DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Robert Pattinsons erster Auftritt als Batman – Fans rasten aus

14.02.2020, 14:50
Röbi Pattinson
Röbi Pattinson
Bild: AP

Jetzt haben wir ihn – den ersten Eindruck, wie Robert Pattinson im Batman-Kostüm aussehen wird. Am Freitag präsentiert Regisseur Matt Reeves den neuen Batman in voller Montur zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Und die Fans sind...

.

.

.

... begeistert!

Ganz im Stil von Todd Philips, der seine «Joker»-Besetzung Joaquin Phoenix auch ein Jahr vor Erscheinen des eigentlichen Films der Öffentlichkeit zeigte, wurde jetzt ein Video auf der Plattform Vimeo veröffentlicht.

Gänsehaut-Moment: Pattinson als neuer Dark Knight

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The Batman

Ein Beitrag geteilt von Robert Pattinson (@robertpattinsonofficial) am

Am 25. Juni 2021 soll der neue Batman in die Kinos kommen. Die Dreharbeiten für den prominent besetzten Film haben bereits begonnen. Gedreht wird in London.

Die Rolle von Butler Alfred Pennyworth ist dabei mit «Herr der Ringe»-Star Andy Serkis besetzt worden. Colin Farrell spielt Oswald Cobblepot alias «The Penguin» und den Part der Catwoman Selina Kyle übernimmt Zoë Kravitz.

Pattinson-Batman sorgte zunächst für Kritik

Viele Batman-Fans sprachen nach Ankündigung der Besetzung dem Briten die Eignung ab, den beliebten Superhelden zu spielen. Vor allem aus einem Grund. Die Kritiker beziehen sich immer wieder auf Pattinsons Rolle als Edward Cullen in der «Twilight»-Reihe. Sie stellen in Frage, dass jemand, der eine solche Rolle verkörpert, die richtige Besetzung für den knallharten Helden von Gotham sein kann.

Als Deadline im Mai 2019 ankündigte, dass Robert Pattinson die Rolle des Batman übernehmen wird, dauerte es nicht lange, bis die Kommentare über diese Nachricht hereinbrachen.

Ein Leser schrieb damals: «Hoult ist eindeutig die bessere Option.» Nicholas Hoult war der Konkurrent von Pattinson für die Besetzung des Batman.

Ein anderer Leser war der Meinung, dass Reeves «offensichtlich etwas in ihm sieht». Implikation: Was auch immer «etwas» ist, der Schreibende sieht es nicht.

Der Clip, den Reeves jetzt gezeigt hat, macht definitiv Lust auf mehr: In einem dunklen, bedrohlich wirkenden Rot läuft der neue Dunkle Ritter auf die Kamera zu. Zunächst noch verschwommen, dann scharf ist die Rüstung zu erkennen.

Pattinsons Kostüm wirkt nicht so «bullig» wie das seines Vorgängers Ben Affleck, ist aber dennoch mit einem Robusten Panzer ausgestattet.

Kurz gesagt: Das Video liess viele Kritiker der Besetzung verstummen – und löste sogar Jubelstürme aus:

Hier ein paar Reaktionen aus dem Netz:

Übrigens: Der letzte Hit-Film aus dem Batman-Universum – «Joker» – hat gerade einen Oscar abgeräumt. Joaquin Phoenix bekam die begehrte Trophäe für seine Leistung als bester Hauptdarsteller.

Die Marketing-Kampagne für «Joker» begann ganz ähnlich wie die für «The Batman». Ein gutes Zeichen?

(vdv)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Darsteller im neuen Batman-Film

1 / 9
Darsteller im neuen Batman-Film
quelle: ap / richard shotwell
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Hey Google, spiele ‹Batman› auf Wohnzimmer-TV»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel