DE | FR
International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schon wieder: Israel greift in Syrien an und erhöht den Blutzoll. Aber wer sind die Toten?



Bei einem erneuten israelischen Luftangriff auf den Süden Syriens sind nach Angaben aus Damaskus fünf Menschen ums Leben gekommen. Bei den Opfern handele es sich um Zivilisten, meldete das syrische Staatsfernsehen am Freitag.

Der Angriff habe sich auf ein ziviles Fahrzeug in dem Dorf Al-Kom gerichtet. Bei der israelischen Maschine habe es sich um ein «Flugzeug ohne Pilot» gehandelt.

Wem galt der Angriff?

Die israelische Armee erklärte hingegen, sie habe einen Wagen angegriffen, der zu der militanten Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad gehört habe. Diese sei für Raketenangriffe auf Israel am Vortag verantwortlich.

An Israeli soldier directs a tank during an exercise in the Israeli-occupied Golan Heights, near the ceasefire line between Israel and Syria, August 21, 2015. Israel said it killed four Palestinian militants in an air strike on the Syrian Golan Heights on Friday, after cross-border rocket fire from Syria prompted the heaviest Israeli bombardment since the start of Syria's four-year-old civil war. REUTERS/Baz Ratner

Israelische Truppen hatten bereits am Donnerstag eine Angriffswelle auf den Golan-Höhen durchgeführt: Mit Luftschlägen, Panzern und Artillerie. Bild: BAZ RATNER/REUTERS

Laut der israelische Zeitung «Haaretz» bestätigte Israels Armee den Tod von vier Menschen. Der Zustand einer fünften Person sei unklar.

Israel hatte den Süden Syriens bereits am Donnerstag angegriffen. Dabei sei ein Soldat ums Leben gekommen, als die «Luftwaffe des Feindes» eine Armeestellung bombardiert habe, meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Freitag unter Berufung auf das Militär. Sieben weitere Armeeangehörige wurden demnach verletzt.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete hingegen von zwei toten syrischen Soldaten und acht Schwerverletzten. Ausserdem sei ein Waffenlager der Armee zerstört worden.

Umkämpfte Golanhöhen

Die oppositionsnahe Beobachtungsstelle bezieht ihre Angaben aus einem Netzwerk von Ärzten und Aktivisten vor Ort. Der israelische Angriff ereignete sich im nicht von Israel besetzten Teil der Golanhöhen.

abspielen

Buschbrand: Zeugnis der Geschosse, die Israel am Donnerstag abgefeuert hatte. YouTube/Ruptly TV

Seit dem Beginn des syrischen Bürgerkriegs vor mehr als vier Jahren wurden die Golanhöhen im Dreiländereck von Israel, Syrien und dem Libanon häufiger von Geschossen getroffen. Oft handelte es sich um Querschläger von Gefechten zwischen Dschihadisten und anderen Aufständischen mit syrischen Regierungstruppen. Seit März 2014 gab es aber auch wiederholt israelische Angriffe auf Stellungen der syrischen Armee und der mit ihr verbündeten Schiitenmiliz Hisbollah.

Israel hält etwa 1200 Quadratkilometer des Golanplateaus besetzt. Die Vereinten Nationen haben die im Zuge des Sechs-Tage-Kriegs 1967 erfolgte Annexion nie anerkannt. (sda/dpa/afp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bidens erster Militäreinsatz: US-Jets greifen pro-iranische Milizen in Syrien an

Das US-Militär hat auf Befehl von Präsident Joe Biden hin Luftangriffe im Osten Syriens geflogen. Es war der erste offiziell bekannt gewordene Militäreinsatz unter dem Oberbefehl des neuen US-Präsidenten.

Das US-Verteidigungsministerium erklärte, das Ziel der Angriffe seien «mehrere Einrichtungen» an einem Grenzübergang gewesen. Diese seien von Milizen genutzt worden, die vom Iran unterstützt würden, erklärte Sprecher John Kirby am Donnerstagabend (Ortszeit).

Die Luftangriffe seien eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel