Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das legendäre erste «Mario Kart» auf dem Super Nintendo vor 26 Jahren.

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.



Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Etwa so könnte «Mario Kart» auf dem Smartphone aussehen

Bild

bildmontage: via twitter/@ViralTecno

Und die «Mario-Kart»-Fans so:

Klar ist schon heute: Es wird viele kaputte Smartphones geben ...

... aber hoffentlich keine solchen Szenen

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario Run». Das noch erfolgreichere «Pokémon Go» wurde nicht direkt von Nintendo, sondern von Niantic entwickelt. Das «Wall Street Journal» schrieb 2017, dass auch ein «Zelda»-Spiel für Smartphones in Entwicklung sei. Nintendo hat den Bericht nicht bestätigt.

«Mario Kart» ist seit der ersten Veröffentlichung auf dem Super Nintendo im Jahr 1992 eine der erfolgreichsten Spieleserien. Das neue «Mario Kart 8 Deluxe» hat sich auf der Nintendo Switch bislang 7,3 Millionen Mal verkauft. Das bedeutet, dass beinahe jeder zweite Switch-Käufer auch «Mario Kart 8 Deluxe» spielt.

Nintendo hat heute weitere News

Der Online-Dienst der Switch startet diesen September

Nintendo Switch Online ist das lang erwartete Pendant zu Xbox Live und PlayStation Network. Der Online-Dienst kann in der Testphase bis September 2018 für Online-Multiplayer-Games wie «Splatoon 2» gratis genutzt werden. Ab September wird der Dienst kostenpflichtig. Nutzer zahlen dann rund vier Franken pro Monat oder 20 Franken für ein Jahresabo.

Mario kommt als Animationsfilm ins Kino

Produziert wird der Mario-Film von Chris Meledandri von Illumination und Shigeru Miyamoto von Nintendo. Illumination hat bislang Filme wie «Ice Age» oder «Minions» produziert.

Nintendo hat diese Woche auch seine neuesten Zahlen vorgelegt. Die Nintendo Switch konnte sich seit März 2017 14,86 Millionen Mal verkaufen. Die Switch sei somit die schnellst verkaufte Spielkonsole der Geschichte.

Bild

Die neue Nintendo-Konsole Switch ist nach nur zehn Monaten bereits erfolgreicher als die 2012 erschienene Wii U.  bild: statista

Fast noch eindrücklicher sind die Verkaufszahlen der Nintendo-eigenen Switch-Games:

So sah «Super Mario Kart» damals auf dem Super Nintendo aus:

10 Gamer-Typen, die du garantiert auch kennst

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

BAG: 9207 neue Fälle

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gewusst? In der SBB-App verbirgt sich ein geheimes Game – so kannst du es spielen

In der Fahrplan-App der SBB versteckt sich ein kleines Game, das bis heute kaum jemandem bekannt war (ausser dem Programmierer natürlich): «Nicht mal SBB-intern war das Game bekannt», berichtet Radio Zürisee. 

Falls das Spiel nicht startet, muss man die App zuerst aktualisieren.

Auf Anfrage von Radio Zürisee sagte SBB-Sprecherin Franziska Frey: «Das von Ihnen erwähnte Game sagt auch unseren Fachspezialisten nichts. Die SBB-App beinhaltet kein Game.»Doch, tut sie! 😊Bleibt also die …

Artikel lesen
Link zum Artikel