DE | FR
International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 9 Social-Media-Stars beeinflussen unsere Jugendlichen am meisten



Soziales Prestige oder sogar VIP sein: Das wollen Jugendliche, die nach dem Jahr 2000 geboren wurden. Dieser Wunsch habe sich im Vergleich zu vorherigen Generationen verstärkt, so zumindest steht es im Jugendbarometer der Credit Suisse, der am Dienstagmorgen veröffentlicht wurde.

Woher kommt dieser Wunsch?

Höchst wahrscheinlich hängt mit einer weiteren im Barometer diskutierten Entwicklung zusammen: 2015 gab nur 1 Prozent der damals Befragten an, Snapchat sei «In». Dieses Jahr waren es 52 Prozent. Bei Instagram liegt dieser Wert sogar bei 80 Prozent. Genutzt werden beiden Apps von der Hälfte der 1000 Befragten.

Wenn man sich nun anschaut, wer auf diesen Plattformen am meisten Erfolg hat, scheint es nicht mehr so weit hergeholt, dass die Jugendlichen laut dem Barometer gerne in den «VIP-Kreis» aufgenommen werden wollen. Hier die neun erfolgreichsten Promis auf Social Media und was sie posten:

Selena Gomez

«Mein ganzes Leben», schreibt Gomez zu diesem Bild.

Die Schauspielerin/Sängerin/Entertainerin/Model und Ex-Freundin von Justin Bieber (der kommt weiter unten in der Liste) hat am meisten Follower auf Instagram. 101 Millionen Follower hat das «Powergirl», wie sie von MTV betitelt wird. Die 24-Jährige verdient nach unterschiedlichen Quellen im Jahr um die 20 Millionen Dollar im Musikgeschäft. 

Ihre Fotos und Videos zeigen auf Instagram vor allem Party und Fashion

Das macht Selena Gomez auf Snapchat:

abspielen

Video: YouTube/CelebritySnapz

Taylor Swift

«Wahrscheinlich schauen wir uns Katzenbilder an», schreibt Taylor Swift zu diesem Bild.

Taylor Swift hat 91,7 Millionen Instagram-Follower. Im «normalen Leben» ist sie Sängerin und hat laut Forbes in diesem Jahr bereits 170 Millionen Dollar verdient. Das macht sie zum bestverdienenden Promi der Welt.

Weil ihr Instagram-Profil so viele Follower hat, wird dort auch tüchtig Werbung gemacht. Unter ihren Bildern, die im Schnitt zwei Millionen Likes erhalten, sind haufenweise Werbe-Post zu sehen: «Please check out my singing covers» und Ähnliches. Immerhin: Etwa alle zehn Bilder durchbricht ein Katzenbild die Reihe aus Auftritts-, Party- und Ferienfotos.

So feiert Taylor Swift einen Geburtstag auf Snapchat:

abspielen

Video: YouTube/CelebritySnapz

Beyoncé

Ein von Beyoncé (@beyonce) gepostetes Foto am

Den Traum leben: Beyoncé mit Ehemann Jay-Z in Paris.

Sängerin Beyoncé hat 85,7 Millionen Follower. Auf ihrem Instagram-Profil sind wie bei allen anderen Stars auch vor allem Ferien- und Party-Fotos zu sehen. Sie soll laut Forbes 2016 bereits 54 Millionen Dollar verdient haben. 

Ariana Grande

Ein Bild von der «Dangerous Women Tour».

Auf Platz vier steht Ariana Grande. Sie hat 85,5 Millionen Follower. Grande wurde durch die Teen-Sendung «Victorious» auf dem Sender Nickelodeon bekannt. Seit 2011 hat sie auch einen Plattenvertrag bei Universal Republics Records und singt. Sie soll um die 16 Millionen Dollar im Jahr verdienen. 

Wie die meisten anderen Promis ist Ariana Grande auch auf Snapchat aktiv. 

Cristiano Ronaldo

Auch der mehrfache Weltfussballer des Jahres Cristiano Ronaldo hat ein gut besuchtes Instagram-Profil mit 84,7 Millionen Follower. Sein bisheriges Einkommen in diesem Jahr beläuft sich auf 88 Millionen Dollar

Auf seinem Profil sind logischerweise viele Sport-Bilder zu sehen. Ab und zu mischen sich auch Ferienfotos darunter.

