International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A Boeing C-17 Globmaster of the United States Air Force on its way to the head of runway 16 at Zurich Airport, in Zurich, Switzerland, on Sunday, January 14, 2018. US president Donald Trump will visit the World Economic Forum (WEF) in Davos, which takes place from January 23 till January 26. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Die Boeing C-17 Globemaster der U.S. Air Force am Flughafen Zürich. Bild: KEYSTONE

Hier landen Trumps WEF-Karrossen in Zürich



abspielen

Ab 6:50 Minuten startet die Maschine wieder. Video: YouTube/VoarVideos HD

Es gibt Regierungen wie zum Beispiel jene aus Singapur, deren Vertreter mit den bereitgestellten Fahrzeugen des WEF vom Flughafen Zürich nach Davos reisen.

Und es gibt Donald Trump. Der Präsident der Vereinigten Staaten hat anlässlich seines Besuches am «World Economic Forum» schon mal ein Frachtflugzeug vorgeschickt. Mit an Bord: Lauter dunkle Geländewagen, wie man sie aus den Hollywood-Filmen kennt:

Am Sonntagmittag herrschte deshalb am Flughafen Zürich sowohl ein riesiges Polizeiaufgebot als auch ein Ansturm von Aviatik-Fans. Keiner wollte sich die 200 Millionen Dollar-Maschine der Air Force entgehen lassen.

A Boeing C-17 Globmaster of the United States Air Force on its way to the head of runway 16 at Zurich Airport, in Zurich, Switzerland, on Sunday, January 14, 2018. US president Donald Trump will visit the World Economic Forum (WEF) in Davos, which takes place from January 23 till January 26. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Bild: KEYSTONE

Die Boeing C-17 Globemaster mit ihren 52 Metern Spannweite ist ein Militärtransportflugzeug für Truppen oder grosse Lasten. Der Vogel wiegt über 128 Tonnen und kostet gegen 200 Millionen US-Dollar.

A plane of the United States Air Force is parked on a field at Zurich Airport in Zurich, Switzerland, on Sunday, Jan. 14, 2018. US president Donald Trump will visit the World Economic Forum (WEF) in Davos, which takes place from Jan. 23 till Jan.  26. (Patrick B. Kraemer/Keystone via AP)

Bild: AP/Keystone

(bal)

Trump-Besuch in Davos sorgt für Aufregung

Video: srf/SDA SRF

Das WEF ist ein Höhepunkt für Flugzeug-Spotter

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

«El Chapos» Frau in USA festgenommen

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie Kinder ihre Eltern vor dem Verschwörungswahn retten wollen

In einem Online-Forum geben sich Angehörige Tipps, wie sie ihre Liebsten vom Verschwörungswahn wegbringen.

Wenn die eigenen Kinder eine Internetsperre für die Eltern verhängen, dann klingt das nach verkehrter Welt. Doch über solche und ähnliche Tricks diskutieren derzeit viele Jugendliche auf der Social-Media-Plattform Reddit. In der Gruppe «QAnonCasualties» tauschen sich über 100'000 Mitglieder darüber aus, was sie gegen den Verschwörungswahn ihrer Eltern tun können. Insbesondere wenn sie den Mythen der QAnon-Bewegung verfallen sind.

Die QAnon-Gläubigen sind davon überzeugt, dass es eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel