International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Rassismus-Vorwurf: «Simpsons»-Synchronsprecher verliert Rolle und zeigt Unverständnis



FILE: Harry Shearer Leaves The Simpsons After 25 Years LOS ANGELES, CA - JULY 24:  Actor Harry Shearer arrives at the Los Angeles premiere of 20th Century Fox's

Harry Shearer. Bild: Getty Images North America

Bereits Ende Juni hatten die Produzenten der beliebten Comic-Serie «Die Simpsons» angekündigt, in Zukunft keine weissen Synchronsprecher mehr für die Vertonung von nicht-weissen Figuren einsetzen zu wollen.

Betroffen von dieser Ankündigung ist auch Harry Shearer. Seine Stimme dürfte allen Simpsons-Fans bekannt sein, die die Folgen in englischer Fassung gesehen haben – der Synchronsprecher spricht die «Simpsons»-Figuren Mr. Burns, Ned Flanders und Dr. Hibbert. Die ersten beiden Figuren sind weiss, Dr. Hibbert ist schwarz.

Bild

Dr. Hibbert.

«Simpsons»: Harry Shearer sieht die Entscheidung kritisch

Shearer sieht die Handhabung kritisch. Er ist der Ansicht, dass Schauspieler und Synchronsprecher auch die Möglichkeit haben sollten, auch Charaktere ausserhalb ihrer eigenen Persönlichkeit und Lebenswelt darzustellen. Schauspielerei ist für Shearer ein Job mit einer einfachen Beschreibung: «Die Aufgabe des Schauspielers ist es, jemanden zu spielen, der er nicht ist. Das ist der Job», sagte er zu Times Radio.

Shearer ist der Meinung, dass er etwa auch den Charakter von beispielsweise Mr. Burns gut synchronisieren könne, auch wenn er persönlich mit der Figur keine Gemeinsamkeiten habe.

(vdv)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wenn die Simpsons Geschichte schreiben

Ihr habt diesen Klassiker falsch übersetzt!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

86
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
86Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bubalibre 06.08.2020 13:47
    Highlight Highlight Man stelle sich mal folgendes vor.
    Wenn in Amerika eine dunkelhäutige Person aufgrund ihrer Hautfarbe einen synchronsprecher Job verlieren würde. Dann hätten wir vermutlich sogar hier in der Schweiz noch Demos.

    Und das in Corona zeiten wo wir HIER ernsthafte Probleme haben, die wir HIER in den Griff bekommen müssen.
    Oder wollen wir neben den Rassismusproblemen der Amis auch gleich alle anderen übernehmen? Wir sollten die USA nicht als Vorbild nehmen denn die sind in vielen Bereichen nicht würdig
  • Peter Schwarz 06.08.2020 12:50
    Highlight Highlight Die Revolution frisst ihre Kinder.Wer Entscheidungen lediglich an der Hautfarbe festmacht ist der Rassist.
    Haben wir eigentlich nur noch Hysteriker, Aktivisten, politische Ideologen, Moralisten, Fanatiker und selbstverliebte Weltretter die den Diskurs bestimmen ?
  • Bee89 06.08.2020 11:18
    Highlight Highlight Also ein schwarzer Charakter soll in einem "normalen Film" auf jeden Fall von einem Schwarzen gespielt werden. Da wäre es wirklich unangebracht.
    Aber Synchronsprecher, wo du dem Charakter ja nur deine Stimme leihst macht keinen Sinn. Bei den Simpsons gibt's auch Aliens, dürfen die dann nur von Aliens gesprochen werden?
  • Enemy№1 06.08.2020 10:43
    Highlight Highlight Die SJW und Schneeflöckchen dieser Welt haben es weit gebracht. Der heutige Kriegsslogan lautet: "Passt mir etwas nicht, dann lass ich einen Shitstorm auf dich los". Sexismus- und Rassismuskeule werden es schon richten. Die Unternehmen fangen an zu kalkulieren. Ergebnis: Solche bescheuerten Aktionen.
  • swijew 06.08.2020 10:22
    Highlight Highlight Ich dachte immer simpsons charaktere sind gelb und nich weiss
  • smartash 06.08.2020 10:04
    Highlight Highlight Bei dieser Geschichte kommt mir unweigerlich ein Zitat von Whoopi Goldberg in den Sinn:

