DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump will D-Day-Jubiläum in Frankreich besuchen



US-Präsident Donald Trump will an den Feierlichkeiten zum 75. Jahrestag der alliierten Landung in der Normandie Anfang Juni teilnehmen. Das kündigte Trump am Donnerstag (Ortszeit) bei einem Treffen mit Veteranen des Zweiten Weltkrieges im Weissen Haus an.

President Donald Trump is joined by World War II veterans, seated from left, Sidney Walton, Allen Jones, Paul Kriner and Floyd Wigfield, in the Oval Office of the White House in Washington, Thursday, April 11, 2019. (AP Photo/Manuel Balce Ceneta)

Trump samt Veteranen im Oval Office. Bild: AP/AP

«Ich werde dort sein», sagte Trump bei dem Treffen im Oval Office mit Blick auf die Gedenkveranstaltung in Frankreich. Das Weisse Haus äusserte sich auf Anfrage nicht näher zu den Details der Reise.

2017 besuchte Trump die Parade zum 14 Juillet – samt Daft-Punk-Medley:

abspielen

Video: YouTube/Guardian News

Kreise des Präsidialamtes in Paris bestätigten, dass Staatschef Emmanuel Macron den amerikanischen Präsidenten Trump eingeladen habe. Geplant sei eine Feier an den Stränden der alliierten Landung in der Normandie. Ein Ort wurde nicht genannt.

Am 6. Juni 1944 waren alliierte Truppen im Zweiten Weltkrieg im von Deutschland besetzten Frankreich gelandet. Die grösste Landungsoperation der Militärgeschichte hatte entscheidende Bedeutung für den weiteren Verlauf des Zweiten Weltkrieges. Zum 75. Jahrestag ist in Frankreich eine grosse Gedenkveranstaltung mit Staats- und Regierungschefs geplant.

Im vergangenen November war Trump bereits zu den Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren nach Paris gereist. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Umständliche Bombenentschärfungen in Deutschland

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Donald Trump will im August wieder ins Weisse Haus einziehen

Der Ex-Präsident ist überzeugt, dass im Bundesstaat Arizona der angebliche Wahlbetrug endgültig aufgedeckt wird.

Maggie Haberman ist eine der bekanntesten Politjournalistinnen in den USA. Vor der «New York Times» arbeitete sie für die Boulevard-Zeitung «New York Post». Damals berichtete sie regelmässig über Trump und seinen Clan. Daher gilt sie als eine der am besten informierten Journalisten in Sachen Trump.

Kürzlich hat Haberman folgenden Tweet veröffentlicht: «Trump hat einigen Leuten erzählt, dass er bis August wieder im Präsidenten-Amt sein werde.»

Die gleiche These verbreitet auch Sidney Powell, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel