International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: twitter/borzou

3 Videos aus Beirut, die Menschen gerade zu Tränen rühren



Nach der folgenschweren Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut sind in den sozialen Netzwerken Videos rund um das Geschehen geteilt und tausendfach geschaut worden.

Neben Aufnahmen der Explosion aus unterschiedlichen Ecken der Stadt sind es vor allem Aufnahmen, in denen Menschen in Panik sowie die Zerstörung zu sehen sind. Die Bilder gleichen sich - Alltag wird zu Alptraum:

In einem Video, das zuletzt viral ging, posiert eine Braut in ihrem weissen Kleid für Hochzeitsbilder. Sie lächelt, der Brautstrauss liegt auf der Schleppe ihres Kleides. Kurz darauf ein Knall, sie wird von der Druckwelle der Explosion erfasst. Keine 20 Sekunden später rennt Isra Seblani durch ein Meer von Scherben und Zerstörung. Sie habe sich sehr auf ihren Hochzeitstag gefreut, sagte sie tags darauf in einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender NBC News.

«Es gibt keine Worte dafür, was dann bei der Explosion geschah», sagt sie. Auf die Glückseligkeit sei die Angst um ihr Leben und dann die Erleichterung darüber gefolgt, dass sie relativ unbeschadet davonkam. Jetzt sei sie nur noch sehr traurig, «darüber was anderen Menschen passiert ist, darüber was dem Libanon widerfahren ist».

Ein weiteres Video, das vielfach geteilt wurde, zeigt ein kleines Mädchen beim Spielen - und eine Frau unweit von ihr beim Staubsaugen. Ob es sich bei der Frau um die Mutter oder das Kindermädchen handelt, blieb zunächst unklar. Als Heldin wird sie so oder so gefeiert. Denn als die Fenster des Wintergartens bersten, lässt sie den Sauger fallen, rast in Richtung der fliegenden Scherben und zieht das Kind aus der Gefahr. Die Online-Community feiert sie als Heldin. Ein Mann schreibt: «Nicht alle Engel haben Flügel».

Auch Szenen, die nach der Explosion aufgenommen wurden, berühren viele Menschen. So etwa das Video einer alten Frau, die in ihrem zerstörten Wohnzimmer umgeben von heruntergefallenen Vorhängen und Chaos «Auld Lang Syne» am Klavier spielt.

Ihre Enkelin teilte das Video. Die Musik vom Klavier wird vom Klirren der zusammengefegten Scherben begleitet. «Zum Heulen» kommentieren einige im Internet. (cma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Sagitarius
07.08.2020 06:37registriert February 2014
Ich denke es ist jetzt endlich an der Zeit auch politisch aufzuräumen!
252
Melden
Zum Kommentar
4

Dubai hat nun auch den grössten Brunnen der Welt

Noch ein Superlativ in Dubai: Nach dem höchsten Wolkenkratzer hat die Metropole am arabischen Golf nun auch den grössten Springbrunnen der Welt. Der 1335 Quadratmeter grosse «Palmenbrunnen» wurde am Donnerstagabend eingeweiht.

Dazu gab es eine Show mit Wasserfontänen, Lichtspektakel und Musik. Die Besucher trugen wegen der Corona-Pandemie Atemschutzmasken und hatten auch andere Hygieneregeln zu beachten.

Das Guinness-Buch der Rekorde erklärte den Palmenbrunnen offiziell zum grössten Bauwerk …

Artikel lesen
Link zum Artikel