DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Das ist krank»: Australier findet Nadeln in Erdbeeren – böse Erinnerungen an 2018



epa08041729 Freshly harvested strawberries lie on a box at a farm in Beit Lahiya, in the northern Gaza Strip, 03 December 2019. The Gaza farmers hope to export 1,100 tons of strawberries to Europe, Israel, West Bank through a partly eased Israeli blockade in Gaza borders.  EPA/MOHAMMED SABER

Böse Überraschung in Erdbeeren in Australien. Bild: EPA

In Australien hat ein Mann nach eigenen Angaben zwei Nadeln in Erdbeeren gefunden. Beim Schneiden der Früchte für seine Tochter seien diese plötzlich zum Vorschein gekommen, sagte er am Freitag dem Sender Channel 7 News. «Ich war geschockt, meine Tochter hätte daran ersticken können. Das ist krank, ich weiss nicht, wie irgendjemand so etwas tun kann.» Er drehte ein Video von dem Fund und informierte die Polizei und den Supermarkt in der Nähe von Brisbane, in dem er das Obst gekauft hatte.

In dem Geschäft wurden sofort alle Erdbeeren aus den Regalen entfernt und untersucht – jedoch seien keine weiteren Nadeln gefunden worden, hiess es. Die Polizei nahm Ermittlungen auf. In Australien weckt der Fund böse Erinnerungen an 2018.

Damals waren mehrere Wochen lang in verschiedenen Landesteilen immer wieder Nadeln in Erdbeeren entdeckt worden. Insgesamt wurden 231 Fälle gemeldet. Ein Mann musste im Krankenhaus behandelt werden. Tonnen von Erdbeeren landeten auf dem Müll, die Industrie erlitt schweren Schaden.

Die Behörden verschärften daraufhin die Gesetze: Auf solche Straftaten stehen nun 15 Jahre Haft. Eine Verdächtige, die auf einer Obstfarm in der Nähe von Brisbane arbeitete, wurde im November 2018 nach einem DNA-Abgleich festgenommen. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bilder der Buschbrände in Australien

Plötzlich taucht dieser Riese auf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Feuer in Australien: Foto von verbranntem Känguru-Baby geht um die Welt

In Australien wüten seit Oktober verheerende Buschbrände, die mittlerweile eine Fläche von mehr als sechs Millionen Hektar zerstört haben. Das ist mehr als die Fläche von Dänemark (ohne Grönland). Am Sonntag brannten weiterhin rund 200 Feuer, viele davon waren ausser Kontrolle.

Der Fotograf Brad Fleet zeigte nun auf seinem Instagram-Kanal die dramatischen Folgen der Brände – mit einem schockierenden Foto eines verbrannten Känguru-Babys.

Auch auf Twitter geht Brad Fleets Bild des verkohlten …

Artikel lesen
Link zum Artikel