Kim Kardashian

«Danke dass du meine Haupt-Bitch bist!», so kommentiert Kim dieses Foto.

Darf in keiner solchen Liste fehlen: Kim Kardashian. Das ist ja schliesslich ihr Beruf. Sie ist weder Sängerin noch Schauspielerin, sondern einfach nur Promi. Auf Instagram hat sie 84,2 Millionen Abonnenten. Aufsehen erregt hat die Ehefrau von Kanye West erst kürzlich, als sie in Paris ausgeraubt wurde und ihr Schmuck im Wert von neun Millionen Euro geklaut wurde. Das ist aber kein Problem, denn sie soll dieses Jahr bereits 51 Millionen Dollar verdient haben. 

Auf ihrem Instagram-Profil präsentiert sie vor allem Kleidung und ab und zu ein hübsches Ferien-Bild. Vor knapp zwei Jahren machte besonders ein Bild von Kim die Runde:

Seither hat sie mit einem weiteren Nacktbild aus ihrem Badezimmer für Furore gesorgt. Die Kritik darauf war so heftig, dass sich viele TV-Persönlichkeiten hinter Kardashian stellten. So auch der Komiker Josh Ostrovsky aka The Fat Jewish.

Kim Kardashians Snapchat Story aus Paris:

abspielen

Video: YouTube/CelebritySnapz

Justin Bieber

Bild

Dieses Bild erscheint, wenn man auf Justin Biebers Profil will. bild: screenshot instagram

Justin Bieber hatte auf Instagram mehr als 78 Millionen Follower. «Hatte», weil er sein Profil diesen Sommer gelöscht hat. Der Grund für seinen Rückzug aus der Social Media Plattform war, dass seine neue Freundin derb darauf beschimpft worden sei. 

Ob oder wann er zurückkehrt ist unklar. Instagram bleibt wohl vorerst das Territorium seiner Ex Selena Gomez. Dafür ist er auf Snapchat und Twitter aktiv.

Justin Bieber beim Zahnarzt, beim Coiffeur und in der Maske:

abspielen

Video: YouTube/Funny Moments

Kylie Jenner

Ein von Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am

Du willst auch solche Lippen haben? Voilà:

Ein von Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am

Diese zwei aufeinanderfolgenden Posts von Kardashian-Schwester Kylie Jenner zeigen, wie auf der Plattform Werbung gemacht wird. 75,8 Millionen Follower schauen sie sich täglich an: Bilder von Kosmetika. Sie durchziehen ihr ganzes Profil, die meisten haben um die 900'000 Likes.

Kylie verdient ihr Geld mit Kosmetika und Modeln. Auch sie ist auf Snapchat aktiv:

Ein von Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am

Ihr Markenzeichen sind ihre Lippen. Es wurde heftig Diskutiert, ob Kylie ihre Lippen hat aufspritzen lassen. Daraus entstand auf allen Social Media Plattformen die #kyliejennerchallenge.

Nicht nachmachen!

abspielen

Video: YouTube/Nicole Skyes

Nicki Minaj

Sängerin Nicki Minaj, die ihren richtigen Durchbruch mit dem Musikvideo von «Anaconda» schaffte, hat auf Instagram 66,8 Millionen Abonnenten. Ihr Profil enthält viel Text: Lebensweisheiten, Songtexte, Werbung und so weiter.

Sie soll zwischen 10 und 20 Millionen Dollar im Jahr verdienen. 

Besagtes Video:

abspielen

Video: YouTube/NickiMinajAtVEVO

(leo)

Mehr aus der Promi-Welt? Diese Stars unterstützen Trump:

Die Welt der Social Media

Video zeigt, wie überfüllt der Zug von Greta Thunberg tatsächlich war

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

17 Protestschilder, die wir (hoffentlich) alle bedingungslos unterstützen können

Link zum Artikel

Dürfen wir vorstellen: Das ist Narwhal der «Einhorn-Welpe» 😍😍

Link zum Artikel

Diese 13 Insta-Accounts setzen die Schweiz perfekt in Szene

Link zum Artikel

Greta Thunberg heisst jetzt Sharon – aus einem witzigen Grund

Link zum Artikel

Ein schärferes Datenschutzgesetz für die Schweiz nimmt Form an, aber ...

