International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Bollywood-Legende Rishi Kapoor mit 67 Jahren gestorben



FILE- In this April 19, 2018 file photo, Bollywood actor Rishi Kapoor greets media as he arrives for the song launch of film '102 Not Out' in Mumbai, India. Rishi Kapoor, a top Indian actor and a scion of Bollywood’s most famous Kapoor family, has died after a battle with cancer. He was 67.(AP Photo/Rafiq Maqbool, File)
Rishi Kapoor

Rishi Kapoor Bild: AP

Der bekannte Bollywood-Schauspieler Rishi Kapoor, der oft den romantischen Helden mimte, ist nach einem langen Kampf gegen Leukämie gestorben. Er wurde 67 Jahre alt.

Kapoor wurde kürzlich mit Atemschwierigkeiten in ein Krankenhaus in Mumbai gebracht und starb am Donnerstagmorgen, wie seine Familie mitteilte. Er sei demnach heiter geblieben und habe die Ärzte und das Gesundheitspersonal bis zuletzt unterhalten.

Schauspieler Akshay Kumar schrieb auf Twitter: «Er war eine Legende, ein grossartiger Co-Star und eine guter Freund der Familie.» Indiens Premier Narendra Modi schrieb: «Er war ein Kraftwerk von Talent.»

Die Diagnose des Blutkrebs kam 2018. Dann wurde er fast ein Jahr in New York behandelt und kehrte im vergangenen Sommer ins Bollywood-Mekka Mumbai zurück.

Kapoor stammte aus einer Familie von Schauspielern, Produzenten und Theaterpersönlichkeiten. Er begann seine Karriere als Kind in einem Film seines Vaters. Als er dann in den 1970ern in einer Teenager-Liebesgeschichte erstmals die männliche Hauptrolle übernahm, wurde er dem indischen Publikum als Frauenschwarm bekannt. In den kommenden 20 Jahren verkörperte er in Dutzenden weiteren Filmen den romantischen Helden. Dann schaffte er es, auch andere Rollen zu spielen. Seine Karriere dauerte fünf Jahrzehnte.

Er hinterlässt seine Frau, eine Tochter und einen Sohn, der selbst auch ein bekannter Bollywood-Schauspieler ist. Erst am Mittwoch war Bollywood-Star Irrfan Khan («Slumdog Millionär») mit 53 Jahren gestorben. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

People-News

Was Kate Winslet Freches tat, als sie von der Nacktszene in «Titanic» erfuhr

Heute gibt's ein fesches kleines Anekdötchen vom «Titanic»-Set. 22 Jahre ist es her, dass wir alle weinend im Kino sassen und dabei zusahen, wie Rose ihren Jack an den dunklen, eisig kalten Nordatlantik verlor.

Und wir alle erinnern uns an die Mutter aller Szenen.

Nein, nicht die.

Die andere. Die noch nacktere.

Nachdem nämlich Kate Winslet besagte Szene gelesen hatte und wusste, dass sie in diesem unsagbar teuren Film vollends enthüllt vor Leonardo DiCaprio wird herumliegen müssen, beschloss …

Artikel lesen
Link zum Artikel