Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Listerien – Aldi, Migros und Denner rufen Fertigsalate zurück



Aldi, Migros und Denner rufen verschiedene Fertigsalate wegen Listerien zurück. Ein Gesundheitsrisiko könne nicht ausgeschlossen werden, teilten beide Grossverteiler am Donnerstag mit. Sie empfehlen, diese Produkte nicht zu verzehren.

Die drei Aldi-Artikel Fresh Cut Family Salat, Fresh Cut Salat Cup Vegetarisch und Fresh Cut Ultrafrische Salate (Sorte Wurst-Käse) wurden aus Gründen des vorsorglichen Konsumentenschutzes Schweizweit zurückgerufen. Die Produkte betreffen die Mindesthaltbarkeitsdaten vom 6. bis 10. Januar 2021. Bei internen Kontrollen seien bei einzelnen dieser Produkte Listerien nachgewiesen worden, hiess es.

Bei Migros sind sieben Fertigsalate betroffen, darunter M-Budget Mischsalat und mehrere Produkte der Marke Anna's Best. Die Salate wurden vor allem in Migros-Filialen in Luzern, Basel, Ostschweiz, Tessin, Zürich sowie online verkauft. Kundinnen und Kunden können die betroffenen Produkte in Aldi- respektive Migros-Filialen zurückbringen und erhalten den Verkaufspreis zurückerstattet.

M.Classic. Saladbowl Chicken. Wegen Listerien zurückgerufen. Migros

Eines der betroffenen Produkte: Die M-Classic Chicken Saladbowl. Bild: zvg

Denner rief drei Artikel der Mmmh Mischsalate zurück, alle mit Verbrauchsdatum vom 8. und 9. Januar. Betroffen waren alle Verkaufsstellen. Kundinnen und Kunden können die entsprechenden Produkte in Aldi-, Migros- respektive Denner-Filialen zurückbringen und erhalten den Verkaufspreis zurückerstattet.

Eine Infektion mit Listerien verläuft bei gesunden Erwachsenen meist symptomlos. Für Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann die Listeriose aber lebensbedrohlich werden. Gefährdet sind vor allem Kranke und Ältere, Kleinkinder und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sowie Schwangere. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen

Wenn Verkäufer mit uns ehrlich wären...

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weshalb schmeckt manchen Menschen Koriander nicht?

Koriander wird besonders in der asiatischen Küche verwendet. Doch nicht jeder mag den Geschmack. Viele finden, dass das Kraut nach Seife schmeckt und können es nicht ausstehen. Woran liegt das?

Er polarisiert wie kaum ein anderes Kraut: Entweder man mag Koriander oder man hasst ihn. Diese sechs Dinge sollten Sie über die geliebt-gehasste Gewürzpflanze wissen.

Koriander (Coriandrum sativum) wird seit Jahrhunderten als Gewürzpflanze verwendet. Die einjährige Pflanze stammt vermutlich aus dem Mittelmeerraum. Sie wird je nach Ort 30 bis 90 Zentimeter hoch und ähnelt mit ihren fedrigen Blättern unserer Petersilie .

Nicht nur Blätter und Stängel finden beim Kochen Verwendung, sondern auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel