International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08581175 A firefighting aircraft drops water on the Apple Fire in Banning, California USA, 02 August 2020. The fire has burned more than 20,000 acres since it started on Friday in Riverside County.  EPA/EUGENE GARCIA

Ein Flugzeug der Feuerwehr wirft Wasser über einem Brandherd ab: 2. August 2020. Bild: keystone

Waldbrand in Südkalifornien ist bereits über 100 Quadratkilometer gross – Tendenz steigend



Der erste grosse Waldbrand des Jahres im US-Bundesstaat Kalifornien hat sich weiter ausgebreitet. Die Flammen im Bezirk Riverside County, rund 130 Kilometer östlich von Los Angeles, hatten sich bis Montag auf eine Fläche von gut 107 Quadratkilometern ausgedehnt.

Nach Angaben der Feuerwehr waren knapp 2300 Helferinnen und Helfer im Einsatz. Bis zum Montagmorgen (Ortszeit) konnte das Feuer nur zu fünf Prozent unter Kontrolle gebracht werden.

Firefighters watch the Apple Fire in Banning, Calif., Sunday, Aug. 2, 2020. (AP Photo/Ringo H.W. Chiu)

2300 Einsatzkräfte versuchen das Feuer unter Kontrolle zu bringen: Bis jetzt gelang dies nur wenig. Bild: keystone

Rund 8000 Einwohner seien aufgefordert worden, sich vorsichtshalber in Sicherheit zu bringen. Ein Übergreifen der Flammen auf Siedlungen konnte bisher aber weitgehend verhindert werden. Nur ein Haus wurde ersten Angaben zufolge zerstört. Das Feuer fresse sich hauptsächlich in ein Wildnisgebiet vor, hiess es.

Das steile Gelände sei für die Einsatzkräfte vielerorts unzugänglich. In der trockenen Vegetation breite sich das Feuer schnell aus. Auch Hitze und starker Wind erschwerten die Löscharbeiten. An den Wetterverhältnissen werde sich in den kommenden Tagen nichts ändern, warnten Meteorologen.

epa08581174 A burned out vehicle sits near a hill after the the Apple Fire past through the area, in Banning, California USA, 02 August 2020. The fire has burned more than 20,000 acres since it started on Friday in Riverside County.  EPA/EUGENE GARCIA

Ein verbranntes Auto ist Zeuge des Feuers, das bereits 20'000 Äcker seit seinem Ausbruch am Freitag verbrannt hat. Bild: keystone

Das Feuer war am Freitagnachmittag aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen. Über dem Gebiet war eine dichte Rauchwolke zu sehen. Diese generiere selbst starke Winde und verbreite die Funken in alle Richtungen. Dies mache das Feuer unberechenbar, sagte eine Sprecherin des San-Bernardino-Nationalforsts im Süden Kaliforniens der «Los Angeles Times».

Als Notunterkunft wurde unter anderem eine Schule eingerichtet. Helfer achteten angesichts der Corona-Pandemie darauf, dass Abstands- und Hygieneregeln eingehalten würden, hiess es.

Brände in dem Bundesstaat sind vor allem in den trockenen Sommer- und Herbstmonaten nicht unüblich. Im November 2018 hatte das verheerende «Camp»-Feuer den Ort Paradise in Nordkalifornien fast völlig zerstört. 85 Menschen starben, Zehntausende wurden obdachlos. Es war das Feuer mit den bisher meisten Opfern in der Geschichte des Bundesstaates. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So schlimm hat das Feuer noch nie in Kalifornien gewütet

5000 Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrände in Kalifornien

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel