Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jahresquiz: Kannst du diese 10 Fragen zu den grossen Geschehnissen im 2019 beantworten?

Badge Quiz

Brände, Affären, Kaimane – auch im 2019 stand die Welt nicht still. Doch was passierte bei den grossen Geschehnissen genau? Teste dein Wissen im Jahresquiz.



Quiz
1.Im April brannte das Herz von Paris. Das Feuer auf dem Dachstuhl der Notre-Dame hielt die Welt im Frühjahr in Atem. Innerhalb kürzester Zeit spendeten hunderttausende Menschen für den Wiederaufbau der Kathedrale. Welcher Spendenbetrag wurde insgesamt gesammelt?
Die Pariser Kathedrale Notre-Dame wurde bei einem Brand Mitte April schwer zerstört. (Archivbild)
AP
658 Millionen Euro
2,05 Milliarden Euro
992 Millionen Euro
2.Im Mai veröffentlichte der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung ein brisantes Video aus einer Villa in Ibiza. Wer war bei der Ibiza-Affäre direkt involviert?
In dieser Villa auf Ibiza soll das Video mit den umstrittenen Aussagen des früheren österreichischen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache (FPÖ) aufgenommen worden sein. (Archivbild)
EPA EFE
Jan Böhmermann, Sebastian Kurz, Norbert Hofer
Heinz-Christian Strache, Johann Gudenus, Aljona Makarowa
Alexander Van der Bellen, Herbert Kickl, Ljudmila Semjonow
3.Am 14. Juni legten Frauen und Männer in der Schweiz im Rahmen des Frauenstreiks die Arbeit nieder und demonstrierten für mehr Gleichstellung und gegen Sexismus und sexuelle Belästigung. Die Demonstration ging in die Geschichte ein, es war die grösste Demo der jüngeren Geschichte. Wie viele Menschen nahmen daran teil?
Der Ständerat hat sich vom Frauenstreik beeindrucken lassen: Gegen den Willen seiner Kommission sagte er Ja zu Geschlechterrichtwerten für Verwaltungsräte und Geschäftsleitungen. (Archivbild)
KEYSTONE
500'000
350'000
840'000
4.Die deutsche Kapitänin Carola Rackete schrieb im Sommer Schlagzeilen. Warum wurde sie gefeiert und zugleich kritisiert?
ARCHIV - ZUM JAHRESRUECKBLICK 2019 - INTERNATIONAL STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - epa07682745 A handout photo made available by Sea-Watch shows Sea Watch 3 captain Carola Rackete (C) being arrested after entering the port of Lampedusa and ramming a patrol boat, in Lampedusa, Italy, 29 June 2019. According to reports, the captain Carola Rackete was arrested after violating orders from the Finance Police and entering the port of Lampedusa while ramming a patrol boat. (KEYSTONE/EPA/SELENE MAGNOLIA/SEA-WATCH) HANDOUT HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES
EPA SEA-WATCH
Weil sie 35 Migranten mit dem Schiff Sea-Watch 2 auf offener See rettete.
Weil sie mit 45 Migranten an Board der Sea-Watch 3 den Hafen von Samos anlief, obwohl es die griechische Behörde mit einer Hafensperre verbot.
Weil sie mit 40 Migranten an Board der Sea-Watch 3 den Hafen von Lampedusa anlief, obwohl es die italienische Behörde mit einer Hafensperre verbot.
5.«Klimajugend» war das Wort des Jahres 2019 – regelmässig demonstrierten Jugendliche in verschiedenen Städten der Schweiz im September an einem nationalen Klimastreik in Bern mit 100'000 Teilnehmenden. Welche der Parolen riefen die Aktivisten während den Demonstrationen?
Zehntausende an der Klimaschutz-Demo von Ende September - eine von vielen Kundgebungen in Bern.
KEYSTONE
Egal öb Lima, China oder Philadelphia – mir wänd es grechts Klima!
Das isch euse Klimamarsch, Politiker nämed de Finger usem Arsch!
Es isch nöd nur e Vision, abe mit de CO2-Emission!
6.«Kaiman im Hallwilersee gesichtet», hiess es mitten in der Badehochsaison. Ein Fischer berichtete von einem «krokodilähnlichem» Tier, das er gesehen haben soll. Die Suchaktionen der Polizei blieben erfolglos. Als was entpuppte sich der vermeintliche Kaiman?
Zwei Tierkameras wurden im Ufergebiet des Hallwilersees zwischen Beinwil am See und Mosen montiert, am Dienstag, 23. Juli 2019. Laut Augenzeugen soll sich im Hallwilersee seit mindestens einer Woche ein rund 1,5 m langer Kaiman befinden, was jedoch noch nicht offiziell bestaetigt werden konnte. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
KEYSTONE
Gar nichts, der Fischer hat wohl etwas zu tief ins Glas geschaut.
Ein schwimmender Baumstamm, dessen Rinde an der Seeoberfläche einem Krokodil oder Kaiman glich.
Ein 105 Zentimeter langer Wels, der eine Ente gefressen hat.
7.Nach 42 Sekunden lag Joel Wicki im Schlussgang am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug auf dem Rücken. Sein Gegner Christian Stucki wurde am 25. August Schwingerkönig. Der Hauptpreis: Siegermuni Kolin. Doch Stucki nahm ihn nicht an und gab ihn dem Züchter zurück. Warum?
ARCHIV ? ZUM
KEYSTONE
Weil er lieber einen Hund gehabt hätte, sein Hofhund sei erst kürzlich gestorben.
Weil er den Brauch überholt fände, Tiere würde man nicht einfach so verschenken.
Weil er keinen Bauernhof habe und ihm der Muni deshalb nur den Rasen in seinem Garten «zertschalpen» würde.
8.Nebst dem Herz von Paris hat im Jahr 2019 auch die Lunge der Welt gebrannt. Die Bilder des brennenden Amazonas-Regenwalds lösten Trauer und Entsetzen aus. Welche Fläche brannte insgesamt nieder und wie lange braucht es, bis sich der Regenwald davon regeneriert hat?
epa07818920 A view of burnt tree trunks as a consequence of a forest fire in the municipality Apui, in the south of the Amazonas, Brazil, 04 September 2018 (issued on 05 September). Experts consider that the forest fires in this season are foreseeable due to natural reasons like drought and high temperatures in the northern region of the Brazilian country, but deforestation and provoked fires are resulting in an alarming increase of them.  EPA/Fernando Bizerra
EPA
Im August verbrannten 29,944 km² und Experten sagen, dass es mindestens 100 Jahre braucht, bis sich der Regenwald vom Brand erholt hat.
Im August verbrannten 14,874 km² und Experten sagen, dass es mindestens 150 Jahre braucht, bis sich der Regenwald vom Brand erholt hat.
Im August verbrannten 37,540 km² und Experten sagen, dass es mindestens 80 Jahre braucht, bis sich der Regenwald vom Brand erholt hat.
9.Im Herbst wurde das Parlament und der Ständerat neugewählt. Beide Kammern wurden grüner und weiblicher. Wie viele Sitze konnten die Grünen und die Frauen je dazu gewinnen?
Nationalratskandidatin Franziska Ryser, 2.v.r., von den Gruenen freut sich zusammen mit ihren Parteikolleginnen ueber den Einzug in den Nationalrat, aufgenommen am Sonntag, 20. Oktober 2019, anlaesslich der Eidgenoessischen Nationalrats- und Staenderatswahlen 2019 im Kanton St. Gallen aus dem St. Galler Pfalzkeller. (KEYSTONE/Eddy Risch)
KEYSTONE
21 und 32
24 und 31
37 und 21
10.Der Topmanager Iqbal Khan verliess die Credit Suisse, kurze Zeit später wurde er von Detektiven beschattet. Das CS-Drama nahm seinen Lauf und die Grossbank kam deswegen kaum zur Ruhe. Dabei wurde publik, dass es zu Vorfällen zwischen dem CS-Chef Tidjane Thiam und Khan kam. Unter anderem, weil ihre Villen direkt aneinander grenzen. Welche ausserberuflichen Konflikte sollen sie gehabt haben?
Bild zur Frage
Iqbal Khan parkierte jeweils sein Auto zu nah an jenes von Tidjane Thiam. Dieser nervte sich ausserdem über das Geschrei der Kinder von Khan.
Tidjane Thiam beleidigte die Ehefrau von Khan, zudem beklagte sich der CS-Chef über den Lärm während des Baus von Khans Haus. Khan wiederum störte sich ab den zwei grossen Bäumen, die Thiam an der Grenze des Grundstücks pflanzen liess, direkt in dessen Aussicht auf den See.
Das Anwesen der beiden wird lediglich durch eine Hecke getrennt. Für die Pflege dieser ist Khan verantwortlich. Thiam war nicht einverstanden mit der Form des Gebüschs. Ausserdem wollte sich Khan und seine Familie einen Hund kaufen, was ihm Thiam aber verbieten wollte.
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Sie alle sind 2019 verstorben

watson-Leute stellen sich den Hasskommentaren vom 2019

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • destin 31.12.2019 12:35
    Highlight Highlight Danke, das Quiz hat Spass gemacht. Ich hab mich nicht darauf konzentriert, ob ich ein Haar in der Suppe finde (was für ein Leben). Allen ein wunderbares neues Jahr.
  • Erwin B. 31.12.2019 09:56
    Highlight Highlight Exgüsi, aber leider haben sich in den Quizfragen einige Fehler eingeschlichen:
    1. "Regelmässig demonstrierten Jugendliche in verschiedenen Städten der Schweiz im September an einem nationalen Klimastreik" - also entweder demonstrieren sie regelmässig oder einmalig an einem nationalen Streiktag.
    2. "Im Herbst wurde das Parlament und der Ständerat neugewählt". Da hatte wohl jemand einen Fensterplatz während des Staatskundeunterrichts...

    Es gäbe noch ein paar weitere kleinere Sächeli, aber die erwähne ich nicht - ich möchte euch ja nicht die Silvesterlaune verderben.
  • Spooky 31.12.2019 09:45
    Highlight Highlight 6/10

    Das war aber leicht!
  • Digitalrookie 31.12.2019 06:06
    Highlight Highlight 10/10... obwohl ich nur die Schlagzeilen überfliege und die Artikel so gut wie nie lese. Zeitungen lese ich keine und die Tagesschau habe ich das ganze Jahr nicht ein einziges mal geschaut. Dito Radio gehört...
    Benutzer Bild
    • DieFeuerlilie 31.12.2019 17:28
      Highlight Highlight Ja, du bist ganz toll, rookie! ;)

      Bestens informiert über die wirklich wichtigen (...) Sachen, ohne sich je informiert zu haben.

      Respekt..
  • PlayaGua 31.12.2019 00:39
    Highlight Highlight Etwas komische Fragen und bei 6 bin ich immer noch von A überzeugt.
  • Lienat 30.12.2019 23:25
    Highlight Highlight Wen das die 10 grössten Geschehnisse von 2019 waren, dann war das aber ein verdammt langweiliges Jahr.
  • Garp 30.12.2019 23:04
    Highlight Highlight Grosse Geschehnisse? Wo bin ich hier gelandet, wenn ein Muni oder ein Kaiman grosse Geschehnisse sind. 🤦🏻‍♀️
  • Alpaka 8 30.12.2019 21:38
    Highlight Highlight Die Quizfragen zeigen mir wiedermal auf welche belanglose News unsere Medien fokussieren. Ob ich nun der Slogan einer Demo auswendig weiss, die exakte Quadratmeterzahl oder die genaue Sitzveränderung im Parlament, das ist doch im Nachhinein alles egal! Viel wichtiger wäre, dass man Zusammhänge begreift, die Dinge hinterfragt und sich schliesslich eine eigene, reflektierte Meinung bildet.
    • Lienat 30.12.2019 23:23
      Highlight Highlight Willkommen in der Welt der Lehrer (die Prüfungsfragen entwickeln müssen). Da sind Zahlen natürlich sehr beliebt, denn sie lassen sich einfach prüfen und vermitteln obendrein noch den Anschein von Objektivität. Damit hat es sich dann aber auch schon mit den Vorteilen. 😕
  • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 30.12.2019 20:38
    Highlight Highlight Und wieviele Punkte hat der Huber?
  • Mario 66 30.12.2019 19:28
    Highlight Highlight Die politische Gesinnung und die interessen der autorin kommen bei diesem quiz doch etwas gar offensichtlich rüber 🙄.
  • N. Y. P. 30.12.2019 19:05
    Highlight Highlight 8/10

    Item.

    Doch was passierte bei den grossen Geschehnissen genau?

    Ein 105 Zentimeter langer Wels, der eine Ente gefressen hat.

    DAS hat die Welt bewegt.

    Und ich wusste es !

    *schultertätschel*
  • sansibar 30.12.2019 18:42
    Highlight Highlight Und wie viele Fussballfelder ergeben eine Schweiz? Manchmal finde ich diese Vergleichseinheit doch sehr unangebracht 😂 bzw. beim Amazones sind das doch etwa 3 Viertel der Schweiz. Oder? Kann man sich viel einfacher was vorstellen...
    • Skippy2 31.12.2019 03:02
      Highlight Highlight 5.7 Millione Fuessballfelder ergänd Schwiiz.
      Somit sind 3/4 Schwiiz abbrännt 😉
  • Ah es Alpaka 30.12.2019 18:25
    Highlight Highlight Habe nur «Quiz» gelesen...beim ausfüllen habe ich gedacht ein sehr ungewöhnliches Huberquiz.. nun ja bin ich mit 8/10 Punkten unterhubert?
    • Randalf 30.12.2019 21:40
      Highlight Highlight
      Hättest du merken sollen, dass das nichts mit Huber zu tun hat. Bei diesen Fragen.....😎
  • rundumeli 30.12.2019 18:15
    Highlight Highlight sich bei den angaben zu der anzahl der demonstrantInnen auf die angaben der organisatorinnen zu verlassen, mutet doch reichlich keck an!

    eine halbe million in bern city!?
    • Shabaqa 30.12.2019 19:07
      Highlight Highlight In der ganzen Schweiz, nicht nur in Bern.
    • Shabaqa 30.12.2019 19:20
      Highlight Highlight Zeigt das Bild eigentlich Zürich? Oder gibt es noch andere Urania-Parkhäuser in der Schweiz?
    • Rabbi Jussuf 30.12.2019 19:41
      Highlight Highlight Eine sinnlose Demo
      Darum ist die Anzahl der Teilnehmer irrelevant.
    Weitere Antworten anzeigen
  • 90er 30.12.2019 18:03
    Highlight Highlight 9 von 10 Richtig!
    Yes! Endlich bin ich auch mal gut im Huberquiz!
    ...ohh ist gar nicht das Huberquiz 🙄
    • president 30.12.2019 18:43
      Highlight Highlight Geht mir genau gleich. 🙂
    • N. Y. P. 30.12.2019 19:06
      Highlight Highlight Gratuliere mir!
    • Phrosch 30.12.2019 21:55
      Highlight Highlight 90er, du hast mein Ergebnis und meine Frage vorweggenommen 😂
      Wobei ich vermute, dass Huber alle richtig gehabt hätte.

Kommentar

Liebe Velofahrer, ihr seid leider die schlimmsten Verkehrsteilnehmer

Das Coronavirus hat dazu geführt, dass in der ganzen Schweiz mehr Leute mit dem Velo unterwegs sind. Das Geschäft boomt, auch mit den E-Bikes. Zusätzlich stimmt die Stadt Zürich am 27. September darüber ab, ob man sich verpflichten will, 50 Kilometer Veloschnellrouten einzurichten.

Das Velo – und besonders die Velofahrer – stehen damit wieder einmal im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein guter Zeitpunkt, euch die Leviten zu lesen. Oder sollte ich sagen: uns? Denn bevor ihr mich in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel