DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

15 überragende Filme mit hochkarätigem Cast, die kaum jemand kennt

Die Gesichter der ersten Garde Hollywoods sind uns allen aus zahlreichen, üppigen Blockbustern geläufig. Umso erfrischender ist es, diese omnipräsenten Antlitze in teils überraschend kleinen Produktionen zu sehen.



Wenn das Wetter draussen wieder mal nichts anderes macht, als zum Filmeschauen einzuladen, muss man sich diesem Umstand hie und da einfach auch mal beugen. Die Frage ist dann bekanntlich selten, ob man einen Film schaut, sondern welchen.

Da hätten wir diese, die wir schon ein paar Mal gesehen haben, jene die interessant klingen, aber irgendwie doch nicht triggern und dann noch all die Filme, die uns von Freunden vorgeschlagen und angepriesen wurden. Wir sind in diesem Falle dein Freund – und präsentieren dir vermeintlich kleinere oder unbekanntere Filme, bei denen doch eine ordentliche Starpower dahinter steckt.

«Winter's Bone» (2010)

Regie: Debra Granik
Cast: Jennifer Lawrence, John Hawkes, Garret Dillahunt
Filmlänge: 100 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Bevor Jennifer Lawrence mit der «Hunger Games»-Trilogie ihren Durchbruch hatte, war sie in einigen wenigen kleineren Produktionen zu sehen – und dieser Film sticht dabei raus. Vor allem, weil die junge Lawrence nichts anderes als eine Wucht ist, welche die Leinwand einnimmt. Die Handlung ist düster, dreckig und zuweilen beklemmend, was mit wahnwitziger Akkuratesse in die filmischen Stilmittel einfliesst. Ein Crime-Drama im Lowkey-Stil mit Sogwirkung.

«Tenderness» (2009)

«Tenderness – Auf der Spur des Killers»

Regie: John Polson
Cast: Russell Crowe, Jon Foster, Sophie Traub
Filmlänge: 101 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Kein Kolosseum, keine Arche, nein, in dieser Geschichte sucht Russell Crowe einen vermeintlich psychopathischen Mörder in der Pampa. Das Setting ist minimalistisch, der Output jedoch maximal. Dem Film gelingt es, Sujets moralischer Dilemmas, dramaturgische Spannungsmomente und dargestellte Menschlichkeit authentisch zu vereinen. Auch in diesem Film sind es die Nuancen, die am lautesten wirken.

«The Big Short» (2015)

Regie: Adam McKay
Cast: Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling
Filmlänge: 130 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Fairerweise muss man sagen, dass dieser Film kaum unbekannt sein dürfte. Gemessen am Staraufgebot jedoch sträflich unterschätzt. Wie dieser Film die trockene Kost rund um die Entstehung der Finanzkrise 2008 mit lausbübischer Leidenschaft aufbröselt und die Fragmente dann mit unterhaltsamer Stringenz zusammenfügt, ist sensationell. Eine krachende Kritik, ohne pathetische oder moralinsaure Auswüchse. Auch für Laien ein Spektakel. Natürlich auch dank Christian Bale, Ryan Gosling, Steve Carell, Brad Pitt und Co.

«The Lovely Bones» (2009)

«In meinem Himmel»

Regie: Peter Jackson
Cast: Rachel Weisz, Mark Wahlberg, Saoirse Ronan
Filmlänge: 135 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Wer unvoreingenommen und ohne Erwartung an diesen Film herantritt, wird weggeblasen. Die dramaturgisch teils experimentellen Techniken werden filmisch mit einer Art spielerischen Sinnlichkeit umgesetzt, wobei sich die schauspielerischen Leistungen am Laufmeter gegenseitig übertreffen. Mark Wahlberg, Susan Sarandon, Rachel Weisz und vor allem Stanley Tucci geben sich wahrlich keine Blösse, während Saoirse Ronan bereits andeutet, wie talentiert sie doch ist. Der Film ist schwere Kost. Tonnenschwer. Und genau darum absoluter Pflichtstoff für alle Filmfans.

