International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chinesischer Menschenrechtsanwalt Wang Quanzhang aus Haft entlassen



In this Feb. 2015, photo released by Li Wenzu, Wang Quanzhang, left, and his wife Li Wenzu poses for a photo with their son at a park in eastern China's Shandong province. About two dozen plainclothes police are stationed Wednesday Dec. 26, 2018, outside a courthouse in northern China as the trial of Wang, a prominent human rights lawyer was expected to unfold. Wang is among more than 200 lawyers and legal activists who were detained in a sweeping 2015 crackdown. The advocate for the banned Falun Gong meditation sect was charged with subversion of state power in 2016. He has been held without access to his lawyers or family for more than three years. (Wang Quanxiu via AP)

Wang Quanzhang mit Familie im Februar 2015. Bild: AP/Li Wenzu

Der prominente chinesische Bürgerrechtsanwalt Wang Quanzhang ist nach Ablauf seiner regulären Haftzeit aus dem Gefängnis entlassen worden. Wie seine Frau Li Wenzu am Sonntag auf Twitter mitteilte, rief ihr Mann sie nach der Entlassung an. Er sei in seine Wohnung in Jinan in der Provinz Shandong gebracht worden.

In einer Verfolgungswelle gegen rund 300 Anwälte, Kanzleimitarbeiter, Aktivisten und Angehörige war der Anwalt im August 2015 festgenommen worden. Erst im Januar 2019 hatte ihn ein Volksgericht in Tianjin unter Ausschluss der Öffentlichkeit wegen «Untergrabung der Staatsgewalt» zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

Wang Quanzhang arbeitete für die mittlerweile geschlossene Anwaltskanzlei Fengrui, die unter anderem den berühmten Künstler Ai Weiwei vertreten hatte. Der Anwalt setzte sich wiederholt für politisch heikle Fälle ein, in denen es unter anderem um Religionsfreiheit, Landvertreibungen und Pressefreiheit ging. Kanzleigründer Zhou Shifeng war ebenfalls zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Folterinstrumente made in China

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Illegale Sexparty in Brüssel: EU-Parlamentarier versucht über die Dachrinne zu flüchten

Trotz Lockdown-Verbot feierten in Brüssel ein EU-Parlamentarier und mehrere Diplomaten eine Orgie. Als die Polizei eintrifft, versucht der Politiker zu fliehen und verletzt sich leicht. Beim Abgeordneten soll es sich um ein führendes Mitglied von Viktor Orbans Fidesz-Partei handeln.

Manchmal spuckt die EU-Blase in Brüssel auch durchwegs kuriose Geschichten aus. So wie diese: Im Brüsseler Stadtzentrum in der Rue des Pierres, die unter anderem wegen ihren LGBT-Bars bekannt ist, feierten am Freitagabend 25 Männer im ersten Stock einer Bar eine Orgie. Als die Polizei eintrifft und die Bar wegen Verstoss gegen die strengen belgischen Lockdown-Regeln durchsucht, versucht einer der in der Mehrzahl unbekleideten Männer über die Dachrinne zu fliehen. Dabei verletzt er sich leicht.

Pikant: …

Artikel lesen
Link zum Artikel