu iPhone X, iPhone 8 und 8 Plus längst bekannt. Mit unserem Apple-Bullshit-Bingo trinkst du dir die Apple-Keynote trotzdem spannend. Während der rund zweistündigen Show wird Apple-Boss Tim Cook erfahrungsgemäss mit Superlativen wie «amazing», «awesome » und «fantastic» um sich werfen (siehe Video).

Die endlose Selbstbeweihräucherung ist nervtötend und peinlich – und nur mit viel Alk zu ertragen.

Wir haben daher die Lösung für dich: Das Apple-Bullshit-Bingo!

Ausdrucken und mitspielen! Bei jedem Treffer wird gebechert. Viel Spass!


Es wird wieder eine Parade der Superlative, wenn Apple ab 19 Uhr seine unendlich grossartigen, brillanten Produkte vorstellt.
18:05
So hat Steve Jobs das erste iPhone enthüllt
In knapp einer Stunde geht's los! Zur Einstimmung ein Rückblick ins Jahr 2007: Damals präsentierte Steve Jobs das erste iPhone – und mit der Bezeichnung «revolutionäres Mobiltelefon» hat er ausnahmsweise wahrlich nicht übertrieben.

17:40
Zum ersten Mal findet die Keynote im neuen Apple-Hauptquartier statt, aufgrund seiner Form auch Ufo oder Raumschiff genannt. Im extra für Veranstaltungen dieser Art gebauten Steve Jobs Theater finden rund 1000 von Apple handverlesene Journalisten Platz, die heute der iPhone-Präsentation beiwohnen (und heftig applaudieren) dürfen.


Das Steve Jobs Theater.


Das neue Hauptquartier Apple Park aus der Ferne.
17:30
watson-Kollege Dani Schurter ist heute in Cupertino vor Ort. Ein erster Blick aufs Visitor Center im Apple Park.
17:19
Das Wunder-iPhone?
Bald geht's los und Fans und Medien erwarten nichts weniger als ein Wunder-Smartphone...
16:20
Das neue Top-Modell soll iPhone X heissen
Das X, sprich das römische Zeichen für 10, ist vermutlich eine Anspielung auf das 10-jährige Jubiläum des iPhones in diesem Jahr.




15:56
So schaust du die Apple-Keynote im Livestream
Die Keynote kann wie üblich über Apples Event-Webseite mitverfolgt werden.

Ohne etwas zu tricksen kann der Livestream allerdings nur mit einem aktuellen Safari-Browser auf dem Mac, iPad oder iPhone sowie auf Windows-10-Geräten mit Microsofts Edge-Browser gestartet werden. Wer eine Xbox One oder eine Apple-TV-Settop-Box besitzt, kann die Keynote auch hierüber live mitverfolgen. Wie man den Livestream über einen kleinen Umweg mit einem Android- oder älteren Windows-Gerät schauen kann, erklärt das Techportal Netzwelt Schritt für Schritt.
Xiaomi kommt Apple zuvor
Bevor Apple-Chef Tim Cook heute Abend behaupten wird, man habe das Smartphone neu erfunden: Nein, Apple, Rivale Xiaomi hat mit dem Mi Mix bereits Ende 2016 das erste fast rahmenlose Smartphone in den Verkauf gebracht (hier unser Testbericht).

Gestern haben die Chinesen mit dem Mi Mix 2 bereits die zweite Generation ihres quasi rahmenlosen Smartphones präsentiert.

Das Xiaomi Mi Mix 2
14:52
Hallo, du bist noch ein bisschen früh dran!
Die Apple-Keynote beginnt heute Abend um 19 Uhr Schweizerzeit. Dank eines «Super-Leaks» ist bereits im Vorfeld mehr oder weniger bekannt, was Apple vorstellen wird. Dem Techblog 9to5Mac ist die finale Version von iOS 11 in die Hände gefallen. Ein unzufriedener Apple-Mitarbeiter könnte sie dem Online-Portal zugespielt haben.

Auf jeden Fall verrät die Software zahlreiche Details zu den heute Abend präsentierten Gadgets.

Wie das Smartphone unseren Alltag verändert hat

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

164 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
farbarch1
12.09.2017 21:02registriert April 2015
Täuscht de Eindruck, dass das das Werbeteam von Apple innovativer ist als das Entwicklerteam?
18112
Melden
Zum Kommentar
thegreif
12.09.2017 20:10registriert August 2016
Gäähn
Gehört das nicht in Hugo Stamms Sktenblog 😂
14615
Melden
Zum Kommentar
magicfriend
12.09.2017 21:06registriert October 2014
1199 Stutz für eine 64GB Version. Soll kaufen wer will. Ich sicher nicht.
13411
Melden
Zum Kommentar
164

Kommentar

Wer glaubt, SwissCovid sei eine Spionage-App, hat diese Tweets noch nicht gesehen

Seit Donnerstag steht die Corona-Warn-App SwissCovid offiziell zum Download bereit. Anders gesagt: Nun sind WhatsApp-Gruppen-Benachrichtigungen nicht mehr die schlimmsten Notifications...

Die Schweizer Corona-Warn-App SwissCovid ist endlich am Start. Sie soll mithelfen, eine potenzielle zweite Corona-Welle möglichst flach zu halten. Mit der vom Bund lancierten App sollen Covid-19-Infektionen rasch erkannt und Ansteckungsketten nachverfolgt werden können.

Die Nutzung der Corona-Warn-App geschieht anonym und sie greift zu keinem Zeitpunkt auf den Standort zu. Da alle sensitiven Informationen stets auf dem eigenen Smartphone bleiben, sprich nicht auf einem fremden Server zentral …

Artikel lesen
Link zum Artikel