Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Boo (links) und Buddy waren unzertrennlich. Bild: screenshot facebook/boo

Der niedlichste Hund der Welt ist gestorben – der Grund ist 😢😭



Der über Facebook zum vermutlich niedlichsten Hund der Welt aufgestiegene Zwergspitz Boo ist jetzt nach Medienberichten an gebrochenem Herzen gestorben. Das teilten die in den USA lebenden Besitzer am Samstag auf der eigenen Facebook-Seite des kleinen Hundes mit.

Boo sei jetzt im Alter von zwölf Jahren gestorben, knapp ein Jahr nach dem Tod seines besten (Hunde-)Freundes Buddy. «Mit tiefster Trauer möchte ich mitteilen, dass Boo heute Morgen entschlafen ist und uns verlassen hat, um zu seinem besten Freund Buddy zu gehen», schrieb die trauernde Familie.

Nach Buddys Tod im Vorjahr seien bei Boo Herzprobleme aufgetreten. «Wir glauben, dass sein Herz brach, als Buddy von uns ging.»

Der kleine Pomeranian Boo hat seine Fans seit 2009 auf einer eigenen Seite im sozialen Netzwerk mit immer neuen Fotos begeistert. Zuletzt hatte er über 16 Millionen Follower. (sda/dpa)

Entlaufener Husky ist wieder zu Hause:

Video: watson/nico franzoni

Mehr Hunde-Geschichten:

Schweizer Touristen wollen nicht zahlen: Ferien-Hunde werden am Flughafen eingeschläfert

Link zum Artikel

Studie beweist: Hunde lieben ihre Besitzer viel mehr als Katzen

Link zum Artikel

Freundschaften, die ein Leben lang halten: Diese 12 Bilder beweisen ewige Liebe

Link zum Artikel

14 Hunde, die mächtig stolz auf ihren Nachwuchs sind 

Link zum Artikel

Vom Strassenhund zur stolzen Hundedame: Wie Kelsey zurück ins Leben fand

Link zum Artikel

Dieser Labrador möchte nur, dass sein Besitzer ihm vergibt und alles wieder gut wird

Link zum Artikel

Nein! Pfui! Aus! Die 11 grössten Fehler, die Hundehalter machen 

Link zum Artikel

80-Jähriger fährt adoptierte Hunde mit selbstgebasteltem Traktorzug «spazieren»

Link zum Artikel

21 Hündchen, die wirklich überall schlafen können

Link zum Artikel

Kommen wir nun zur herzigsten Spritztour ever – Daisy fährt

Link zum Artikel

23 Hunde, welche schon beste Freunde mit den Babys sind 

Link zum Artikel

Diese treue Hündin lässt ihre beste Freundin nicht im Stich und wartet eine Woche lang an ihrer Seite auf Hilfe

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die besten Photobombs sind immer noch die von Tieren

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • derEchteElch 20.01.2019 10:21
    Highlight Highlight „Der niedlichste Hund der Welt ist gestorben – der Grund ist..“

    ..Überzüchtung.

    ..würde ich jetzt viel eher annehmen.


    PS: in Osteuropa sterben täglich Hunde, aufgrund von Unterernährung, Kälte und Vergiftung durch den Menschen. Auch in sog. Tötungsstationen.

    Diese Hunde würden sich über eine Adoption in die Schweiz seehr freuen und sind die treusten Seelen. Ich selbst besitze zwei solcher Hunde aus Ungarn.

    Fände ich jetzt einen wichtigeren Artikel, als was auf Social Media für Sorgen hat..
  • djungo 20.01.2019 09:04
    Highlight Highlight Verwechslungsgefahr!
    Benutzer Bild
  • mAJORtOM95 20.01.2019 08:05
    Highlight Highlight Gehen euch die Themen aus?
    Passiert nichts spannemderes auf der Welt?
    • Züzi31 20.01.2019 08:35
      Highlight Highlight Genug spannend um den Artikel zu lesen und kommentieren.
      Wenn dir etwas nicht passt oder dich nicht interessiert, dann lies doch einfach etwas anderes. Kann echt nicht so schwierig sein.
    • Julian Roechelt 20.01.2019 09:29
      Highlight Highlight Berührt mich wesentlich mehr als der tausendste Trump Artikel oder die Ich-weiss-nicht-was-ich-alles-noch-essen-soll Kolumne von Herrn Boroni.
    • derEchteElch 20.01.2019 10:22
      Highlight Highlight Züzi, ich muss Major Tom recht geben...
    Weitere Antworten anzeigen

Review

Diese Doku zeigt, wie die Menschheit schachmatt gesetzt wurde

In der neuen Netflix-Doku «The Social Dilemma» packen ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tech-Giganten aus. Sie malen ein düsteres Bild. Wahrscheinlich wirst auch du laufend manipuliert. Und das hat gefährliche Folgen.

Hältst du gerade dein Handy in der Hand? Oder warst du in den vergangenen Stunden auf Facebook, Instagram oder Google? Die Chancen stehen vermutlich gut.

Falls ja, solltest du dir vielleicht die neue Netflix-Doku «The Social Dilemma» anschauen. In dieser wird eindrücklich aufgezeigt, wie die grossen Tech-Firmen dich manipulieren und mit dir Geld machen.

In der gut 80-minütigen Produktion kommen mehrere ehemalige hochrangige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Wort, welche für Google, Facebook, …

Artikel lesen
Link zum Artikel