    An actress can only play a woman. I'm an actor, I can play anything
  • Peter Vogel 06.08.2020 09:59
    Highlight Highlight Wenn die Macher von Simpsons Mut hätten würden sie eine Folge mit absolut gleichfarbigen Figuren machen und das ganze dann mit Indischen Akzenten, etc. ausschmücken.Völlig absurd wäre das dann.
  • El_Sam 06.08.2020 09:31
    Highlight Highlight Wer darf denn nun noch Kang und Kodos synchronisieren?
    Die sind Grün!!!
    Benutzer Bild
  • Helvetiavia Philipp 06.08.2020 08:35
    Highlight Highlight Huiiii, wenn man diesen Massstab ansetzt, war ja Mrs. Doubtfire höchst sexistisch, Intouchables war rassistisch, Pretty Woman sexistisch und und und...

    Wer aber alles über den Rassismus- oder Sexismus-Kamm schert, übersieht den Inhalt dieser Filme.

    Ich finde ja spannend, dass plötzlich alle Welt auf die Forderungen extremistischer Organisationen hört. Aber dass Konzerne aus Angst vor Reputationsrisiken sofort einknicken, erstaunt mich sehr.
  • Hosesack 06.08.2020 08:26
    Highlight Highlight Vielleicht müssen wir uns das so vorstellen, wie wenn ein Vorarlberger einen Ostschweizer würde syncroniseren.
    Ziemlich nah, aber nicht das gleiche.
    • Jonaman 06.08.2020 09:56
      Highlight Highlight Und wenn er den Dialekt gut hinkriegt dann soll er das doch machen dürfen?!
  • achsoooooo 06.08.2020 07:46
    Highlight Highlight Ist es nicht rassistisch, zu denken, dass z.b. nur ein Inder die Stimme einer indischen Comicfigur synchronisieren kann?

    Ich habe immer gedacht, dass bei einer Synchronisation die Stimme gewählt wird, die am Besten zur Figur passt, unabhängig davon wie der Besitzer der Stimme aussieht....🤷‍♀️
  • Bratansauce 06.08.2020 06:51
    Highlight Highlight In den Text hat sich ein Fehler eingeschlichen: Die "ersten beiden Figuren" (Flanders und Burns) sind nicht weiss, sondern gelb! ;-)
    Ergo sollten eigentlich gelbe Menschen die Simpsons besprechen. Falls es überhaupt gelbe Menschen gibt.
  • J-ME 06.08.2020 06:23
    Highlight Highlight Ich wäre ja dafür, dass Bart nun auch von einem Mann synchronisiert werden muss... (ist sarkastisch gemeint)
  • Gatekeeper 06.08.2020 05:53
    Highlight Highlight Was für ein idiotischer Kindergarten 🤦‍♂️
  • Locutus70 06.08.2020 02:47
    Highlight Highlight Dieser Irrsinn kennt scheinbar keine Grenzen mehr - schlimm.
  • Tiana 05.08.2020 23:34
    Highlight Highlight Da muss auch ich als Dunkelhäutige sagen, dass dieser Typ doch völlig recht hat?
  • Denk nach 05.08.2020 23:27
    Highlight Highlight Wenn man als Synchronsprecher wegen seiner Hautfarbe keinen Job bekommt, ist das dann nicht diskriminierend? Was für ein Schwachsinn!

  • Jonaman 05.08.2020 23:17
    Highlight Highlight Wie rassistisch ist das denn? Die Stimme hat doch keine Hautfarbe!

    Jemanden aufgrund seiner Hautfarbe von einem Synchronjob auszuschliessen ist doch quasi die Definition von Rassismus!
  • P. Meier 05.08.2020 23:07
    Highlight Highlight Da stellt sich auch die Frage, ob Frauen noch Knaben synchronisieren dürfen.
  • MaximaPoena 05.08.2020 23:03
    Highlight Highlight "Every record has been destroyed or falsified, every book rewritten, every picture has been repainted, every statue and street building has been renamed, every date has been altered. And the process is continuing day by day and minute by minute. History has stopped." George Orwell, "1984"
  • T13 05.08.2020 21:06
    Highlight Highlight Ist das im Text seine genaue Aussage?
    Ich kann da nämlich nicht wirklich was rassistisches erkennen.
    • T13 06.08.2020 11:05
      Highlight Highlight Das Problem mit Hollywood ist glaub ich dahingehend das da noch nie über Veränderung nachgedacht wurde, sondern das Steuer nur in ein oder die andere Richtung herumgerissen wird.
  • swisskiss 05.08.2020 20:54
    Highlight Highlight Gaaanz toll.......

    Und Charles Nguela wird die neue Synchronstimme von Denzel Washington und Morgan Freeman?

  • Herren 05.08.2020 20:52
    Highlight Highlight Wenn man nur den Titel liest, meint man, dass der Sprecher wegen rassistischem Verhalten den Job verliert - was aber anscheinend nicht der Fall ist.
  • Froggr 05.08.2020 20:36
    Highlight Highlight Und sehe ich das richtig: Er wurde ausschliesslich aufgrund seiner (weissen) Hautfarbe entlassen? Wtf
    • bokl 06.08.2020 09:53
      Highlight Highlight Er wurde nicht entlassen. Mr. Burns und Ned Flanders darf er weiter seine Stimme leihen.
    • Horatio 06.08.2020 09:55
      Highlight Highlight Er wurde nicht entlassen, sondern spricht die Rolle vom Doc nicht mehr
    • Froggr 06.08.2020 10:58
      Highlight Highlight Ok fair. Hätte er die anderen zwei Stimmen nicht auch noch, oder wären die Personen die er noch spricht auch schwarz, hätte er den Job verloren. Und somit hat er 30 % seines Pensums verloren, nur weil er weiss ist. Ihr versteht was ich meine oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • andrew1 05.08.2020 20:34
    Highlight Highlight Als hätten wir keine grösseren probleme als so einen stuss. Lächerlich....
  • Froggr 05.08.2020 20:34
    Highlight Highlight Hö: Ist dieser Entscheid nicht rassistisch? „Ein Weisser darf nicht für einen Schwarzen sprechen“. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Es zeigt, dass die Diskussion leider auf vielen Dingen basiert, welche schlicht falsch oder übertrieben sind. So fallen die berechtigten Anliegen leider in den Hintergrund.
  • cal1ban 05.08.2020 20:31
    Highlight Highlight Was ist den plötzlich aus "color blind casting" geworden? Gilt wohl nur für eine Seite.

    https://www.thewrap.com/mary-queen-of-scots-fact-check-was-queen-elizabeth-ambassador-actually-black/
  • Bubalibre 05.08.2020 20:25
    Highlight Highlight Ist das nicht Rassismus wenn man aufgrund der Hautfarbe gefeuert wird?🤔
  • Ökonometriker 05.08.2020 20:20
    Highlight Highlight Bei den Amis hat jetzt selbst die Stimme schon eine Farbe...
    wobei die Schwarzen in den USA auch meist einen eigenen Dialekt sprechen.

    Bei Schwarzen die in der Schweiz aufwuchsen kann man die Stimme nicht von einem Weissen unterscheiden. Vielleicht fällt es mir deswegen so schwer, die Stimme mit einer Hautfarbe zu verbinden.
    • Hierundjetzt 05.08.2020 22:50
      Highlight Highlight - Weil Schwarze integriert sind.

      - Weil wir Bildung über alles stellen (18% des BIP sind Bildungsausgaben, weltweite Spitze)

      - Weil die soziale Mobilität weltweit Spitze ist, jeder kann es schaffen (nicht wie Amerika, das ist ein Fake mit dem Tellerwäscher)

      = Du hast als Afrikaner 2 Optionen: Sozialhilfe (Inkl Landesverweis weil zu lange Soz) oder Dich an der Leistungsgesellschaft anschliessen. 2/3 wählen Weg 1.
    • Knety 06.08.2020 07:36
      Highlight Highlight Es nennt sich Ebonics.
    • Knety 06.08.2020 11:57
      Highlight Highlight Wieso die Blitze? Der Dialekt der Afroamerikaner nennt sich Ebonics.
  • Pat the Rat, einfach nur Pat the Rat 05.08.2020 20:16
    Highlight Highlight Und dürfen dann nicht-weisse Synchronsprecher weisse (gelbe) Figuren sprechen?

    Da wären wir gleich wieder bei Diskriminierung...
  • [Nickname] 05.08.2020 20:13
    Highlight Highlight Cancel culture hs to be canceled!
  • tolgito 05.08.2020 20:12
    Highlight Highlight Kurz und bündig meine Meinung

    🤦🏻‍♂️
  • Bündn0r 05.08.2020 19:49
    Highlight Highlight Wird dann Bart auch endlich von einem Mann gesprochen? Kann doch nicht sein, dass ein mänlicher Charakter die Stimme einer Frau haben muss. Sexismus!1!11! !
  • In vino veritas 05.08.2020 19:46
    Highlight Highlight Es gibt übrigens auch Rassismus gegenüber weissen Menschen. Das hier ist ein solcher Fall. Aber das will hier ja kein Mensch hören. Schliesslich sind die Originale-Sprecher am besten qualifiziert, da ihre Stimmen mit den Figuren in Verbindung gebracht werden. Quoten bringen werder Schwarzen, Schwulen, Ausländern oder Frauen etwas. Sie Schaden der Sache (weil nicht der Beste den Posten erhält, sondern Jemand der die Quote erfüllt. Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Die Simpsons haben diesen Zeitpunkt bereits vor vielen Jahren verpasst. Schade.
  • Sprachrohr 05.08.2020 19:45
    Highlight Highlight Wenn nur noch Nichtweisse Nichtweisse synchronisieren dürfen, soll Donald Duck zukünftig bitte nur noch von einer waschechten Ente nachgesprochen werden!
  • Asmodeus 05.08.2020 19:43
    Highlight Highlight Ich dachte die Simpsons wären vorbei?
  • Füdlifingerfritz 05.08.2020 19:27
    Highlight Highlight Es ist halt immer wieder lustig und traurig zugleich, zu sehen, wohin die linke "Alles ist Sexismus/Rassismus"-Empörung am Ende führt. Hier sehen wir Beispiel Nummer 15'546.
  • Clank 05.08.2020 19:27
    Highlight Highlight Wo ist der Rassismus-Vorwurf?
    • Froggr 05.08.2020 20:34
      Highlight Highlight Das Rassistische ist dir Entscheidung ihn zu feuern. Dies ist ja ausschliesslich passiert weil er weiss ist.
  • Waffelnarr 05.08.2020 19:26
    Highlight Highlight Könnten das auch noch auf die Gender-Frage ausweiten und beschliessen, dass männliche Figuren nur noch von Männern und weibliche nur noch von Frauen gesprochen werden sollen/dürfen.
    Und die Simpsons-Macher so "oh f*ck".

    ("Bart wird in der englischsprachigen Originalversion von Nancy Cartwright synchronisiert. Sie spricht auch andere Figuren der Serie, darunter Nelson Muntz, Ralph Wiggum, Todd Flanders und Kearney.")
  • Peter Vogel 05.08.2020 18:48
    Highlight Highlight Was ist daran rassistisch?
    Die Simpsons waren mal eine echt lustige und gesellschaftskritische Serie. Was ist bloss geschehen?
  • Therealmonti 05.08.2020 18:26
    Highlight Highlight Das Rassismus-Getue hat schon längst groteske Züge angenommen.
  • Hierundjetzt 05.08.2020 18:17
    Highlight Highlight Die US+A probieren wohl nochmals die Rassentrennung aus. 1950 lässt grüssen.

    Google beginnt bereits mit dem auszechnen (📍) von Geschäften mit Schwarzen Eigentümern. Als nächstes gibts sicher noch einen Badge nur für Schwarze. 1933 lässt grüssen.

    Big Brain Time.

    Warum können die nicht 1x für 24h einfach mal normal sein? Nur 24h? Bitte? Also langsam echt gschämig dass das mal Europäer waren.
    • Alnothur 05.08.2020 19:55
      Highlight Highlight Nur lustigerweise diesmal aus der anderen politischen Ecke. Genau darauf läuft der ganze Mist doch hinaus, mit dem hier im Artikel, mit diesem ganzen "Cultural Appropriation"-Blödsinn, usw.
    • Bätzi 05.08.2020 21:41
      Highlight Highlight sind wir den Hierzulande besser wenn es um die Rassenfrage geht?

      ich frage mich manchmal was ist Rassistischer dinge die offensichtlichl sind und vor einiger Zeit nicht annähern in die schublade gesteckt wurden aufzubauschen oder es mal zu nehmen wies ist.

    • Entenmann 05.08.2020 22:06
      Highlight Highlight Was soll dieses "US+A" bedeuten?
      Habe das schon öfters gesehen, verstehe es aber nicht.

      Der letzte Satz ist meines Erachtens unangebracht, wenn man bedenkt, wie viele Europäer vor den Zuständen in der alten Welt in die USA flüchteten und das letztere mehrmals mithalfen, Europa aus der Scheisse zu ziehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Autokorrektur 05.08.2020 17:57
    Highlight Highlight "für die Vertonung von nicht-weissen Figuren" - "Die ersten beiden Figuren sind weiss"... 🤔🤨 Nein, sind sie nicht. Sie sind gelb. 😬 Was die Frage aufwerfen *würde*, warum man Schwarze eine solche Hautfarbe haben lassen muss. Warum sind nicht alle gelb? In unterschiedlichen Variationen, wenns denn nötig ist. (Und nein, ich fühle mich nicht "ausgeschlossen" oder so'n Kack. Ich verstehe nur rein rational nicht, warum Schwarze bei den Simpsons eine andere Farbe haben als Gelbe, äh, Weisse, also, äh. 🙄😑)
    • Ah_geh 05.08.2020 18:03
      Highlight Highlight Eine Frage, ohne etwas unterstellen zu wollen: Kommt das unter Umständen aus der Zeit, in der es ein Zeichen von Progressivität und Liberalität war, schwarze Charaktere in gesellschaftlich angesehenen Positionen zu verkörpern?

