International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Extrem seltener Fund: Mann findet wahres«Monster-Nugget» in Australien



Bild

Ein Goldsucher hat im west-australischen Outback den Fund seines Lebens gemacht – und ein 1.4 Kilo schweres Goldnugget entdeckt. Laut der Zeitung «Perth Now» war ein Mann vergangene Woche im kargen Umland des historischen Goldgräber-Städtchens Kalgoorlie-Boulder unterwegs, als sein Metalldetektor plötzlich anschlug...

Zurück in Kalgoorlie-Boulder besuchte der Finder den Ladeninhaber Matt Cook, der Ausrüstung für Hobby-Goldgräber verkauft.

Experte Matt Cook war ganz aus dem Häuschen und schätzte den Wert des Edelmetall-Klumpen auf 100'000 Australische Dollar (rund 70'000 Franken).

«Ein Nugget dieser Grösse ist immer schwerer zu finden - aber es gibt sie noch da draussen.»

Ladeninhaber Matt Cook

Laut Cook landen nur wenige solche Glückstreffer. Und diese Glückspilze sind dann sonst im Outback mit deutlich schwererem Gerät unterwegs – und nicht nur mit Metalldetektoren.

Australien erlebt in diesen Tagen einen Goldrausch

Cook wundert sich: «Momemtan ist echt viel los bei uns. Kein Jahr war bisher so trubelig wie dieses. Zudem steht der aktuelle Kurs für Gold weit oben. Es ist wie ein Goldrausch!»

(lj)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Warum machen das eigentlich alle? 12 Arten, in eine Medaille zu beissen

Goldabbau gefährdet Indigene in Brasilien

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Länder hatten schon eine zweite Corona-Welle – und so haben sie diese gemeistert

Während viele Länder Europas mitten in der zweiten Corona-Welle stecken, haben andere Staaten diese schon hinter sich. Ein Überblick.

Zeitraum: Israel hatte die erste Welle im März/April sehr gut unter Kontrolle. Ab dem 2. September nahmen die Fallzahlen aber stark zu, bis hin zum Höhepunkt am 2. Oktober. Am 16. Oktober waren sie wieder unter dem Stand vom 2. September.

Von den folgenden Ländern, welche die zweite Welle auch bereits hinter sich haben, verzeichnete Israel pro 100'000 deutlich am meisten Infektionen.

Massnahmen: Israel versetzte sich als erstes Land weltweit in einen zweiten Lockdown. Dieser begann am 18. …

Artikel lesen
Link zum Artikel