International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump speaks on stage during the first day of the Republican National Committee convention, Monday, Aug. 24, 2020, in Charlotte. (AP Photo/Evan Vucci)
Donald Trump

Donald Trump bei seine Auftritt in Virgina. Bild: keystone

«Sie versuchen, die Wahl zu stehlen» – Trumps erster Auftritt am Parteitag ist düster



Nach der Nominierung von US-Präsident Donald Trump als Kandidaten für die Wahl im November haben die Republikaner bei ihrem Parteitag Angst vor einem Sieg der Demokraten geschürt.

Redner warnten am Montagabend (Ortszeit) davor, dass die Demokraten und ihr Kandidat Joe Biden (77) den Sozialismus einführen, die Amerikaner entwaffnen und der Polizei die Finanzierung entziehen würden – nichts davon ist eine Forderung der Demokraten.

Zugleich wurden die Errungenschaften Trumps in seiner ersten Amtszeit und ausdrücklich auch sein Krisenmanagement während der Corona-Pandemie gelobt.

Der Kongressabgeordnete Steve Scalise sagte in seinem Redebeitrag aus Washington: «Das ist eine Wahl zwischen einer Partei, die das Fundament unseres Landes niederbrennen will, und einer Partei, die unsere grossartige Nation wiederaufbauen und schützen will.»

Die republikanische Parteivorsitzende Ronna McDaniel sagte, mit Trumps Wiederwahl werde ein neues Kapitel in der «grossartigen Geschichte Amerikas» beginnen. «Das Beste liegt noch vor uns», sagte sie.

«Amerika braucht Trump vier weitere Jahre.»

Mike Pence

Vice President Mike Pence speaks during the first day of the Republican National Convention, Monday, Aug. 24, 2020, in Charlotte, N.C. (AP Photo/Chris Carlson)

Vizepräsident Mike Pence. Bild: keystone

Zum Auftakt des Parteitags am Montag hatten die Delegierten in Charlotte (North Carolina) Trump einstimmig als Kandidaten für die Wahl am 3. November nominiert. Der 74-Jährige will die Nominierung bei einer Ansprache im Weissen Haus am Donnerstag annehmen.

Bei einem Überraschungsauftritt vor den Delegierten warnte Trump am Montag, die Demokraten wollten die Wahl manipulieren. «Sie versuchen, die Wahl von den Republikanern zu stehlen», sagte er, ohne Belege zu liefern. «Die einzige Möglichkeit, wie sie uns diese Wahl wegnehmen können, ist, wenn das eine manipulierte Wahl ist.»

Auch hier: düstere Töne

Trump hatte dem Sender Fox News vor dem Parteitag gesagt: «Ich denke, wir werden etwas sehen, das sehr erhebend und positiv sein wird.» Stattdessen zeichneten die Republikaner ein düsteres Bild für den Fall, dass Biden die Wahl gewinnen sollte.

Trumps Sohn Donald Trump Jr. sagte, der Ex-Vizepräsident sei so schwach, dass Geheimdienste davon ausgingen, dass die kommunistische Partei Chinas ihn bevorzuge. «Sie wissen, dass er uns wirtschaftlich und auf der Weltbühne schwächen wird.» Donald Trump Jr. machte China für das Coronavirus verantwortlich und verspottete den Herausforderer seines Vaters als «Beijing Biden», auf deutsch: «Peking-Biden».

Lob für Corona-Management

In einem Video auf dem Parteitag zur Corona-Pandemie hiess es: «Ein Anführer ergriff entschiedene Massnahmen, um Leben zu retten - Präsident Donald Trump.» In Umfragen ist eine Mehrheit der Amerikaner seit langem unzufrieden mit Trumps Krisenmanagement. Die Pandemie hat in den USA mehr als 177 000 Menschen das Leben gekostet. Biden wirft Trump vor, beim Schutz der Amerikaner versagt zu haben.

