International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: prosieben/montage watson

Mehr Promille bei Europawahl! Palina Rojinski fuhr Betrunkene vom Club ins Wahllokal 😂



Wahlrecht ist Wahlpflicht? Das sagt der Lehrer gerne mal in der Oberstufe, aber viele nehmen diesen altklugen Spruch nicht besonders ernst.

Denn wie in der Prosieben-Sendung «Late Night Berlin» mit Klaas Heufer-Umlauf am Montagabend zu sehen war, kämpfte Rojinski am Wahlsonntag in Berlin persönlich für eine höhere Wahlbeteiligung in ihrer Wahlheimat Berlin.

Ihr Plan: Betrunkene Clubgänger nach dem Feiern am Sonntagmorgen von der Strasse kratzen und ins Wahllokal schleppen. Denn jede Stimme zählt, ganz egal, wie angeschlagen sie ist. In einem extra gebauten Wahlmobil – komplett mit Europaflagge und Discokugel – ging es auf die Strassen vor den Berliner Clubs.

Die ersten Reaktionen waren eher durchwachsen: «Ich bin drunk as fuck», «Warum denn so früh?», «Ich seh dich doppelt».

Im Gespräch wurde es tiefgründig:

Bild

screenshot

Rojinski fragt:

«Was ist denn dein europäischer Gedanke?»

Clubgänger antwortet:

«Ich glaub, ich hab gar keinen.»

Andere wurden spontan gebeten, eine (dringend gebrauchte) europäische Hymne zu verfassen.

Bild

Der erste Entwurf: «Wir bleiben jetzt einfach mal ganz ehrlich. Urlaub, Urlaub! Sex, Sex, Sex, Urlaub, Urlaub. Wir probieren mal was ganz anderes: Ehrlich sein zum Beispiel. Titten raus, Titten raus, Love EU.»

Zusammen mit Palina Rojinski torkelten die nicht nur von Europa beschwingten Jungwähler dann ins nächste Lokal – äh, Wahllokal natürlich.

Die Moderatorin war sicher: «Zumindest haben wir die Wahlbeteiligung um einige Promille erhöht.»

Hier kannst du dir das ganze Video anschauen:

abspielen

Video: YouTube/Late Night Berlin

(pb)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Und während du im Ausgang frierst: Engländerinnen im Party-Winter

Partywochenende? Dann warten diese 10 Kater-Stufen auf dich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Deutschland nimmt über 2000 Flüchtende auf – Merkel spricht Klartext

Deutschland will insgesamt 2750 Geflüchtete von den griechischen Inseln aufnehmen. Das gab Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag in einer Mitteilung bekannt. Aufgenommen werden demnach 1553 Menschen aus 408 Familien, die durch Griechenland bereits als Schutzberechtigte anerkannt worden sind. Ebenso werde Deutschland bis zu 150 unbegleitete minderjährige Asylsuchende aufnehmen.

«Bereits erfolgt ist die Aufnahme von 53 unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden», so Seibert weiter. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel