Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geek News

Bild: shutterstock/watson

Geek News

Jar Jar Binks kehrt zurück ++ «Schweigen der Lämmer»-Serie ++ Pokémon Go mit Rekord



Jar Jar Binks soll in neuer «Star Wars»-Serie zurückkehren

Disney scheint sich auf die guten alten «Star Wars»-Zeiten besinnen zu wollen. Wobei «gut» in diesem Fall wohl Ansichtssache ist. Wie der in der Regel gut informierte Fanblog Making Star Wars berichtet, soll Jar Jar Binks zurückkehren.

star wars episode 1 a new hope jar jar binks 
https://www.slashfilm.com/star-wars-bits-new-the-last-jedi-details-toy-revelations-and-another-death-star/2/

Jar Jar Binks wie wir ihn lieben – oder hassen. Bild: disney

Möglich macht dies die neue Live-Action-Serie über Obi-Wan Kenobi. Diese befindet sich aktuell in Produktion und soll in den nächsten Jahren auf Disney Plus erscheinen. Laut dem Gerücht wird Jar Jar Binks in dieser Serie zumindest einen Gastauftritt haben:

«Mir wurde gesagt, Kenobis Weg kreuzt sich mit seinem alten Freund aus Naboo, Jar Jar Binks. Es wurden bereits erste CGI-Tests für die Rückkehr des Gungans zu Star Wars durchgeführt. Jar Jar hat einen Bart, um zu reflektieren, wo er gewesen ist und wie sein Leben war, seit sie alle durch eine grosse Lüge, die das erste galaktische Imperium eingeläutet hat, hinters Licht geführt wurden.»

Der Blog will erfahren haben, dass es unter anderem eine Szene geben soll, in der Kenobi und Jar Jar über die alten Zeiten reden.

Ob der Originaldarsteller Ahmed Best wieder in die Rolle der Figur schlüpfen würde, ist noch unklar. Best hatte nach erscheinen der Trilogie wegen der vielen negativen Rückmeldungen und des Hasses, der ihm entgegenschlug, Depressionen und Suizidgedanken. Dennoch hatte Best Jar Jar Binks auch in der Animationsserie «The Clone Wars» seine Stimme geliehen.

Stimmen wir doch kurz ab:

«Das Schweigen der Lämmer» kriegt eine Spin-Off-Serie

Fans von Hannibal Lecter kamen in den letzten Jahren dank diversen Filmen und einer Serie auf ihre Kosten. Nun hat der TV-Sender CBS angekündigt, dass man sich dem Charakter der angehenden FBI-Agentin Clarice Starling widmen möchte.

Clarice Starling

Bild: Columbia tri-star filmgesellschaft gmbh

In einer neuen Serie, die den Film als Grundlage hat, soll beleuchtet werden, wie es mit Starling nach der Begegnung mit dem Kannibalen weiterging. Wie die Story genau aussehen soll, hat CBS noch nicht verraten. Geplant ist die Serie für die TV-Saison 2020/2021 und dürfte damit über die Wintermonate ausgestrahlt werden.

Verantwortlich für das Projekt ist Alex Kurtzman, der vor allem für sein Engagement im «Star Trek»-Franchise bekannt ist. Er hat unter anderem die Filme «Star Trek» und «Star Trek: Into Darkness» geschrieben als auch die Serie «Star Trek: Discovery». Wer in der Serie alles zu sehen sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Allerdings dürfte der Original-Cast nicht darin auftauchen, da das Spin-Off nur ein Jahr nach den Ereignissen des Films spielen soll.

«Pokémon Go» mit Rekordumsatz

Wer dachte, «Pokémon Go» sei bereits wieder tot, irrt. Das Spiel ist sogar beliebter als je zuvor, denn wie die Analyse-Website Sensor Tower mitteilte, hat das Game einen neuen Rekordumsatz erreicht. Mit weltweiten Einnahmen von 894 Millionen US-Dollar hat das Spiel sogar 60 Millionen mehr generiert als im allerersten Jahr, als der Hype riesig schien.

Zwar hatte das Augmented-Reality-Game nach seiner Veröffentlichung tatsächlich einen Umsatzeinbruch erlebt, wuchs danach aber wieder. Im Durchschnitt soll aktuell jeder Download von Pokémon Go 5.70 Dollar Umsatz generieren.

Dass dieser Erfolg aussergewöhnlich ist und sich nicht so einfach kopieren lässt, zeigt «Harry Potter: Wizards Unite». Obwohl das Augmented-Reality-Game ebenfalls von Niantic entwickelt wurde, generierte es 2019 nur einen Umsatz von 23 Millionen Dollar. «Pokémon Go» hat im vergangenen Jahr sogar beinahe dreimal so viel eingespielt wie die zwei- bis sechstplatzierten Spiele im Ranking der Augmented-Reality-Games zusammen.

Neue Filmtrailer

«Jagdzeit»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Brahms: The Boy 2»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Limbo»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Lady Business»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Neue Serientrailer

«Chilling Adventures of Sabrina» | Musikvideo «Straight to Hell»

abspielen

Video: YouTube/Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz

«Pastewka» Finale Staffel

abspielen

Video: YouTube/Prime Video DE

Neue Game-Trailer

«Pokemon Sword and Shield» Expansion Pass DLC

abspielen

Video: YouTube/IGN

«Pokémon Mystery Dungeon: Rescue Team DX»

abspielen

Video: YouTube/The Official Pokémon YouTube channel

«The Surge 2 – The Kraken»

abspielen

Video: YouTube/GameTrailers

«Destiny 2: Shadowkeep» – Devil's Ruin Exotic Quest

abspielen

Video: YouTube/Xbox

(pls)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Warner Bros. hat gerade den ersten Streaming-Nagel in den Kinosarg geschlagen

Warner Bros., das zweitgrösste Filmstudio Hollywoods, hat angekündigt, im Jahr 2021 alle Filme mit dem Kinostart auch gleichzeitig als Stream zu veröffentlichen. Damit folgt Warner einem Trend, der die Kinobranche, wie wir sie heute kennen, endgültig zu Grabe tragen wird.

Immer wieder wurde in der Vergangenheit der Niedergang des Kinos prophezeit. Trotzdem sind die Lichtspielhäuser dieser Welt noch immer allgegenwärtig in unserer Kultur. Sie haben das Fernsehen überlebt, sich mit dem Internet arrangiert und bisher selbst dem Netflix-Siegeszug standgehalten.

Und doch stehen die weltweiten Kinosäle nun vor einem Massensterben. Mit der Coronapandemie hat die Kinogeschichte eine Wendung genommen, wie sie sich wohl nur eine Drehbuchautorin hätte ausdenken können.

Weltweit …

Artikel lesen
Link zum Artikel