Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lange konntest du dich drücken, jetzt wollen wir Klarheit: Welcher Pendler-Typ bist du?

Badge Quiz

Bild: DPA dpa

Sind wir ehrlich, wir alle wollen es doch wissen. Du. Ich. Deine Mitpendler. Alle. Los geht's!



Quiz
1.Es ist ein lauer Morgen. Dem Bett nachsehnend pilgerst du gen Bahnhof. Die Morgensonne küsst deine Stirn, als eine engelsgleiche Stimme ertönt: «Aufgrund einer Stellwerk-Störung verzögert sich die Ankunft Ihrer S-Bahn um ca. 6 Minuten.» Wie reagierst du?
Die Anzeigetafel zeigt diverse Verspaetungen am Zuerich HB am Montag, 15. Dezember 2014, in Zuerich. Die Strecke zwischen Effretikon und Kemptthal ist unterbrochen worden. Wie die SBB mitteilen, ist die Linie Zürich HB - Winterthur betroffen. Dies hat Auswirkungen auf den gesamten Bahnverkehr in der Schweiz. Es muss mit Verspaetungen und Zugausfaellen gerechnet werden. Bahnersatzbusse seien aufgeboten. Die Dauer der Stoerung ist unbestimmt. Grund fuer den Unterbruch ist gemaess der Bahnverkehrsinformation Railifo ein Personenunfalll. (KEYSTONE/MARKUS LAENG)
KEYSTONE
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
2.Der Zug wird von dir betreten. Verschiedenste Düfte umschwirren deine Nase, bilden ein Bouquet von Zillionen Geschichten in deinem Kopf. Eine ÖV-Fee setzt sich auf deine Schulter und fragt behutsam: «Welche kleine Anpassung am heutigen ÖV würdest du am ehesten begrüssen?»
Kopfhörer, Pendlerzeitung und Handy-Akku-Ladegerät auf jedem Platz.
Ausgewiesene Begegnungszonen, in denen neue Kontakte mit aufgeschlossenen Menschen geknüpft werden können.
Verspiegelte Fenster, aus denen man schauen kann, aber nicht rein sieht.
Züge, die immer pünktlich sind und ein Pendler-Verhaltenstest, der bestanden werden muss, um den Zug betreten zu dürfen.
Nichts, funktioniert ja alles gut genug.
3.Die ÖV-Fee sagt nichts dazu und verschwindet. Dich in einem Traum wähnend begibst du dich ins nächstbeste Abteil, wo du auf Hannelore-Evgenia triffst, die lustvoll telefoniert. Das Wort, das du suchst, um deine Gefühlslage zu beschreiben, ist ...
Bild zur Frage
... absolute Gleichgültigkeit.
... schelmisches Interesse.
... roher Hass.
... aktives Desinteresse.
... volles Verständnis.
4.Bevor du dein Gefühl zum Ausdruck bringen kannst, bahnt sich zwei Abteile hinter dem deinen ein kleiner Tumult an. Ein Tumültchen, quasi. Aufregung macht sich dort hinten immer breiter, wurde doch tatsächlich irgendein Rebell ohne Ticket erwischt. Und du so:
A train conductor of the Swiss Federal Railways checks passenger's tickets on a train travelling from Zurich to Lucerne, Switzerland, on March 20, 2017. (KEYSTONE/Christian Beutler)
KEYSTONE
Bild zur Antwort
Pendler am Morgen in der S9 zwischen Zug und Zuerich, aufgenommen am 3. April 2012. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
KEYSTONE
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
5.Dein Selbsterhaltungstrieb steuert dich aus diesem anarchischen Wagon. Tatsächlich weist dir dort ein magisches Wesen den Weg zu einem leeren Abteil. In diesem Status totaler Ekstase tust du instinktiv Folgendes:
Empty seats in a first class compartment of an InterCity double-deck train of the Swiss Federal Railways SBB from Berne to Biel in the Canton of Berne, Switzerland, pictured on November 27, 2009. (KEYSTONE/Gaetan Bally) Leere Sitze in der Ersten Klasse in einem InterCity-Doppelstockzug der Schweizerischen Bundesbahnen SBB von Bern nach Biel, am 27. November 2009. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
KEYSTONE
Du nickst den Personen im Abteil neben dir zu und teilst ihnen freudig mit, dass es in diesem Wagon wesentlich angenehmer ist.
Du schnaubst entspannt, setzt dich lächelnd hin und freust dich still über dein unsägliches Glück.
Du setzt dich schlicht hin und fährst weiter – im Wissen, dass die Fahrt deswegen nicht kürzer wird.
Du musterst den Wagon, die Personenkonstellationen und setzt dich dann so hin, dass du den besten Blick auf die ausgemachten Hotspots hast.
Du drehst die Musik entspannt etwas lauter, öffnest genüsslich einen neuen Newsfeed und gibst dich ihm hemmungslos hin.
6.Leider jedoch währt die Freude nur kurz. Eine Gestalt setzt sich relativ frech in deinen frisch eroberten Garten Eden. Sie entpuppt sich als Theodor, den tollen Tätowierer. Sofort möchte er von dir wissen, welchen tollen Satz du dir am liebsten tätowieren lassen würdest.
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
7.Begeistert von deiner Wahl verwickelt dich Theodor, der tolle Tätowierer, in ein Gespräch. Die Themen haben in etwa die Tiefgründigkeit seiner Tattoo-Sprüche und den Charme seiner eigenen Tattoos, weshalb er ununterbrochen wie auf diesem Bild dreinschaut. Und du so:
Bild zur Frage
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
8.Ein Jammer, als Theodor, der tolle Tätowierer, an der Haltestelle Lausikon-Pfiffersbach aufhüpft und hastig zur Tür strauchelt. Es folgt, was folgen musste. Die 6. Klasse von Frau Treibenwanger ist auf dem Heimweg von ihrer Schulreise durchs Zöpflital und hat offenbar den Wagon reserviert. Das findest du ...
... okay, solange du weiterhin ungestört dein Ding machen kannst (was auch immer dein Ding ist).
... eine absolute Oberfrechheit, da die Klasse auch einen Zug früher auf den Zug hätte gehen können und die Stosszeit schlicht den Pendlern alleine gehört.
... irgendwie schön, da auch du mal ein Schulkind warst und dich daran erinnern kannst, wie toll diese Reisen jeweils waren.
... ganz recht, da in den Zügen auf Klassenfahrten immer die interessantesten Themen diskutiert werden. (Wer mit wem, was die Lehrerin so Peinliches gemacht hat, und, und, und ...)
... unterhaltsam, denn die Kinder sind meist zugänglich und so kann deine Zugfahrt mit ein paar Gesprächen überbrückt werden.
9.Die Klasse steigt aus. Bevor du in fünf Minuten aussteigen musst, entschliesst du dich, diese verrückte Zugfahrt bereits vorweg einem Freund/einer Freundin per Textnachricht zu schildern. Höchstwahrscheinlich endet ebendiese Nachricht mit diesen Emojis:
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
10.Es wird gebremst. Bei einem flüchtigen Blick stellst du mit einem Gefühl von Glück und Sehnsucht fest, dass du an deinem Ziel bist. Die Türen öffnen sich. Wind. Luft. Freiheit. Die Menge jubelt dir zu, ein Lokalreporter will einen Kommentar. Dir kommt nur ein Wort in den Sinn:
Bild zur Frage
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Resultat

Mit wem du lieber nicht pendelst? Pascal.

Video: watson/Pascal Scherrer, Emily Engkent

Du denkst, dass die Leute in deinem Zug komisch sind?

Lust auf noch ein Quiz? Hier gibt's mehr:

Wenn du dieses Frankreich-Quiz vergeigst, wird Le Pen gewählt 

Link zum Artikel

Flaggen-Quiz, Teil 2 – aber diesmal für Profis!

Link zum Artikel

Reality-Check: Vor welchen Film-Psychopathen müssen wir uns tatsächlich fürchten? 

Link zum Artikel

Wenn du diese Tierstimmen erkennst, bist du reif für den Dschungel

Link zum Artikel

Wir präsentieren: Das schwierigste (und bescheuertste) Musik-Quiz der Welt!

Link zum Artikel

Wer bei diesem Pasta-Quiz weniger als 8 Punkte hat, muss Büchsen-Ravioli essen

Link zum Artikel

Bist du Han Solo, Luke Skywalker – oder etwa doch Jar Jar Binks?

Link zum Artikel

Wie grün ist Apple? Mach das Umwelt-Quiz und kratz am iPhone-Lack

Link zum Artikel

Wawrinka beisst sich im Quiz über sich selbst die Zähne aus – weisst du mehr als er?

Link zum Artikel

Von Dittistùùbe bis Fazeneetli: Kennst du diese 16 Basler Kult-Begriffe?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

42
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
42Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ferienpraktiker 24.10.2017 08:22
    Highlight Highlight Vorschlag an die SBB: die Waggons werden entsprechend angeschrieben: Abgekapselt, Beobachter, etc. So können alle passend zusammensitzen -:))
    • YB98 24.10.2017 11:26
      Highlight Highlight Funktioniert aber nicht, denn was soll der Beobachter beobachten wenn nur andere Beobachter im Wagen sitzen;)
    • Ferienpraktiker 24.10.2017 16:05
      Highlight Highlight YB98: Absolut möglich - Beobachter beobachten sich gegenseitig -:)) spannend....
  • Nuka Cola 23.10.2017 23:56
    Highlight Highlight Juhui, der Abgekapselte.

    Passt auch eill ich meinen.
  • exeswiss 23.10.2017 23:22
    Highlight Highlight griesgram.... und stolz darauf!
  • Pasch 23.10.2017 20:13
    Highlight Highlight Griesgram passt!
    Deal ich quatsch dich nicht an und du mich, sollten sich unsere Wege (beruflich) warum auch immer, des Tages kreuzen haben wir uns noch nie zuvor gesehn und lernen uns erst jetzt kennen. Und du plappertante am phone kannst von Glück reden das sich die Fenster nicht öffnen lassen sonst könntest dein Teil an der Haltestelle Gebüsch suchen!

    Ach ja und was mir noch tierisch auf den Senkel geht sind die quer über die Spiegelung der Scheibe gucker! Willst a Foto? Hast dann auch später noch was davon!
  • Shin Kami 23.10.2017 15:03
    Highlight Highlight Ich bin "der Griesgram". So kann man es auch ausdrücken... Mehr so: "Wenn du mich vor dem ersten Kaffee ansprichst, gilt dein tod als Notwehr!"
  • Psychonaut1934 23.10.2017 11:23
    Highlight Highlight Test ist nicht komplett. Zu Punkt 6. Fehlen zwei Antworten. Ich will keine Tattoos da ich nicht kriminell bin! Ich bin überzeugterer Reinhäuter und würde mich nie verstümmeln. Ich meide aus Prinzip Menschen mit Tattoos.
    • Hades69 23.10.2017 17:51
      Highlight Highlight Jährlich werden tausende Igel aus Ihren Familien gerissen um als Tattoonadel zu enden.
      Gegen Tattoos weil nur reine Haut reinhaut!
  • derEchteElch 23.10.2017 10:42
    Highlight Highlight Du bist:
    Der Beobachter

    Nein, nicht das Magazin, sondern der ÖV-Beobachter. Anstatt dich zu verkriechen oder aktiv über Menschen zu nerven, nutzt du dieses spannende soziale Gefüge und beobachtest scharfsinnig, was die Leute so treiben. Diese vorbildliche Einstellung wird mit einem präsidialen Micdrop belohnt.

    Genau.
    So sind Elche 😎 gut analysiert watson 👍

    mööhh
    • DerElch 23.10.2017 11:32
      Highlight Highlight Ich bin aber "Der Abkapsler". Es scheint, Elche sind sehr ambivalent – daher leben sie ja auch zurückgezogen im hohen Norden. Einsam. In der Kälte. Wo keiner sie stört. Und beobachten aus der sicheren Warte.

      Passt!
    • derEchteElch 23.10.2017 12:18
      Highlight Highlight Nun, in der Schweiz gibt es nur einen echten Elch 😉
  • mein Lieber 23.10.2017 10:24
    Highlight Highlight Der Gesprächsfreudige, Sozialkompetente. Passt, gibt eh viel zu viele Pendlerzombies =)
    • Padi Engel #Kanngarnix 23.10.2017 11:15
      Highlight Highlight Bisch willkomme bi 3h Zugfahrt, wenni am Reise bi, aber ja nid am Morge ok? ;)
    • mein Lieber 23.10.2017 11:32
      Highlight Highlight Korrektur: blitzende Pendlerzombies haha
  • Hades 23.10.2017 10:19
    Highlight Highlight Mich haben die geschilderten Ereignisse überrumpelt. Normalerweise bin ich doch der Abgekapselte.
    Antworte aber wenn man mit mir spricht (gell Theo ;)) und erfreue mich an den Kindern..
  • The oder ich 23.10.2017 10:01
    Highlight Highlight Danke für den MicDrop
    Benutzer Bild
  • Red4 *Miss Vanjie* 23.10.2017 09:28
    Highlight Highlight Der Beobachter...

    Benutzer Bildabspielen
  • JaneDoe 23.10.2017 09:02
    Highlight Highlight Wer ist bei Watson für die legendären Orts- und Personennamen zuständig?! :'D Mich verputzts fascht jedesmal! :'D
  • Baba 23.10.2017 08:52
    Highlight Highlight Beobachter - stimmt 100% 😸
    • 's all good, man! 23.10.2017 11:02
      Highlight Highlight #teambebochter 👀
    • 's all good, man! 23.10.2017 11:27
      Highlight Highlight Hmmm. Was ist ein Bebochter? 🤔
    • Meitschi 24.10.2017 11:32
      Highlight Highlight Ich bin auch Bebochterin! :)
  • Randen 23.10.2017 08:29
    Highlight Highlight Die Beschreibungstexte sind zu lang für mich
    • Dubio 23.10.2017 10:06
      Highlight Highlight Dann bist Du zu dumm für das Quiz. Ganz einfach. Sorry, but not sorry.
    • Randen 23.10.2017 11:46
      Highlight Highlight @Dubio Ja das muss es sein... hoffentlich gibt es auch mal eins für weniger gescheite.
  • Donald 23.10.2017 08:09
    Highlight Highlight "Neuerdings" stellen sich viele Leute beim Einsteigen nachträglich einfach auf der Seite der kurzen Seite der Türe an. Oder auch vordrängeln genannt. Es wird nicht mehr lange gehen, bis einmal Kopfnüsse verteilt werden...
    • Donald 23.10.2017 11:15
      Highlight Highlight Da wo der Wagen kürzer ist und nur wenige Leute anstehen. Achtung: Dies betrifft nur IC und IR Züge, wo ja mittlerweile dieses minutenlange Aus- und Einsteigprozedere abgehalten wird. Bei der S-Bahn ist das natürlich etwas anderes...
    • Padi Engel #Kanngarnix 23.10.2017 11:18
      Highlight Highlight Viel schlimmer: Leute, die reinstürmen bevor alle ausgestiegen sind. Aaalter der Hass ist real! D:<
    • Evan 23.10.2017 19:59
      Highlight Highlight Bei einigen Leuten gibts halt dann auch mal einen Ellbogen wenn sie über den Türrahmen reinragen. Selten, aber bei manchen besteht wohl keine andere Hoffnung auf Besserung.
  • Theor 23.10.2017 07:37
    Highlight Highlight Es gibt keine adäquaten Antworten für den Typ "Ich hau mir Kopfhörer in die Ohren und stell mich schlafend, bis ich am Zielbahnhof ankomme." 🤔
    • Theor 23.10.2017 08:28
      Highlight Highlight An den einen Blitzer: Du bist wohl der Typ, dem ich heute morgen den begehrten Ein-Sitzer rechts zu Beginn des Zuges weggeschnappt habe. Tja, sorry Junge, aber da musst du halt früher aufstehen! 😏
    • Ramy 23.10.2017 08:36
      Highlight Highlight "Der Abgekapselte" kommt da doch recht gut hin :D
    • Theor 23.10.2017 09:38
      Highlight Highlight Ja im Ergebnis schon. Aber wie sollte ich da reagieren in manchen Situationen? Beispielsweise die Frage nach dem Passagier der wegen fehlendem Fahrausweis gebüsst wird? Da fehlte mir dei Antwort: "Krieg ich gar nicht mit, ich habe Kopfhörer an und die Augen zu und bin bereits an einem ganz anderen Ort." 😇
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lukas Brunner 23.10.2017 07:15
    Highlight Highlight Yes ich bin der Abgekapselte. Stimmt perfekt.
    • Samurai Gra 23.10.2017 10:16
      Highlight Highlight Ich auch
      Benutzer Bildabspielen
  • Pingupongo 23.10.2017 07:03
    Highlight Highlight Der Resultat-Button hat nicht funktioniert. Ich werde es nie erfahren 😨😭
    • Samurai Gra 23.10.2017 10:16
      Highlight Highlight Doch doch, nur Mut, versuchs nochmal 🤗
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 23.10.2017 13:21
      Highlight Highlight du musst dir auch einen Spruch auswählen (alle Fragen beantworten) - auch wenn du dich NIE IM LEBEN tätowieren würdest und es KEINEN AUCH NUR HALBWEGS VERNÜNFTIGEN Spruch zur Auswahl hat...
  • Lip_Gallagher 23.10.2017 06:41
    Highlight Highlight Den Spruch „Aufgrund einer Stellwerkstörung“ gibt es gar nicht mehr 😉
  • mulle 23.10.2017 06:40
    Highlight Highlight yeeah ich bin ein öv-held 🤗

Wer die Corona-Skepsis-Demonstranten sind: Eine Einordnung in 7 Typen

Auf was wartest du noch? Aluhut auf und los geht's!

Demonstrationen in Zeiten des Social Distancing. Nicht nur anderswo, sondern auch bei uns. Bei vielen führt dieses fahrlässige Verhalten den Mitmenschen gegenüber zu intensiven Kopfschüttelanfällen. Daran kann man nichts ändern.

Was man ändern kann, ist diese obskure Vereinigung verschiedener Strömungen etwas aufzuschlüsseln. In der Hoffnung, dass dies wenigstens ein wenig Erleuchtung bringen könnte.

Diese Gilde beinhaltet ausschliesslich Menschen, deren Natur von unbeeinflussbarem Scharfsinn, …

Artikel lesen
Link zum Artikel