      ...oder ist es nicht doch eher ein offensichtliche Parodie von Dr. Heathcliff Huxtable?
    • Tir 05.08.2020 18:21
      Highlight Highlight Schwarz ist Dr. Hibbert nicht, eher braun.
    • Peter Vogel 05.08.2020 18:51
      Highlight Highlight Gibt ja auch hellgelbe und hellbraune Figuren. Aber ich verstehe was du meinst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Amarillo 05.08.2020 17:56
    Highlight Highlight Unter dem Schutzschild des Moralismus ist offensichtlich alles möglich. Was kommt als nächstes? Dürfen weisse Comiczeichner keine Figuren mit "nicht-weisser" Hautfarbe mehr zeichnen? Mit diesem Thema könnte man sicher auch eine hysterische Welle lostreten.
    • Hardy18 05.08.2020 18:19
      Highlight Highlight Was glaubst du denn, wer bald dein Schwarzbrot verkauft 😏😂
    • Baeri19 05.08.2020 18:21
      Highlight Highlight Der Blitz kam durch das Fatfingersyndrom zustande. Leider nicht mehr rückgängig zu machen
    • Kanuli 06.08.2020 07:46
      Highlight Highlight @Amarillo: Diese Diskussion in etwa gibt es schon, wenn alle "normal" Weiss gezeichneten Figuren eben "normal" wirken, und der eine Schwarze nicht nur wegen der Hautfarbe sondern einem überspitzt gezeichneten Stil ausgewiesen wird, mit mega dicken Lippen, einer sehr grossen Nase beispielsweise. Wie im Manga/Anime Dragonball zu sehen. Ab wann geht es von künstlerischer Freiheit zu Rassismus über? Ich persönlich habe die schwarzen Charaktere bei Dragonball geliebt, und nie als rassistisch empfunden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • genauleser 05.08.2020 17:55
    Highlight Highlight Es gab (laut RollingStone) keinen expliziten Rassismus-Vorwurf bezüglich Dr. Hibbert/Shearer.
    Aufgescheucht durch die Diskussion um Apu und den BLM-Aktivitäten hat Disney hier anscheinend vorauseilend versucht, Angriffsfläche zu eliminieren.
    Nur: Wenn Weisse nur Weisse, Schwarze nur Schwarze synchronisieren dürfen, erinnert mich das doch irgendwie an die Segregation der 1950er.
    • Rüebliland 05.08.2020 18:41
      Highlight Highlight Da hast du was gehörig falsch verstanden. Die Einschränkungen gelten natürlich nur für Weisse!
      Schwarzer Wilhelm Tell = Gut
      Weisser Othello = Schlecht
    • Lavamera 05.08.2020 20:29
      Highlight Highlight Es wird Rassismus mit Rassismus bekämpft 🤷🏻‍♀️
    • DrDeath 06.08.2020 03:28
      Highlight Highlight Endlich sagt es mal einer! Schwarzen-Demos an denen weisse nicht willkomen sind, panischer vorauseilender Gehorsam allenthalben, selbst der Uncle-Bens-Mann muss dran glauben... Wie sollen wir denn den Rassangedanken jemals los werden wenn wir nur noch auf die Hautfarbe schauen? Der einzige Weg wie wir da je rquskommen, ist dass man sich einfach nicht mehr drum schert. Erst wenn der Negerkuss und das Gasthaus zum Mohren und der Uncle Bens Mann allen, wirklich allen egal sind, erst dann haben wir den Rassismus WIRKLICH überwunden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • wasylon 05.08.2020 17:40
    Highlight Highlight Gelten dieselben Standards bald für Deutsche Synchronsprecher? 🤔
  • Nelson Muntz 05.08.2020 17:09
    Highlight Highlight
    Benutzer Bildabspielen
  • Fandall 05.08.2020 16:42
    Highlight Highlight Was heute nicht alles als Rassismus betitelt wird geht auf keine Kuhhaut mehr! 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
    • Peter Vogel 05.08.2020 18:56
      Highlight Highlight Das Thema wird bis zur Absurdidtät breitgetreten. Am Ende ist alles beim Alten, reden wir in 2-3 Jahren nochmals darüber.
    • Eskimo 05.08.2020 21:29
      Highlight Highlight Und wehren darf man sich nicht. Sonst ist man ja ein Rassist....
    • eddie_c 06.08.2020 09:26
      Highlight Highlight Alles ist Rassismus. Lest Robin DiAngelos Buch White Fragility und macht euer eigenes Bild.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Moglyy 05.08.2020 16:03
    Highlight Highlight Ich finde auch, nur rothaarige dürfen rothaarige synchronsprechen, wo kämen wir denn da sonst hin?
  • RichiZueri 05.08.2020 15:55
    Highlight Highlight Wo er recht hat, hat er recht.

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Welcher Göppel könnte den ikonischen Trans Am ersetzen? Ich hätte da ein paar Vorschläge ...

Jubelt! Denn jüngst macht in Hollywood die Nachricht die Runde, dass es eine Kinoverfilmung von «Knight Rider» geben soll! Produzieren wird «Aquaman»-Regisseur James Wan, so viel ist bekannt ... und sonst sehr wenig. Nicht, wer Michael Knight spielen soll und somit Nachfolger unser aller David Hasselhoff werden wird, etwa. Und auch nicht, welches Automodell der Knight Industries Two Thousand sein soll, dass gewissermassen die zweite Hauptrolle der kultigen Ur-Serie (1982-1986) spielte.

Erinnern …

Artikel lesen
Link zum Artikel