International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vulkan Stromboli explodiert – und die Touristen so 😱



Der Vulkan Stromboli unweit von Sizilien hat am Mittwoch mit einer starken Explosion Ängste unter Touristen ausgelöst. Laut Medienberichten wurde die kleine Insel von einer heftigen Explosion im Inneren des Vulkans erschüttert.

Danach trat Lava aus, was einige Brände verursachte. Es wurden keine Verletzten oder Sachschäden gemeldet. Die Explosion wurde auch auf der benachbarten Insel Salina gehört. Eine Rauchwolke erhob sich. Der Zugang zur Spitze des Vulkans ist seit längerer Zeit verboten.

Eine Gruppe verängstigter Touristen flüchtete vom Strand und versammelte sich auf einem Platz vor der Kirche der Ortschaft, wie lokale Medien berichteten.

Zu einer Explosion des Vulkans Stromboli war es bereits Anfang Juli gekommen. Dabei kam ein sizilianischer Tourist ums Leben. Der Stromboli ist wie der Ätna auf Sizilien ständig aktiv. Die Vulkaninsel gehört zu den im Norden von Sizilien liegenden Liparischen Inseln.

Im Dezember 2002 hatten bis zu zehn Meter hohe Wellen Stromboli und die Nachbarinseln teilweise überschwemmt. Mehrere Häuser wurden beschädigt und drei Männer verletzt. Auch 2007 und 2010 war der Vulkan ausgebrochen. (aeg/sda/apa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Vulkan auf Hawaii kommt nicht zur Ruhe

Stromboli

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Die SwissCovid-App hat bereits über 1,85 Millionen Downloads – doch die EU blockt

Das Bundesamt für Gesundheit gibt sich trotz stagnierender Nutzerzahlen optimistisch. Und auch von der technischen «Front» gibt es positive Neuigkeiten. Hingegen lässt die EU-Kommission die Schweiz auflaufen.

Im Nachhinein ist man immer klüger.

Das gilt speziell auch für ein neuartiges IT-Grossprojekt wie die Schweizer Corona-Warn-App, SwissCovid.

Auch Deutschland hat eine solche Tracing-App, die wie das Schweizer Pendant auf technischen Schnittstellen aufbaut, die Apple und Google in ihre mobilen Betriebssysteme iOS (iPhone) und Android implementiert haben.

Die Deutschen konnten trotz turbulenter Anfangsphase ihre App früher in die App-Stores bringen als die Schweizer. Und sie haben sich im Gegensatz …

Artikel lesen
Link zum Artikel