«25th Hour» (2002)

«25 Stunden»

Regie: Spike Lee
Cast: Edward Norton, Barry Pepper, Philip Seymour Hoffman
Filmlänge: 135 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Ein herrlich vielschichtiges Drama über die letzten 25 Stunden bevor Edward eine siebenjährige Haftstrafe antreten muss. Wie man es von Spike Lee gewohnt ist, schneidet der Film diverse Facetten der Zwischenmenschlichkeit an, die allesamt mit bissigem Humor pointiert abgehandelt werden. Philip Seymour Hoffman und Edward Norton sind ein schauspielerisches Duo, das derart gut harmoniert, dass es schlicht eine Schande ist, dass sie nur diesen einen Film teilen. Umso wichtiger, ihn zu schauen.

«The Immigrant» (2013)

Regie: James Gray
Cast: Marion Cotillard, Joaquin Phoenix, Jeremy Renner
Filmlänge: 120 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Das Immigrationsdrama, das in den USA der 1920er-Jahre spielt, wartet mit der klassischen Formel der Dreiecksbeziehung auf. Was daran (neben der schauspielerischen Leistungen von Marion Cotillard, Joaquin Phoenix und Jeremy Renner) überragend ist, ist die wahnsinnig intuitive Lichtführung von Darius Khondji, welche die Psychologisierung der Charaktere akzentuiert. So schön und traurig wie ein letzter Ferientag.

«Fracture» (2007)

«Das perfekte Verbrechen»

Regie: Gregory Hoblit
Cast: Anthony Hopkins, Ryan Gosling, David Strathairn
Filmlänge: 113 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Machen wir es kurz: Wer hat schon etwas gegen ein hochkarätig inszeniertes Katz-und-Maus-Spiel zwischen Anthony Hopkins und Ryan Gosling in Topform einzuwenden, das sich in exponentiell ansteigendem Tempo auf ein grandioses Finale hinbewegt?

«Bad Times at the El Royale» (2018)

Regie: Drew Goddard
Cast: Jeff Bridges, Cynthia Erivo, Dakota Johnson
Filmlänge: 141 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Eine dicht inszenierte Fabel über Moral und Sünde, bei der nicht an kultverdächtigen Momenten gespart wird. In der Tradition der Tarantino'schen Vergötterung der 1970ern gefilmt und mit zahlreichen symbolischen, popkulturellen und politischen Referenzen angereichert, läuft Jeff Bridges einmal mehr auf Hochtouren. Seine jüngeren Kollegen Chris Hemsworth, Dakota Johnson und Jon Hamm lassen sich von ihm förmlich mitziehen. Dazu ein Soundtrack zum niederknien. Das Schönste daran: Was schwer und mythisch klingt, ist im Wesentlichen eine ziemlich clevere, wenn auch simple Geschichte. Wie so vieles im Leben.

«The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford» (2007)

«Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford»

Regie: Andrew Dominik
Cast: Brad Pitt, Casey Affleck, Sam Shepard
Filmlänge: 160 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Brad Pitt verbindet man definitiv nicht in erster Linie mit einem ausladenden Westernepos. Auch wenn es eigentlich etwas wäre, das ihm unverschämt gut bekommt, wie dieser Film beweist. Das langsame (aber nie langweilige!) Erzähltempo baut das Fundament für einen Westernhelden, der definitiv mehr Anbetung unter Filmfans verdient hätte. Casey Affleck, damals «nur» ein aufstrebender Stern am Hollywoodhimmel, liefert ebenfalls eine packende Vorstellung. Alles in allem einfach grosses Kino erster Güte.

«The Ides of March» (2011)

«The Ides of March – Tage des Verrats»

Regie: George Clooney
Cast: George Clooney, Ryan Gosling, Philip Seymour Hoffman
Filmlänge: 101 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Dieser Politthriller schafft, was nur wenige seines Genres vermögen: Er meistert den Balanceakt zwischen politischen Intrigen, menschlichen Regungen und filmischer Nähe. Der Cast, bestehend aus den Hauptdarstellern George Clooney, Ryan Gosling und Philip Seymour Hoffman, ist genau so gut, wie er sich anhört. Selten wird auf den Politiksumpf Washingtons mit einer solch authentischen Kaltschnäuzigkeit gezeigt. Filmgenuss mit einem bitteren Beigeschmack.

«Carnage» (2011)

«Der Gott des Gemetzels»

Regie: Roman Polanski
Cast: Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz, John C. Reilly
Filmlänge: 80 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: Youtube

Bühnenstücke fürs Kino zu adaptieren ist oftmals ein eher heikles Unterfangen, bei dem es in der Regel wenig zu gewinnen, aber viel zu verlieren gibt. Der Neo-Klassiker von Yasmin Reza ist diesbezüglich eine Ausnahme. Polanski versteht es, vermeintlich simple Geschichten aufzuschlüsseln und mit Komplexität anzureichern. Bei diesem Stück ist der schauspielerische Teil aber dennoch zentral, da sich die Handlung in nur einem Schauplatz entfaltet. Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly haben sichtlich Spass an dieser Ausgangslage. Richtig, richtig gute Kost.

«Black Mass» (2015)

Regie: Scott Cooper
Cast: Johnny Depp, Benedict Cumberbatch, Dakota Johnson
Filmlänge: 123 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Dieser Film sollte einst das grosse Comeback von Johnny Depp sein, das ihn von Jack Sparrow abnabelt und wieder zur respektierten, weil brillanten Schauspielgrösse macht. Doch der Film hatte bestenfalls mässigen Erfolg, was schwer nachzuvollziehen ist. Denn zum einen ist der Film ein modernes Gangster-Epos, das auf Prunk, Glamour und Exzess verzichtet, was dazu führt, dass der Puls der Strasse fühlbar wird. Zum anderen liefert Depp eine Leistung ab, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Es ist ein filmischer Wahnsinn, der viel, viel, viel mehr Beachtung verdient.

(Ich meine, schaut euch nur schon den Trailer an ...)

«Macbeth» (2015)

Regie: Justin Kurzel
Cast: Michael Fassbender, Marion Cotillard, Jack Madigan
Filmlänge: 113 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Shakespeare ist nicht nur Literatur, es ist vor allem Kunst. Und dieser Film ist es auch. Visuell wird geklotzt, beinahe geprahlt. Was heikel klingt, mündet schliesslich jedoch in einer filmischen Ikonographie. In erster Linie ist das einfach wunderschön anzuschauen. In zweiter Linie bildet es eine dankbar üppige Leinwand für Michael Fassbender und Marion Cotillard, die das auch auszunutzen wissen. Es sind Szenen, die einen verstummen lassen.

«Knight of Cups» (2015)

Regie: Terrence Malick
Cast: Christian Bale, Cate Blanchett, Natalie Portman
Filmlänge: 118 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Einer jener Filme, der die Oberflächlichkeit der Neureichen und Immerschönen ergründet und dabei zu einer verkappten Litanei über menschliche Schwächen mutiert. Wie wir es uns von Malick gewohnt sind, ist die filmische Umsetzung stets an der Grenze zum Experimentellen. Manche lieben es, manche hassen es, aber kaltlassen tut's niemanden. Christian Bale, Cate Blanchett und Natalie Portman feiern dieses Unkonventionelle mit enthusiastischen Performances. Eine Geschichte über das rauschende Leben im Vakuum.

«The Place Beyond the Pines» (2012)

Regie: Derek Cianfrance
Cast: Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes
Filmlänge: 140 Min.

Absolut tolle Filme mit bekannten Schauspielern, die kaum jemand kennt

Bild: imdb

Für Freunde des kleineren Kinos ist dieser Film Programm, für alle anderen könnte er es durchaus noch werden. Eine Studie über unseren Instinkt, das Richtige tun zu wollen, ohne zu wissen, was richtig ist, die nahe an den Figuren gefilmt ist. Der Soundtrack trifft genau den Punkt zwischen Nostalgie und Melancholie, wobei Kitsch ein Fremdwort bleibt. Dass Ryan Gosling, Bradley Cooper und Eva Mendes wie ein gut geöltes Zahnrad harmonieren, ist nicht selbstverständlich, dafür aber ein Fakt.

Noch mehr zum Thema Film:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Filme werden dieses Jahr 20 Jahre alt!

«Filme sind eine Verblödung der Gesellschaft!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Beweise, dass dein ganzes Leben eine Lüge ist

Mach dich bereit, an deinem Verstand zu verzweifeln ...

Konfabulation nennt es die Psychopathologie, wenn aufgrund von falschen Wahrnehmungen und/oder lückenhaftem Gedächtnis falsche Aussagen produziert werden.

Aber das Internet wäre ja nicht das Internet, wenn sie nicht sofort einen cooleren Namen und eine passende Verschwörungstheorie ausgearbeitet hätten. Wir präsentieren:

So benannt nach Nelson Mandela, südafrikanischer Aktivist und erster schwarzer Präsident des Landes, der am 5. Dezember 2013 an einer Lungenentzündung verstorben ist.

Die traurige …

Artikel lesen
Link zum Artikel