Senator Tim Scott warf Biden vor, aus den USA eine «sozialistische Utopie» machen zu wollen. Biden und dessen Kandidatin für die Vizepräsidentschaft, Kamala Harris, wollten eine «Kulturrevolution», warnte der einzige schwarze Senator der Republikaner. Der Kurs der Demokraten werde zu «Schmerz und Leid» insbesondere für hart arbeitende Amerikaner führen. Eine Wiederwahl von Trump hingegen stelle die Fortsetzung des amerikanischen Traums sicher.

«Biden ist gut für den Iran und für ISIS»

Die ehemalige amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley lobte die aussenpolitische Kompetenz Trumps. Er habe eine harte Position gegenüber China eingenommen und er habe die Terrormiliz IS besiegt, sagte Haley. «Und er sagt der Welt, was sie hören muss.»

Biden habe dagegen aus seiner Zeit als Vize von Präsident Barack Obama aussenpolitisch «Schwäche und Versagen» vorzuweisen. «Joe Biden ist gut für den Iran, ISIS (die Terrormiliz IS), und er ist grossartig für das kommunistische China.»

Trump erhofft sich von dem Parteitag Rückenwind. In Umfragen liegt er hinten. Die Webseite FiveThirtyEight, die zahlreiche Umfragen auswertet und gewichtet, sieht Biden bei 51 Prozent der Stimmen, Trump bei 42 Prozent. Landesweite Befragungen haben wegen des Wahlsystems nur begrenzte Aussagekraft. Für einen Sieg ist eine Mehrheit von 270 Wahlleuten aus den Bundesstaaten ausschlaggebend. Trump war es 2016 gelungen, die Mehrheit der Wahlleute auf sich zu vereinen, obwohl er keine Mehrheit der Stimmen hatte.

Der Parteitag der Republikaner findet - wie schon der der Demokraten - wegen der Corona-Pandemie in deutlich abgespeckter Form statt. Ursprünglich wollten die Republikaner in Charlotte ein viertägiges Mega-Event mit Tausenden Gästen abhalten. Wegen der dortigen Corona-Bestimmungen liess Trump den Hauptteil dann nach Jacksonville (Florida) verlegen. Nachdem sich Florida zu einem Hotspot in der Pandemie entwickelte, wurde das wieder gestrichen.

Zentraler Teil des Parteitagsprogramms sind Ansprachen zur Hauptsendezeit am Abend (jeweils von 2.30 MESZ bis 5.00 MESZ), die online und von vielen Fernsehsendern live übertragen werden. Am Dienstagabend (Ortszeit) soll First Lady Melania Trump vom Rosengarten des Weissen Hauses aus als Hauptrednerin sprechen. Am Mittwoch steht ein Auftritt von Vizepräsident Mike Pence auf dem Programm, der ebenfalls wieder für den Posten nominiert wurde. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die wichtigsten Temine bis zu den US-Wahlen

«Alternative Fakten» – so sorgte Trumps Ex-Beraterin für Schlagzeilen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

108
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
108Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Superreicher 25.08.2020 10:03
    Highlight Highlight Auch die Demokraten werden die Amerikaner nicht entwaffnen. Leider. Es wäre dringend notwendig, die US-Waffengesetze zu verschärfen. Vielleicht hätten dann die Polizisten auch nicht mehr permanent den Finger am Abzug.
    • Com Truise 25.08.2020 14:43
      Highlight Highlight Na ja in sachen waffenrecht muss ganz klar zwischen privaten und dienstwaffen unterschieden werden. Das problem liegt eher daran dass in allen ausser 6 (nicht sicher) bundesstaaten polizeiliches fehlverhalten durch genau diese polizei untersucht wird. Es muss wie bei uns funktionieren, jeder abgegebene schuss kommt mit seinem eigenen strafverfahren.
  • dho 25.08.2020 08:37
    Highlight Highlight Trump kämpft um sein Leben. Es wird entweder im Weißen Haus oder in einer Gefängniszelle enden.
  • Francesco54 25.08.2020 08:32
    Highlight Highlight Was auch immer Donald Junior und seine Kimberly Guilfoyle hinter der Bühne zusammen konsumiert haben - es war zu viel... eines ist klar: egal wie wie Wahl im November ausgehen wird: Trump und die Republikaner werden behaupten, dass sie gewonnen haben. Dann wird sich zeigen, wohin das amerikanische Volk steuert. Ich denke es werden Dinge passieren, die man sind gar nicht ausmalen will... farewell USA!
    • Walter Sahli 25.08.2020 10:05
      Highlight Highlight Ich prophezeie einen Tweet im Stil von, "The election thieves want to remove me. The real American people must protect me with its freedom weapons....Yes, I have the best words!"
    • petrolleis 25.08.2020 21:34
      Highlight Highlight Jetzt lachen wir noch...
      Aber ich befürchte, dass es wirklich so kommen wird. Vor allem bei einem knappen Resultat.
      Bin echt ein wenig in Sorge...
  • Bluestar Bannen 25.08.2020 08:26
    Highlight Highlight Ja klar get es der GOP und Trump um Demokratie!
    Deshalb versuchen sie auch Systematisch Minderheiten und Arme von den Wahlen Auszuschliessen.
    Dafür gibt es nicht nur Indizien sondern Beweise. Aber Volkswillen alla SVP, nur dann wenn sie unsere Meinung vertritt.
    Sonst pfeiffen wir sofort darauf!
  • Bluestar Bannen 25.08.2020 08:22
    Highlight Highlight Der knaller ist das die sich noch für die Corona Krisenbewältigung Loben! nachdem die fast alles Falsch machten! Und Trump hat alles Falsch gemacht!
    Und was ist eigentlich Doni's Programm?
    Ah, Dems sind Böse und Biden ist der Schlimmste? WOW, das ist Zukunftgerichtet!
    LOL, Pekin will Biden, also ist es China Biden!
    Aber das Trumps, der Russen Schosshund ist? Ignorieren wir mal! Das er Israels Blinddarm ist, Null Probleme und das er den Islamisten aus Saudi Arabien alles gibt was die wollen, Geschenkt! Ist doch wirklich nicht von bedeutung das die die Weltweit grössten Terror Finanzierer sind!
    • Basti Spiesser 25.08.2020 10:30
      Highlight Highlight Hier sein Programm:

      https://bongino.com/president-trumps-second-term-agenda

      Was ist Bidens?
    • petrolleis 25.08.2020 21:45
      Highlight Highlight Das ist kein Programm...
      Er listet einfach alles auf, was seine Billies hören wollen.
      Mindestens auf die Hälfte dieser Punkte hat er gar keinen Einfluss (z.B. Impfung, ausser er will allezwingen sich einen unerprobten Impfstoff zu injizieren) und der Rest ist einfach Wunschdenken.

      Hier die Echte Liste:

      - mehr Golfen
      - 2 Hole-in-one's in einem spiel
      - 10 Birdies in einem Spiel schaffen
      - besser im short-putting werden
      - immer gewinnen, auch wenn ich über Leichen gehen muss
      - 10000 Tweets in einer Stunde schaffen
      -mehr Schuldige finden

      Sind zwar auch Ziele, aber nichts für die USA dabei
  • Unicron 25.08.2020 08:18
    Highlight Highlight Was für ein widerlicher Verein...

    «Das ist eine Wahl zwischen einer Partei, die das Fundament unseres Landes niederbrennen will, und einer Partei, die unsere grossartige Nation wiederaufbauen und schützen will.»

    Definitiv ja. Aber aber nicht so herum wie ER es denkt.
  • Walter Sahli 25.08.2020 08:01
    Highlight Highlight Peking-Biden? Hat der auch so viele Fabriken in China wie unsere Peking-Martullo-Blocher? Und vertritt er Chinas Anliegen auch so vehement in seinem Heimatand wie sie?
    Vielleicht könnte da mal ein Trump-Befürworter, der auch SVP wählt, Auskunft geben?
    • So oder so 25.08.2020 09:02
      Highlight Highlight Denen ist jeder Logik abhanden gekommen - da geht's nur noch um Ideologie. Selber Denken - vergiss es.
  • De-Saint-Ex 25.08.2020 08:00
    Highlight Highlight ... perfekter Anschauungsunterricht, wie ein faschistisches Regime entsteht... mich schaudert‘s!
  • Chrisbe 25.08.2020 07:51
    Highlight Highlight Er bereitet alles vor, im Falle einer Niederlage das Ergebnis nicht zu akzeptieren.
    Respekt: Er erkennt Betrug bereits bevor er stattgefunden hat.
    Das wird eine Schlammschlacht erster Güte, holt das Popkorn.
  • dechloisu 25.08.2020 07:51
    Highlight Highlight Was hat dass alles mit Politik und Demokratie zu tun
    • Varanasi 25.08.2020 08:09
      Highlight Highlight Nichts. Das ist Personenkult.
  • malu 64 25.08.2020 07:50
    Highlight Highlight Lächerlich und zugleich bedrohend. Der Pate will um jeden Preis an der Macht bleiben. Was mich am Meisten wundert, das erwachsene Menschen diesem Lügner glauben. Ich hoffe, dass seine Finanzdaten vor den Wahlen offengelegt werden.
  • Chrisbe 25.08.2020 07:45
    Highlight Highlight Diebe haben die grösste Angst bestohlen zu werden...
  • swijew 25.08.2020 07:44
    Highlight Highlight Giant douche bekommt eine ganz neue dimension
  • reactor 25.08.2020 07:42
    Highlight Highlight Einstimmig.....
  • Bin nur wegen der Kommentare hier 25.08.2020 07:28
    Highlight Highlight fraglos; kein anderer präsident vor ihm hatte ein stabileres grundverständnis für demokratie
    • René Obi (1) 25.08.2020 07:41
      Highlight Highlight :-)
  • Badener 25.08.2020 07:25
    Highlight Highlight
    Köppel, Matter, Glarner, finanziert von Herrliberg. Die Partei hat die besten Tage gesehen.
    • dho 25.08.2020 08:39
      Highlight Highlight 🤣🤣🤣 wrong address, aber trotzdem gut ‼
  • Töfflifahrer 25.08.2020 07:16
    Highlight Highlight Als Überschrift hatte ich jetzt eher erwartet "Nichts neues aus dem Lager Trump". Denn, was da abgeht erfüllt doch genau unsere Erwartungen, nicht mehr und nicht weniger.
  • Yogi Bär 25.08.2020 07:15
    Highlight Highlight Dieser Kerl soll nur noch von der Weltbühne der Politik verschwinden.
  • Toastbrot 2.0 25.08.2020 06:55
    Highlight Highlight Parteitag der Demokraten:
    - Berechtigte Kritik
    - Belegbare Fakten
    - Wille zur Versöhnung

    Parteitag der Republikaner:
    - Realitätsferne Selbstbeweihräucherung
    - Haltlose Behauptungen
    - Beleidigung und Verleumdung

    Da kommt mir bei der Lektüre dieses Artikels hier nun wirklich schon frühmorgens die Galle hoch. Was sind das nur für Menschen, Trump und seine Getreuen? Wie kann man so blind und blöd sein, da mitzumachen? Woher kommt dieser furchterregende Hass?

    Die Vorstellung, dass solche Leute und solches Gedankengut weitere vier Jahre am Drücker sind, macht mir langsam aber sicher Angst.
    • Basti Spiesser 25.08.2020 10:32
      Highlight Highlight Aso bei den Dems sehe ich sehr viel Hass gegenüber Trump und Co.
    • petrolleis 26.08.2020 13:45
      Highlight Highlight @bastie
      Kritik ist nicht das gleiche wie Hass. Da haben Sie etwas falsch verstanden.
  • cirus_the_virus 25.08.2020 06:55
    Highlight Highlight "Und er sagt der Welt was Sie hören muss!" - Mehr braucht es echt nicht zu sagen.
  • René Obi (1) 25.08.2020 06:47
    Highlight Highlight Hat jemand die Lügen gezählt? Zwei-, drei- oder gar vierstellig?
  • [CH-Bürger] 25.08.2020 06:36
    Highlight Highlight Steve Scalise:
    «Das ist eine Wahl zwischen einer Partei, die das Fundament unseres Landes niederbrennen will, und einer Partei, die unsere grossartige Nation wiederaufbauen und schützen will.»

    Absolut korrekt!
    Ich drücke JBiden die Daumen, dass er den Scherbenhaufen überhaupt irgendwie wieder zusammenkriegt, den Klein-Donnie da angerichtet hat...!! 🤞🏻🍀
    • MrFaeh 25.08.2020 07:58
      Highlight Highlight Ich habe beim Lesen dieses Zitates genau das Gleiche gedacht!
  • Meinung 25.08.2020 06:28
    Highlight Highlight In einem Land wo keiner sieht, ist der Einäugige der Sehende. Also auch der Chef oder das Oberhaupt.
  • Denkblase 25.08.2020 04:44
    Highlight Highlight Trump wird wieder gewinnen, weil ein schwacher Gegenkandidat wie Biden aufgestellt wurde! Da nützt auch eine gute kommende Vizepräsidentin nichts! Die Demokraten haben versagt! Es gibt genug gute demokratische Kandidaten im Senat, die aber nicht den Support geniessen, um überhaupt in die nähere Auswahl zu kommen!
    • petrolleis 26.08.2020 14:18
      Highlight Highlight Glaube nicht, dass er diesmal gewinnt. Letztes mal stand er für einen Umbruch und viele haben aus Protest für ihn gestimmt. Jetzt steht er für anhaltende Debilität und Unsicherheit, da er selber nicht genau weiss, was er übermorgen macht...

      Mit dem Rest deiner Aussage bin ich sehr einverstanden.
  • Der_Andere 25.08.2020 04:12
    Highlight Highlight «Joe Biden und die demokratische Partei sind von der radikalen Linken übernommen worden.»

    Mhm.
    Sagte der Mann, dessen Wahlkampf 2016 von Steve Bannon als Wahlkampfleiter geführt wurde. Und Trump von wurde von den radikalen Rechten übernommen. Nur ist es im Falle von Trump und Pence nicht nur ein hirnrissige Phrase um die tobende Meute zum frohlocken zu bringen.

    Trump war schon ein rassistischer, rückständiger Drecksack da war ich noch nichtmal geboren.
  • EsWirdAllesGut 25.08.2020 01:44
    Highlight Highlight ehm. ... *hust
    Play Icon
  • Casimir R. 25.08.2020 00:25
    Highlight Highlight naja, wer von ganz rechts guckt, dem kommt das alles schon sehr weit links vor, so mit leute anständig bezahlen, leute versichern, die umwelt schützen, paar grenzen für die wirtschaft, faire steuern, gute bildung und all so radikal linkes zeug.
    • René Obi (1) 25.08.2020 07:42
      Highlight Highlight In der Schweiz nicht anders. Für stramme SVPler ist ja die FDP eine Sozipartei.
  • homo sapiens melior 25.08.2020 00:18
    Highlight Highlight Wenn der nochmal gewählt wird, sind die USA endgültig am Ende ihrer Geschichte angekommen. In Folge wird sich die Welt neu anordnen.
    • René Obi (1) 25.08.2020 07:43
      Highlight Highlight Na, das macht sie wohl eh. Ohne Trump ist die Chance aber grösser, dass es in eine nicht ganz so schlimme Richtung geht.
  • Dieter123 25.08.2020 00:00
    Highlight Highlight Wenn die Reps nicht einstimmig für Donaldli gestimmt hätten, wäre dies ja ein Eingeständnis gewesen, dass er bloss der grösste Trumpeli gewesen ist und nicht bloss das unterbelichtete Genie.
    Make Amerika Trump-free again
  • Scrat 24.08.2020 23:34
    Highlight Highlight Die haben den tatsächlich EINSTIMMIG nominiert?

    Sind das jetzt Fake News, Alternative Fakten oder schlicht einfach nur völlige Verblödung in der GOP? 🤷🏼‍♂️🤦🏼‍♂️
  • Lafayet johnson 24.08.2020 23:16
    Highlight Highlight Pinoccio gibt sich sichtlich Mühe..
  • Makatitom 24.08.2020 23:13
    Highlight Highlight Weder Amerika noch die Welt braucht Twittler weitere vier Jahre im weissen Haus. Was Amerika braucht ist Twittler 40 Jahre im Knast
  • DJ77 24.08.2020 23:05
    Highlight Highlight Sollte ein amtierender Präsident sollte doch eigentlich mit seinen schon erziehlten Wahlversprechen die Wähler überzeugen Ihn nochmals zu wählen...oder?
    Nun gibt es leider kein einziges das er vorweisen könnte. Aber seine Gefolgschaft (Reps) läuft ihm blind hinterher. Auch dort gibt es doch bestimmt nicht nur doofe Leute, wie können die das zulassen?
  • Chera'a 24.08.2020 22:17
    Highlight Highlight 🤮
  • El Vals del Obrero 24.08.2020 22:03
    Highlight Highlight Wenn ich die Regierung irgendeines Landes oder gar der Welt bestimmen könnte, wäre ich für folgendes Duo:

    Pepe Mujica und Jacinda Ardern.
  • Yorik2010 24.08.2020 21:56
    Highlight Highlight Die Republikaner der USA haben das gleiche Problem wie die SVP Schweiz, sie merken nicht wie sie die Parteiführung und deren ‚Taktgeber‘ ins Verderben führen und damit auch ihr Land!
    • Levi Vodica 25.08.2020 00:24
      Highlight Highlight Hä? Die SVP ist seit Jahren stärkste Partei und an der Regierung mit zwei Bundesräten vertreten und der Schweiz geht es auch ganz okay. Wo ist das "Verderben" genau?
    • ein bekiffter Holländer 25.08.2020 01:17
      Highlight Highlight Blödsinn. Die SVP braucht es hier dringend.
    • Bluestar Bannen 25.08.2020 10:29
      Highlight Highlight @Bekiffter Holländer
      Natürlich barucht es die SVP! Wer taugt sonst so in der Schweiz, als abschreckendes Beispiel?
  • leverage 24.08.2020 21:44
    Highlight Highlight Sollte Trump gewinnen denke ich gibt es in 4 Jahren eine weitere grosse Partei oder die Demokraten besetzen das Repräsentantenhaus beinahe komplett.

    Trump wird die nächsten 4 Jahre noch viel "trumpiger" agieren, da er keine Wiederwahl gewinnen muss. Und das wird dann auch den meisten Reps zu viel sein.
    • Revan 24.08.2020 22:03
      Highlight Highlight Das dachte ich vor 4 Jahren schon. Aber ich habe massiv unterschätzt wie sehr die GOP bereit ist sich zu verbiegen und praktisch jedes ihrer Ideale der letzten Jahrzehnte mit Applaus zu Grabe tragen.
  • SUP_2 24.08.2020 21:34
    Highlight Highlight Bei Trump ist es immer der Superlativ: die wichtigste Wahl, die meisten Leute bei der Intronation, der beste, der schönste....aber leider auch der dümmste aller bisherigen Präsidenten
    • René Obi (1) 25.08.2020 07:44
      Highlight Highlight Nun, mit der wichtigsten Wahl hat er nicht ganz unrecht, für einmal.
  • Locutus70 24.08.2020 21:00
    Highlight Highlight Ich finde diese einstimmigen Ergebnisse egal wo auch immer lustig. Das steck so eine Art Gruppenzwang bzw. Gruppenangst dahinter. So nach dem Motto "Wenn ich jetzt mit Nein stimme, bin ich der Sündenbock ohne was bewirkt zu haben"
  • willi22 24.08.2020 20:57
    Highlight Highlight "eine der wichtigsten Wahlen der Geschichte" Er braucht doch eine schwache Wahlbeteiligung um gewinnen zu können? Von daher müsste es doch die unwichtigste Wahl sein!
  • Kolo 24.08.2020 20:30
    Highlight Highlight Für trump ist es wohl wirklich die wichtigste Wahl der Geschichte. Es geht ja nur noch dieses eine mal um ihn. Sonnenkönige ahoi!
  • Vanessa_2107 24.08.2020 20:24
    Highlight Highlight This👇
    Benutzer Bildabspielen
  • no-Name 24.08.2020 20:22
    Highlight Highlight ...ich teile meinen Garten ab sofort auch in Süd- und Ostrasen auf....

    Find ich das beste an der Geschichte... 😉
  • banda69 24.08.2020 20:08
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
  • landre 24.08.2020 20:02
    Highlight Highlight Wichtigste Wahl in der Geschichte»: Trump tritt überraschend bei Nominierung auf

    (Alternative ist also Biden oder Biden ist nur eine Alternative?)
    • Victor Paulsen 24.08.2020 20:27
      Highlight Highlight Damit ist gemeint, dass er überraschend bei der Nominierungsveranstaltung auftritt
    • landre 24.08.2020 21:00
      Highlight Highlight @Victor Ok. Cool. Und was ist Alternative zu Trump? Biden oder...(?)
    • SUP_2 24.08.2020 21:31
      Highlight Highlight Landre: jede Alternative zu Trump ist besser als Trump
    Weitere Antworten anzeigen
  • Varanasi 24.08.2020 19:51
    Highlight Highlight Es ist nur noch schlimm! 🥴
    Benutzer Bild
    • Basti Spiesser 24.08.2020 22:19
      Highlight Highlight Warum haben sie den Tweet wieder gelöscht?
    • Varanasi 24.08.2020 22:49
      Highlight Highlight Danke für den Hinweis.

      Er hat wohl "Spygate" gerufen. Ich hatte es mir angeschaut und auch "Monkey" verstanden.

      Es ist schon schlimm genug, wenn man das für normal hält, dass die Reps sowas rufen.

    • Basti Spiesser 24.08.2020 23:07
      Highlight Highlight Alles klar. Danke
    Weitere Antworten anzeigen
  • Eiswalzer 24.08.2020 19:46
    Highlight Highlight Ich bin echt gespannt, ob viele Wechselwähler auf den Unsinn mit der “extremen Linken” hereinfallen, mit dem Trump versucht, die BLM Bewegung abzutun. Eigentlich müssten selbst gemässigte Republikaner für Biden stimmen, oder aber zumindest der Wahl fernbleiben. Leider war es ja schon vorher (Tea-Bewegung, Palin und Co.) absehbar, dass die Partei abdriften könnte. Dass sie gleich jeden Anstand und Würde verlieren, hätte selbst ich nicht gedacht. Spätestens in den letzten 4 Jahren ist genau das aber geschehen
  • Triple 24.08.2020 19:22
    Highlight Highlight Extreme Linke 🤔, krass wie lange die McCarthy Ära nachwirkt.....
  • paulmole 24.08.2020 19:19
    Highlight Highlight Ich hoffe inbrünstig dass er nicht gewinnt. Ich will nicht mit dem Gedanken erdrückt werden dass eine Mehrheit seine Ideale wünscht.
  • RicoH 24.08.2020 19:13
    Highlight Highlight «Joe Biden und die demokratische Partei sind von der radikalen Linken übernommen worden.» Doch doch, die sind wirklich schlimm. Schlimmer geht nicht mehr.

    Nun ja, wer ein Millimeter links von ganz rechts positioniert ist, wird halt sofort als linker Radikaler beschimpft. Das ist aber so was von einfallslos. So gehts halt, wenn man keine Ideen und kein Programm hat.
    • Eiswalzer 24.08.2020 19:49
      Highlight Highlight Ach, damit versucht er seit zig Wochen, der BLM-Bewegung und der Rassismus-Diskussion den Wind aus den Segeln zu nehmen. Alles ein “linkes” Problem. Seine 20-30% Fans werden das wie alles glauben. Die Frage ist: Was ist mit den Wechselwählern und gemässigteren Reps?
  • iudex 24.08.2020 19:01
    Highlight Highlight Da muss man Doni ausnahmsweise einmal zustimmen: weitere vier Jahre Trump verkraftet das Land nicht.
  • Victor Paulsen 24.08.2020 19:00
    Highlight Highlight Ja, es ist definitiv eine der wichtigsten Wahlen der Geschichte, wenn nicht die wichtigste, da hat er Recht. Doch er hat wohl nicht ganz verstanden, wieso die so wichtig ist
    • Froggr 24.08.2020 23:55
      Highlight Highlight Da kommen die ganzen Experten aus den Löchern gekrochen. Wir werden sehen ;-)
  • Unicron 24.08.2020 18:55
    Highlight Highlight Russland braucht ihn!
    China braucht ihn!
    Saudi Arabien braucht ihn!
    Israel braucht ihn!

    ...

    Aber Amerika braucht ihn definitiv nicht.
    • Varanasi 24.08.2020 19:47
      Highlight Highlight Europa braucht ihn auch nicht.
    • Mijasma 24.08.2020 20:15
      Highlight Highlight Das Universum braucht ihn nicht.
    • glointhegreat 24.08.2020 21:18
      Highlight Highlight Er wird auch gewaltigen schiffbruch erleiden.... Da könnt ihr "russisches" gift drauf nehmen
  • Phüdlibürger 24.08.2020 18:50
    Highlight Highlight Erschreckend, wie brav Pence die Worthülsen Trumps Von sich gibt. Ich bin gespannt darauf, wie Frau Harrys Herrn Pence beim Fernsehduell zur Schnecke machen wird. Der Mann ist so ein Witz.
    • Eiswalzer 24.08.2020 19:50
      Highlight Highlight Pence ist mit Garantie der schlechteste Vize seit Ewigkeiten. Kein Mensch wird sich an ihn erinnern, er hat ja auch nichts bewegt oder gemacht. Nur der brave Schosshund von Donnie. Und nur deswegen ist er auch noch im Amt, der Frömmler...
    • Tikvaw 24.08.2020 19:58
      Highlight Highlight "Not spicy"
      - Mike Pence
    • Miimiip! aka Roadrunn_er 24.08.2020 21:15
      Highlight Highlight @Eiswalzer
      Wenn der Chef eine vollkommene Niete ist, darf sein Stv. nicht besser sein. Sonst würde jeder erkennen das Donnie als Chef rein gar nichts auf dem Kasten hat.
  • De-Saint-Ex 24.08.2020 18:49
    Highlight Highlight And this ladies and gentlemen is the end of the GOP or the end of the USA....
    • Joe "I beat the socialist" Biden 25.08.2020 05:33
      Highlight Highlight "is the end of the GOP"

      Ach @De-Saint-Ex, ich glaube du solltest Politiker nicht so schnell unterschätzen. Auch die von der GOP werden sich anpassen, in einer weise die uns nicht passt und irgendwie doch wieder Wahlen gewinnen.

      "or the end of the USA"

      Denkste? Also den Spruch kennen wir langsam in der Schweiz. Ich kenne ihn seit den 80ern, manche behaupten aber er ist sogar noch viel älter.
    • Think Deeper 25.08.2020 09:12
      Highlight Highlight Hoffentlich der GOP.

      Aber wie Einstein einst bemerkte:
      Es gibt zwei Dinge die sind unendlich. Das Weltall und die menschliche (GOP) Dummheit.
      Bei erstere bin ich mir nicht ganz sicher.
  • Jo Kaj 24.08.2020 18:34
    Highlight Highlight Mir wird schon nur bei dem Gedanken, diesen Vollpfosten weitere 4 Jahre im weissen Haus zu sehen, speiübel. 🤢🤮
  • c-bra 24.08.2020 18:32
    Highlight Highlight Amerika braucht ihn..





















    ..nicht!
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 24.08.2020 19:12
      Highlight Highlight Niemand braucht den.
      Ausser seiner Profiteure, seiner Speichellecker und er sich selbst, damit er nicht vor Gericht muss.
    • SUP_2 24.08.2020 21:28
      Highlight Highlight NIEMAND braucht ihn
    • petrolleis 24.08.2020 23:32
      Highlight Highlight Aber es muss einfach wieder mal erwähnt werden, damit es nicht in Vergessenheit gerät...
      ☝️ Obama ist an Allem Schuld!
      🤭
    Weitere Antworten anzeigen

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel