Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Digital-News

Microsoft und Nintendo setzten auf «Cross-Play» für Konsolen-, PC- und Handy-Gamer



Das neuste «Minecraft»-Update für Nintendo Switch hat es in sich. Es ermöglicht das plattformübergreifende Spielen, Cross-Play genannt, mit Usern, die am PC, der Xbox One oder mit dem Smartphone daddeln.

Aussen vor bleibt die PlayStation 4. Sony blockiert Cross-Play für «Fortnite», «Rocket League» und «Minecraft», so dass PS4-Spieler nicht gegen Xbox-One- oder Nintendo-Switch-Besitzer spielen können.

Derweil arbeiten Nintendo und Microsoft zusammen, um Cross-Play als Marketing-Waffe zu nutzen, berichtet The Verge. Der neue Minecraft-Crossplay-Trailer konzentriere sich speziell darauf, dass die Xbox One und der Nintendo Switch zusammen spielen können:

abspielen

Die Fans von «Fortnite» seien nicht glücklich darüber, dass Sony ihre Konten als Geiseln halte, und das Unternehmen habe bislang nur eine schwache Antwort auf die Kontroverse.

(dsc, via The Verge)

Kanada wird zum neuen Kifferparadies

Video: srf

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SalamiSandwich 22.06.2018 18:16
    Highlight Highlight Bei Rocket League können Pc Spieler schon lange gegen die Spieler der Ps4 spielen...
  • TanookiStormtrooper 22.06.2018 12:39
    Highlight Highlight Sony ist Marktführer, die müssen das einfach nicht. Ausserdem ist der Grund ganz einfach, bei jeder Mikrotransaktion verdient der Betreiber des jeweiligen Stores ordentlich mit. Wenn ich also Fortnite auf der PS4 spiele aber das Geld nur auf der Xbox/Switch ausgebe verdient Sony nichts. Nicht vergessen sollte man aber, dass es Microsoft bis vor kurzem auch nicht so mit Crossplay hatte. Jetzt, wo die Xbox plötzlich sehr weit abgeschlagen hinter der PS4 liegt wollen sie aber, ein Schelm wer böses denkt.
  • Kalsarikännit 22.06.2018 11:19
    Highlight Highlight Ich träume von dem Tag, an dem cross play Standard ist. Obwohl das noch lange nicht für alle Spiele geeignet ist (gewisse fps, rts, isometric rpg etc), denke ich, dass es vor allem für die momentan boomenden 4 Spieler co-op Titel eine Bereicherung wäre.

Sony enthüllt Details der Playstation 5: Viel Power, kurze Ladezeiten, kompatibel mit PS4

Konsolenhersteller Sony hat am Mittwochabend weitere Spezifikationen der Playstation 5 im Livestream enthüllt.

Sony hat erstmals konkrete technischen Daten der kommenden Playstation 5 verraten. Insgesamt hielten sich die Japaner mit Informationen allerdings bedeckt. Schaut man zunächst nur auf die nackten Zahlen, liegt die PS5 ungefähr auf Augenhöhe mit der ebenfalls neuen Xbox Series X. Die Microsoft-Konsole ist wohl etwas schneller, dafür könnte Sony bei den Ladezeiten die Nase vorn haben.

Weitere Details verrät Sony bislang nicht. Offenbar sollen im Laufe des Jahres schrittweise weitere …

Artikel lesen
Link zum Artikel