International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Herzogin Meghan gibt überraschend offenes Interview – und muss Tränen zurückhalten



Das Leben in der Öffentlichkeit ist nicht immer nur glamourös. Auch für Royals nicht, die vielleicht sogar noch mehr die Aufmerksamkeit aller auf sich ziehen als jeder andere Promi.

Sie müssen sich ans Protokoll halten, ihre Kleider die korrekte Länge haben und sie müssen stets lächeln. Sie sind unnahbar und sehen nahezu perfekt aus.

Royals haben es nicht immer leicht

Doch auch das königliche Leben ist nicht immer einfach. Durch die ständige Aufmerksamkeit kann ein enormer Druck entstehen, wie Meghan, die Frau von Prinz Harry, jetzt in einem Interview sagte.

Der britische Sender ITV zeigt eine Doku über Meghan, Harry und ihren Sohn Archie, die während ihrer Afrika-Reise gedreht wurde. In einem Interview unterbricht sich die 38-Jährige plötzlich, schluckt und hält die Tränen zurück.

«Das letzte Jahr war sehr herausfordernd.»

«Jede Frau, gerade wenn sie schwanger ist, ist sehr verletzlich», sagte Meghan in dem Interview. «Und wenn man dazu noch ein Neugeborenes hat», ergänzt sie und lässt den Satz hängen.

All das zusammen, plus zusätzlich die Herausforderung, eine Neu-Mama zu sein oder sich an das Leben als frisch Verheiratete zu gewöhnen, ... Meghan lässt auch diesen Satz gefühlsschwanger in der Luft hängen.

Doch wie ging es ihr damit? Nun ja, nicht so gut. Der Reporter hakt nach:

«Also ist es richtig zu sagen, dass es Ihnen nicht okay geht?»

Die Antwort ist ein einfaches Ja, aber ihr Gesicht sagt mehr. Sie reagiert äusserst sensibel und scheint die Tränen zurückzuhalten. So haben wir die Herzogin von Sussex noch nicht gesehen. Ein Blick in ihr Innerstes zeigt: Auch bei den Royals läuft es nicht immer golden.

(lin)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Meghan Markle und die Queen: Der erste gemeinsame Auftritt

Zu teuer? Die Hochzeit von Prinzessin Eugenie in Windsor

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

37 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
MBär
19.10.2019 10:17registriert January 2019
Kein Wunder, bei dem Krieg welchen die Boulevardpresse veranstaltet. Ständige Belagerung, Verbreitung von Lügen und Unterstellungen, einfach alles für die nächste Schlagzeile... Widerlich.
1057
Melden
Zum Kommentar
HeforShe
19.10.2019 10:00registriert November 2016
Ehm... schon einmal nach England geschaut? Dort läuft eine absolute Dreckskampagne gegen sie seit Tag 1 - Medien und auch im Palastinneren. Und ja, ihre Hautfarbe IST der Grund, da können sich die Medien noch so winden, es ist ein widerlich rassistischer Haufen.
Ich bewundere ihr Durchhaltevermögen und ihre soziale Intelligenz trotzdem noch so viel an die Menschen zurückgeben zu können. #WeLoveYouMeghan
10830
Melden
Zum Kommentar
Barracuda
19.10.2019 11:17registriert April 2016
Tja, sich in ein Königshaus "einheiraten" ist anscheinend doch nicht nur Glamour, wer hätte das gedacht.
8427
Melden
Zum Kommentar
37

People-News

Sängerin Dua Lipa postet ein Foto von Grossalbanien auf Instagram und erntet Kritik

Die britische Sängerin mit kosovo-albanischen Wurzeln postete auf Instagram ein Foto einer Grossalbanien-Flagge. Fans werfen ihr dafür Albanien-Nationalismus vor und diskutieren ihren Post heftig auf Social Media.

Dua Lipa ist eine britische Sängerin mit weltweiter Bekanntheit. Sie ist in London geboren und aufgewachsen, ihre Wurzeln hat sie jedoch im Kosovo. Einen grossen Teil ihrer Kindheit verbrachte sie dort. Auf Instagram hat sie über 48 Millionen Anhänger – und mit einem Post hat sie eine Menge davon verärgert.

Am Sonntag postete der britische Popstar ein Foto der Flagge Grossalbaniens. Auf dem Foto sind Ismail Qemali (links) und Isa Boletini zu sehen – sie gelten als die ursprünglichen …

Artikel lesen
Link zum Artikel