Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was stimmt nicht bei diesem Emoji?

Google wird von einem kulinarisch-designerischen Skandal durchgeschüttelt. Jetzt hat sich der oberste Boss des Problem-Emojis angenommen.



Wie sieht ein Cheeseburger aus?

Man nehme zwei Brötchen, ein Hackfleisch-Patty, Käse, eine Tomatenscheibe und ein Salatblatt.

Und jetzt sieh dir mal das Cheeseburger-Emoji an, das Google mit Android auf Millionen Smartphones serviert:

Okeeee! 🤔

Und jetzt das Emoji des grossen Konkurrenten: Et voilà, Cheeseburger à la Apple. Serviert auf dem iPhone und Mac.

Das Internet hat bereits reagiert ...

Google-Boss Sundar Pichai erklärt die Käse-drunter-oder-drüber-Frage zur Chefsache.

PS: Klassisch amerikanisch, wenn auch mit schwer verdaulichem Trauerrand, ist der Cheeseburger von Microsoft ...

Wie Samsung, Facebook und weitere Tech-Unternehmen die weltbewegende Cheeseburger-Frage lösen, siehst du hier bei emojipedia.org.

Bild

screenshot: emojipedia.org

En Guete!

Wo gehört beim Cheeseburger der Käse hin?

(dsc, via The Verge)

Das könnte dich auch interessieren:

Filesharing und Co. – das dürfen Schweizer Internet-Nutzer (29.4.2016)

Was du im Internet legal herunterladen darfst – und was definitiv nicht

Link zum Artikel

Druckversuche der US-Unterhaltungsindustrie können Schweizer Downloadern vorerst nichts anhaben

Link zum Artikel

Anonym surfen: Dieses kurze Video erklärt, wie einfach es geht

Link zum Artikel

Schöne Bescherung: Filmpiraten erbeuten 40 Oscar-Filme und wollen einen nach dem anderen veröffentlichen

Link zum Artikel

Schluss mit Gratis-Spielen? Software-Piraten beissen sich an Kopierschutz die Zähne aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

42 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Akunosch
30.10.2017 14:51registriert September 2015
Mir fehlt in der Umfrage die Antwort „direkt unter UND auf das Fleisch“.
#cheese4life
1364
Melden
Zum Kommentar
G. Samsa
30.10.2017 15:10registriert March 2017
Über was man alles diskutieren kann...
697
Melden
Zum Kommentar
42

«Kompletter Blödsinn» – so demontiert ein Biophysiker ein Video eines deutschen Arztes

Ein Video eines deutschen Arztes, der die Corona-Krise für reine Panikmache hält, findet auf den sozialen Medien grosse Beachtung. Richard Neher, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, demontiert die Aussagen des vermeintlichen Experten und entlarvt seine Aussagen als das, was sie sind: «Kompletter Blödsinn.»

Es geht ein Gespenst um in den sozialen Medien. Das Gespenst heisst Wolfgang Wodarg. Er ist Protagonist verschiedener Videos, die derzeit auf WhatsApp, Facebook und Twitter verbreitet werden. Mit ernstem Blick hinter runden Brillengläsern schaut Wodarg in die Kamera und verkündet die Wahrheit. Vermeintlich.

Die wenige Minuten langen Filme heissen «Stoppt die Corona-Panik» oder «Krieg gegen die Bürger». Darin erklärt Wodarg, warum die Corona-Krise reine Panikmache sei. Solche Viren habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel