DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Israelischer Spion Jonathan Pollard nach 30 Jahren aus US-Haft entlassen



Der israelische Spion Jonathan Pollard ist nach 30 Jahren Haft in den USA auf Bewährung freigekommen. Der 61-Jährige habe am Freitag das Gefängnis von Butner im Bundesstaat North Carolina verlassen.

Dies sagte der Sprecher einer Aktivistengruppe, die Pollard in Israel unterstützt, der Nachrichtenagentur AFP. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu äusserte sich in einer ersten Reaktion erleichtert über die Freilassung des gebürtigen US-Amerikaners «nach drei langen und schwierigen Jahrzehnten».

Israelis hold placards during a protest in Jerusalem calling for the release of Jonathan Pollard from a U.S. prison in this file picture taken January 2, 2014. Prime Minister Benjamin Netanyahu has instructed Israeli officials to keep low-key about Friday's scheduled release by the United States of Israeli spy Jonathan Pollard, a cabinet minister said. The former U.S. Navy analyst's espionage for Israel in the 1980s remains a strain on ties with Washington and his parole terms dictate that he stay in the United States for five years.  REUTERS/Ammar Awad/Files

Belastete Beziehungen zwischen den USA und Israel.
Bild: AMMAR AWAD/REUTERS

Die Beziehungen zwischen den USA und Israel werden durch die Affäre um den Agenten bis heute belastet. Der für die US-Marine tätige Pollard hatte von Mai 1984 bis zu seiner Verhaftung im November 1985 dem israelischen Geheimdienst Mossad viele tausend Dokumente mit US-Spionagematerial aus dem arabischen Raum übergeben. Dafür wurde der gebürtige Texaner zu lebenslanger Haft verurteilt.

Ende Juli entschied eine Bewährungskommission, Pollard vorzeitig aus der Haft zu entlassen. Zu den Auflagen zählt, dass der 61-Jährige die USA fünf Jahre lang nicht verlassen darf. Pollard hat auch die israelische Staatsbürgerschaft und geniesst dort den Status eines Nationalhelden. (sda/afp/meg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Das war kein Polizeieinsatz, das war Mord»: US-Staatsanwalt hält Schlussplädoyer zu Floyd

Der weisse Ex-Polizist Derek Chauvin ist nach Ansicht der Staatsanwaltschaft für die Tötung des Afroamerikaners George Floyd verantwortlich und muss verurteilt werden. Dessen exzessive und erbarmungslose Gewaltanwendung habe Floyd umgebracht, sagte Staatsanwalt Steve Schleicher am Montag im Schlussplädoyer am Gericht in Minneapolis.

Floyd habe Chauvin bis zu seinem letzten Atemzug gebeten, ihn atmen zu lassen, während dieser neun Minuten und 29 Sekunden erbarmungslos auf ihm gekniet habe. «Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel