DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nahost

Krawalle nach Tod eines jungen Palästinensers in Ost-Jerusalem



Palestinian protesters take cover during clashes with with Israeli police in the East Jerusalem neighbourhood of Wadi Joz September 7, 2014. Scores of Palestinians rioted in Israeli-occupied East Jerusalem on Sunday after news that a youth, Mohammed Sinokrot, had died of wounds suffered in a clash with Israeli police last week. There were no reports of serious injury in Sunday's unrest. Protesters in the neighbourhood of Wadi Joz close to the walled Old City, threw rocks, petrol bombs and flares at passing cars, and riot officers responded with rubber bullets during an afternoon of clashes that lasted hours. REUTERS/Ammar Awad (JERUSALEM - Tags: POLITICS CIVIL UNREST)

Die Demonstrationen in Ost-Jerusalem wurden zu Ausschreitungen. Bild: AMMAR AWAD/REUTERS

Nach dem Tod eines palästinensischen Jugendlichen ist es in Ost-Jerusalem zu Krawallen gekommen. Der 16-Jährige war am Sonntag verstorben, nachdem er vor einer Woche durch Schüsse israelischer Polizisten im Viertel Wadi Dschos im Ostteil der Stadt schwer verletzt worden war, wie die Familie und die behandelnde Klinik mitteilten.

Die Nachricht vom Tod des Jungen löste schwere Ausschreitungen in der Nachbarschaft des Hauses der Familie des Verstorbenen und in anderen Teilen Ost-Jerusalems aus.

Die Angaben der Familie des getöteten 16-Jährigen und der Polizei gehen auseinander: Laut der Familie wurde der Jugendliche in den Kopf getroffen, als er abends auf dem Weg in die Moschee war. Dagegen lautet die Version der Polizei, der Junge sei von einem Geschoss ins Bein getroffen worden, das als nicht-tödliche Waffe gegen Unruhestifter bei Protesten eingesetzt werde.

Der Jugendliche habe sich an Krawallen in Wadi Dschos beteiligt und habe nach dem Treffer noch versucht wegzulaufen; dabei sei er jedoch gefallen. Laut Polizeisprecher Micky Rosenfeld verletzte er sich bei dem Sturz mutmasslich am Kopf. (trs/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Regierungskrise in Israel – Koalitionär für Parlamentsauflösung

Knapp sieben Monate nach ihrer Bildung steuert die Regierung in Israel schon wieder auf ihr Aus zu. Eine Mehrheit der Abgeordneten stimmte am Mittwoch in Jerusalem in einer vorläufigen Abstimmung für ein Gesetz zur Auflösung der Knesset.

Vertreter des an der Regierung beteiligten Mitte-Bündnisses Blau-Weiss von Verteidigungsminister Benny Gantz votierten dabei mit der Opposition. Dies könnte das Ende der Koalition von Blau-Weiss mit dem rechtskonservativen Likud von Ministerpräsident Benjamin …

Artikel lesen
Link zum Artikel