Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chrome-Minigame

Wieder mal kein Netz im Zug? Kein Problem. Mit Google freut man sich sogar über den Offline-Betrieb



Google chrome, mini spielGoogle chrome, mini spiel

gif: google

Google hat im Chrome-Browser für den Desktop eine neue Funktion versteckt. Wenn man kein Netz hat, taucht normalerweise ein T-Rex im Browser-Fenster auf und proklamiert: «Verbindung zum Internet konnte nicht hergestellt werden.» Wer die Entwickler-Version Canary des Chrome-Browsers verwendet, kann neu mit dem Dinosaurier interagieren.

Betätigt man die Leertaste, startet ein Minigame, bei dem man mit dem T-Rex entgegenkommenden Kakteen ausweichen muss. Ein Highscore spornt zum Wiederspielen an.

Um das Minispiel zu testen, installiert man sich einfach die Canary Build von Chrome und kappt die Internet-Verbindung. Als Bonus erhält man ein goldenes Chrome-Symbol. Also wenn sich das nicht lohnt. (pru)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Darum solltest du WhatsApp jetzt löschen und zur (sicheren) Konkurrenz wechseln

WhatsApp-User werden durch geänderte Nutzungsbedingungen verunsichert. Spätestens jetzt schlägt die Stunde der datenschutzfreundlichen Alternativen.

WhatsApp-User müssen bis spätestens am 8. Februar den neuen Nutzungsbedingungen zustimmen – sonst können sie den Messenger-Dienst nicht mehr verwenden.

Das Problem laut alarmierenden Medienberichten, die seit Tagen kursieren: Wer akzeptiert, willige ein, sehr viele persönliche Informationen mit Facebook zu teilen.

Zwar versichert Facebook, das Teilen der User-Daten diene der Sicherheit und Integrität aller Facebook-Produkte. Das Unternehmen wolle damit gegen Spam, Drohungen, Missbrauch und …

Artikel lesen
Link zum Artikel