International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Defender Europe 20»: Riesiges Militärmanöver wird kontrolliert beendet



Die von den USA geführte Militärübung «Defender Europe 20» wird wegen der Corona-Epidemie kontrolliert eingestellt. «Nach meiner Kenntnis ist die Entscheidung seitens der Amerikaner gefallen, jetzt geordnet diese Übung zu beenden», sagte ein Sprecher des deutschen Verteidigungsministeriums am Montag in Berlin.

epa08257300 US soldiers arrive at a border checkpoint in Kolbaskowo, north-west Poland, 28 February 2020. The US Defender-Europe 20 military exercise, which connects with other allied manoeuvres in the region and will see the biggest deployment of American forces to Europe, including to Poland, for over 25 years, started on 28 February.  EPA/Marcin Bielecki POLAND OUT

US-Soldaten an einem Checkpoint in Polen. Bild: EPA

Nach seinen Angaben sind maximal 5500 US-Soldaten über Deutschland eingereist. Schiffe auf dem Weg nach Deutschland seien umgelenkt worden. Abgesagt seien von deutscher Seite «alle aktiven Übungsanteile». Die deutsche Armee leiste nun logistische Unterstützung dabei, die US-Kräfte geordnet zurückzuführen.

«Defender Europe 20» ist als die grösste Verlegeübung der US-Streitkräfte seit 25 Jahren angelegt gewesen. Nach bisherigen Planungen sollten insgesamt 20'000 Soldaten über den Atlantik geschickt werden. Insgesamt waren 37'000 Teilnehmer vorgesehen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das grösste Nato-Manöver seit dem Kalten Krieg

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • So oder so 16.03.2020 16:51
    Highlight Highlight Was für eine Enttäuschung für denn Verschwörungs Heini, der das Coronavirus als Fake bezeichnet, als Ablenkung für die Invasion der US Soldaten.
  • Saffret 16.03.2020 15:31
    Highlight Highlight Judihuii. Zum Thema positiver Nebeneffekt
    • Zauggovia 16.03.2020 19:51
      Highlight Highlight Was genau ist positiv daran? Für Putin vielleicht, ja.
  • DomiNope 16.03.2020 15:23
    Highlight Highlight Auch wenn die USA allierte sind, ist es mir doch ziemlich unwohl wenn die fast 40‘000 Soldaten zu uns „verlegen“...

Analyse

Die Schweiz und die Nato: So unehrlich ist die Kampfjet-Debatte

Die bewaffnete Neutralität ist die letzte heilige Kuh der Schweiz. Deshalb verdrängen wir eine unangenehme Tatsache: Im militärischen Bereich sind wir von der Nato abhängig.

Zahlreiche Tabus sind in den letzten Jahrzehnten gefallen. Eines aber bleibt quicklebendig: Die Schweiz soll sich aus internationalen Konflikten heraushalten und eigenständig verteidigen. «Bewaffnete Neutralität» nennt sich dieses Konzept. Es bildet die Grundlage für die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge, über die wir am 27. September abstimmen.

Ihr Stellenwert hat in den letzten Jahren eher zu- als abgenommen. Dies zeigt sich in der jährlichen Sicherheitsstudie der ETH Zürich. In der aktuellen …

Artikel lesen
Link zum Artikel