Instagram
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07464439 The Westgate Bridge is seen from Westgate Park, Melbourne, Australia, 26 March 2019. Water in the lake at Westgate park has turned pink due to high salt levels and has become a popular tourist destination.  EPA/JAMES ROSS  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Der Pink Lake in Melbourne. Bild: EPA/AAP

Ein See ist plötzlich pink – und zieht diese 10 Insta-Typen an



Wegen seiner knalligen Farbe hat sich ein See in Australiens zweitgrösster Stadt Melbourne zu einer Touristenattraktion entwickelt: Das Gewässer im Westgate Park, einem ehemaligen Industriegebiet, wird von Zeit zu Zeit pink. Gerade ist dies wieder der Fall.

Grund dafür ist, dass das Wasser ungewöhnlich viel Salz enthält. Wenn die Temperaturen hoch sind, die Sonne viel scheint und es wenig regnet produzieren die Algen in dem See besonders viel Beta Carotin – und das Wasser wird pink.

Allerdings ist die Farbe auch schnell wieder weg, wenn sich das Wetter ändert. Viele Touristen mussten deshalb schon enttäuscht abziehen. Im Internet-Kommentar eines Urlaubers aus Deutschland heisst es: «Wir sind extra nach Melbourne gefahren, um den Pink Lake zu sehen. Leider war er alles ausser pink. Der See sah ganz normal wie jeder andere aus.»

Im Nu wurde der See zu einer Instagram-Sensation. Und zieht das entsprechende Publikum an. Doch seht selbst, das gesamte Insta-Publikum ist vertreten:

Die #healthylifestyle-Influencerin

Das #wanderlust-Bild

Der Drohnen-Pilot / die Drohnen-Pilotin

Der Fitness-Influencer

Der mit dem übertriebenen Filter

Das reisende Pärchen

Der #fashion-Blogger

Die Dynamische

Die Nachdenkliche ...

... gibt's auch in der männlichen Version

Bonus: So sieht's hinter den Kulissen aus

epa07464440 People are seen taking photographs at the Pink lake in Westgate Park, Melbourne, Australia, 26 March 2019. Water in the lake at Westgate park has turned pink due to high salt levels and has become a popular tourist destination.  EPA/JAMES ROSS  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Bild: EPA/AAP

Bonus 2: Ohne Filter sieht's nicht mehr so spektakulär aus

epa07464441 General view of the pink lake at Westgate Park, Melbourne, Australia, 26 March 2019. Water in the lake at Westgate park has turned pink due to high salt levels and has become a popular tourist destination.  EPA/JAMES ROSS  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Bild: EPA/AAP

(jaw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Influencer-Fails zeigen, dass auf Insta nicht alles echt ist

Instagram-Hype führt in Californien zu Wanderweg-Sperrung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Natistar Alisha Lehmann – die Frau, die mehr Geld mit Instagram als mit Fussball verdient

Alisha Lehmann will für die Schweiz bald an der EM spielen. Dank eines 2:0-Siegs in Rumänien rückt das Ziel immer näher.

Für einmal hatte dieses nervige Virus auch einen kleinen Vorteil. Die Frauen-Nati ist im Privatflugzeug zum nächsten EM-Qualifikationsspiel von heute Nachmittag gereist. So schreibt das die UEFA vor. In Mogosoaia, knapp 30 Autominuten von Bukarest entfernt, traf die Schweiz auf Rumänien – und gewann 2:0. Die EM 2022 rückt damit immer näher. Ein Punkt gegen Belgien im letzten Quali-Spiel würde bereits reichen.

Dass das so ist, hat auch mit Alisha Lehmann zu tun. Auch wenn sie gegen Rumänien nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel