DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nahost-Konflikt

Waffenruhe im Gazastreifen hält



A man holds a sign during a rally in Tel Aviv's Rabin Square, to show solidarity with residents of Israel's southern communities, who have been targeted by Palestinian rockets and mortar salvoes, August 14, 2014. A renewed truce between Israel and Hamas appeared to be holding on Thursday despite a shaky start, after both sides agreed to give Egyptian-brokered talks more time to try to end the Gaza war. REUTERS/Baz Ratner (ISRAEL - Tags: POLITICS CIVIL UNREST)

«Schiessen, nicht reden»: Ein Israeli demonstriert in Israel.  Bild: BAZ RATNER/REUTERS

Die Waffenruhe im Gazastreifen ist in der Nacht zum Freitag eingehalten worden. Nach den gegenseitigen Angriffen kurz nach Inkrafttreten der Feuerpause am Donnerstag um Mitternacht ereigneten sich am Donnerstag und Freitagmorgen keine weiteren Feindseligkeiten.

Die Konfliktparteien hatten sich am Mittwochabend auf eine Verlängerung der Feuerpause um fünf Tage geeinigt. Seit Beginn des israelischen Militäreinsatzes im Gazastreifen Anfang Juli wurden fast 2000 Palästinenser und 67 Israelis getötet.

In Tel Aviv forderten am Donnerstagabend 10'000 Israelis bei einer Demonstration in Tel Aviv eine dauerhafte Lösung für die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen. Die Organisatoren hatten zu einer friedlichen Kundgebung aus Solidarität mit den Menschen im Süden Israels aufgerufen, die besonders von den Angriffen betroffen sind.

Auf Schildern der Demonstranten waren sowohl Forderungen nach einer sofortigen Besetzung des Gazastreifens als auch nach «Frieden mit den Palästinensern» zu lesen. Das israelische Sicherheitskabinett tagte am Donnerstag, um über die weiteren Verhandlungen über einen dauerhaften Waffenstillstand unter ägyptischer Vermittlung in Kairo zu beraten. (rar/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Palästinenser ersticht Mädchen in israelischer Siedlung im Bett

Ein palästinensischer Attentäter hat am Donnerstag ein israelisches Mädchen in seinem Bett erstochen. Die Tat ereignete sich in einer jüdischen Siedlung im Süden des besetzten Westjordanlands. Der Angreifer wurde erschossen.

Der Mann drang nach Angaben der israelischen Armee am frühen Morgen in das Schlafzimmer der 13-jährigen Hallel Yaffa Ariel ein und stach mehrfach auf sie ein. Wächter der Siedlung erschossen den Mann noch im Haus. Bei ihrem Eingreifen erlitt auch einer der …

Artikel lesen
Link zum Artikel