DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Acht Polizisten schlagen auf Mann ein: In Frankreich geht dieses Video gerade viral



Die Pariser Staatsanwaltschaft hat am Freitag eine Untersuchung wegen möglicher Polizeigewalt eröffnet. Ausschlaggebend dafür war ein vom französischen Rapper MHD auf Twitter publiziertes Video.

Das Video zeigt, wie zwei Männer von mehreren Polizisten verhaftet werden – auf aggressive Art und Weise. Es ist zu sehen, wie die Beamten auf die Männer einschlagen. Zuvor greift ein Polizeihund einer der Männer an. Das Video wurde bereits über 37'000 geteilt. 

MHD schreibt zum Video: 

«Heute wurde mein grosser Bruder Opfer eines Polizeiangriffs, ganz in der Nähe von meinem Zuhause. So behandeln Polizisten junge Leute in unseren Quartieren! Zu acht gegen eine hilflose Person. Teilt dieses Video so oft wie möglich. Diese Art von Verbrechen sollte nicht alltäglich sein.»

Die Untersuchung zum Vorfall wird nun der «Polizei der Polizei» anvertraut, der Generalinspektion der Nationalpolizei, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. 

Polizei und Rettungskräfte angegriffen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Gratistests für die ganze Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy wegen Bestechung verurteilt – Hausarrest

Nicolas Sarkozy, zwischen 2007 und 2012 Präsident Frankreichs, wurde von einem Gericht wegen Bestechung und unerlaubter Einflussnahme verurteilt.

Der 66-Jährige muss nach der Entscheidung des Gerichts aber nicht ins Gefängnis: Er kann die Strafe zu Hause unter elektronischer Überwachung verbüssen.

Die Richter verurteilten auch Sarkozys langjährigen Anwalt Thierry Herzog und den Juristen Gilbert Azibert zu Haftstrafen von jeweils drei Jahren, ebenfalls mit zwei Jahren auf Bewährung. Anwalt …

Artikel lesen
Link zum Artikel