Link zum Artikel

Wir haben das Meme of the Decade! Das ist der Liebling der watson-Community

Link zum Artikel

«Der Ultraschall-Untersuch wird zum Event» – Frauenärzte nerven sich ob Handyplage

Link zum Artikel

25 Produkte, die du online kaufen kannst (und dich so an der Menschheit zweifeln lassen)

Link zum Artikel

Dieser Kater hat «crazy eyes» – und mehr Instagram-Follower als du!

Link zum Artikel

23 «Erfolgscoach»-Zitate, die dich voll motivieren werden (NICHT.)

Link zum Artikel

Meghan und Harry haben genug – die besten Reaktionen zum #Megxit

Link zum Artikel

Netflix hat bereits den besten Tweet des Jahres – der Anlass ist leider erschreckend

Link zum Artikel

Komiker Sacha Baron Cohen rechnet mit Facebook und Co. ab – und wie

Link zum Artikel

Meghan und Prinz Harry ziehen sich zurück: Was passiert jetzt? Die 5 wichtigsten Fragen

Link zum Artikel

«Erklärvideos» zum dritten Weltkrieg verstören Tiktok-User – das steckt dahinter

Link zum Artikel

Ab sofort kannst du «The Witcher» auf Netflix streamen! 5 Dinge, die du wissen solltest

Link zum Artikel

Virales Video: Dieser Einpack-Trick für Geschenke erleichtert dir das Leben

Link zum Artikel

16 Vorurteile, die Frauen echt nicht mehr hören können

Link zum Artikel

Facebook und Google sind eine «beispiellose Gefahr», warnt Amnesty International

Link zum Artikel

Hätte Trump ohne sie die Wahl verloren?

Link zum Artikel

Einfach 35 der lustigsten Tweets von 2019

Link zum Artikel

Wir suchen das Meme des Jahrzehnts – und du darfst unter 100 davon aussuchen!

Link zum Artikel

Sängerin Grimes und Elon Musk erwarten ein Kind – die Reaktionen sind, äh, köstlich

Link zum Artikel

Elena Miras: Diese Schweizerin wird das Dschungelcamp auf den Kopf stellen (vielleicht)

Link zum Artikel

Facebook: 80 Prozent der gelöschten Hassrede durch Software erkannt

Link zum Artikel

Der Kampf tausender Porno-Darstellerinnen gegen Instagram

Link zum Artikel

19 Sätze, die man beim Sex sagen oder als Werbeslogan benutzen kann

Link zum Artikel

Danke für nichts! 12 Probleme, die wir nur wegen Smartphones, Computer und Co. haben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Heute ringt der Ständerat um das neue Datenschutzgesetz – und das betrifft auch dich

Link zum Artikel

Und jetzt: Antworten, die jeder weiss, aber aus Angst vor dem Chaos keiner ausspricht

Link zum Artikel

19 Mini-Cartoons, die (zumindest für Millennials) das Erwachsensein auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Instagram testet Verzicht auf Likes jetzt weltweit – das steckt dahinter

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie Kinder ihre Eltern vor dem Verschwörungswahn retten wollen

In einem Online-Forum geben sich Angehörige Tipps, wie sie ihre Liebsten vom Verschwörungswahn wegbringen.

Wenn die eigenen Kinder eine Internetsperre für die Eltern verhängen, dann klingt das nach verkehrter Welt. Doch über solche und ähnliche Tricks diskutieren derzeit viele Jugendliche auf der Social-Media-Plattform Reddit. In der Gruppe «QAnonCasualties» tauschen sich über 100'000 Mitglieder darüber aus, was sie gegen den Verschwörungswahn ihrer Eltern tun können. Insbesondere wenn sie den Mythen der QAnon-Bewegung verfallen sind.

Die QAnon-Gläubigen sind davon überzeugt, dass es eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel