Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Musikantenhölle, Ausschnitt aus dem Tryptichon «Der Garten der Lüste», rechter Flügel, von Hieronymus Bosch.

Syphilis, Gladiatoren oder die Hölle – In welches Jahrhundert gehörst du wirklich?



Früher war alles besser? Nun ja ...

Quiz
1.Wie willst du sterben?
Bild zur Frage
Im Krieg gegen irgendeinen aufmüpfigen Barbarenhaufen.
Wenn mich die Pest nicht ereilt, dann halt die Ruhr. Oder Lepra. Aber es sollte schon etwas von dieser heiligen Dreifaltigkeit sein. Haha.
Ich nehme Syphilis.
Mich butzt es in diesem dreissig Jahre dauernden Krieg.
Ach, wir geben uns hier eigentlich ständig gegenseitig auf den Grind. Ich sterbe also in einem dieser tausend Scharmützel. Oder ein Perser haut mir mit seinem Säbel den Kopf ab.
In einem der zwei riesigen Kriege, die die gesamte Welt verdüstern.
Ich verende am Tropenfieber in Afrika.
2.Was malt man so in deiner Zeit?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Pablo Picasso: Guernica (1937)
Bild zur Antwort
The anatomy lesson of Dr Nicolaes Tulp*oil on canvas*169 x 216,5 cm*signed t.c.: Rembrant. ft: 1632
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
3.Und was wird erfunden?
unnütze erfindungen
Die Lesebrille!
Die elektrische Ampel!
Der Buchdruck!
Die Fussbodenheizung!
Das Mikroskop!
Das Saxophon!
Der Ostrakismus (Scherbengericht)!
4.Wir nehmen an, du kannst lesen. Was liest du?
Sigmund Freud, Nietzsche, Charles Dickens, Oscar Wilde, Dostojewski, was von den Geschwistern Brontë oder Jules Verne. Hach, es gibt so viel in meinem Jahrhundert!
Sigmund Freud, Nietzsche, Charles Dickens, Oscar Wilde, Dostojewski, was von den Geschwistern Brontë oder Jules Verne. Hach, es gibt so viel in meinem Jahrhundert!
Die höfischen Romane von Hartmann von Aue, Wolfram von Eschenbach und Gottfried von Strassburg, denks!
Die höfischen Romane von Hartmann von Aue, Wolfram von Eschenbach und Gottfried von Strassburg, denks!
Erasmus von Rotterdam, Shakespeare und Dante.
Erasmus von Rotterdam, Shakespeare und Dante.
Der Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Essayist Friedrich Duerrenmatt, der am 5. Januar 1921 in Konolfingen (BE) als Sohn eines protestantischen Pfarrers geboren wurde. Zu Welterfolgen wurden seine Dramen
Albert Camus, Friedrich Dürrenmatt, George Orwell, Erich Maria Remarque, Vladimir Nabokov und Hermann Hesse – oder nein, der letzte vielleicht doch eher nicht. Dafür Agatha Christie!
CHT220372 Ulysses and the Sirens, c.1900 (colour litho) by Greiner, Otto (1869-1916) (after); Bibliotheque des Arts Decoratifs, Paris, France; (add.info.: Ulysse attache au mat de son navire et les Sirenes; after the original picture in the Museum in Leipzig;); Archives Charmet; German,  out of copyright
Homer, Herodot, Sokrates, Platon, Aristoteles, Sophokles und Euripides.
Diese schwülstigen Romane, in denen JEDE Frau Alabaster-Haut, ein «schönes Mündlein von Korallen» und «Brüstlein wie Zuckerbälle» hat, les ich sicher nicht. Aber Miguel de Cervantes dafür. Und vielleicht Molière.
Diese schwülstigen Romane, in denen JEDE Frau Alabaster-Haut, ein «schönes Mündlein von Korallen» und «Brüstlein wie Zuckerbälle» hat, les ich sicher nicht. Aber Miguel de Cervantes dafür. Und vielleicht Molière.
Hm, um diesen Cicero komm ich ja leider nicht rum. Ansonsten les ich noch Tacitus, Seneca, Juvenal und Caesars selbstverherrlichende Schriften.
Hm, um diesen Cicero komm ich ja leider nicht rum. Ansonsten les ich noch Tacitus, Seneca, Juvenal und Caesars selbstverherrlichende Schriften.
5.Was hörst du dir so für Musik an?
Bild zur Frage
Den Orpheus britannicus, Henry Purcell – und Händel hat auch schon ein bisschen in dieses Jahrhundert hineinkomponiert.
Wir spielen mit der Lyra und der Kithara.
Ja, weil ihr diese Instrumente von uns übernommen habt! So wie die ganzen anderen Sachen, die aus euch ein Volk von Kultur gemacht hat!
Da gibt es einiges: Jazz, Rock ’n’ Roll, Punk, Pop, Techno, Hip-Hop und Debussy für die Klassik-Liebhaber ...
Liszt, Wagner, Verdi, Clara und Robert Schumann, Chopin, Johann Strauss Vater (der mit dem «Radetzky-Marsch»), Mendelssohn, Puccini und Strauss. Viele eben.
Wir singen Madrigale. Hübsche, mehrstimmige Lieder.
Hauptsächlich liturgische Musik und natürlich Minnesang!
6.Wovor hast du Angst?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
7.Was bewegt dein Jahrhundert?
Bild zur Frage
Ein Kaiser ist verrückter als der andere. Der eine fackelt die ganze Stadt ab, der andere macht sein Pferd zum Konsul. Die spinnen alle. Zum Glück können wir uns mit Gladiatorenkämpfen und Wagenrennen von diesem Wahnsinn ablenken.
Nun ja, dieser elende Krieg, der Millionen Opfer forderte, die Frage, ob du Katholik oder Protestant bist, Monarchist oder Republikaner. Und die Osmanen, die vor den Toren Wiens rumlungern.
Die Falschheit und Dekadenz der Päpste kennt keine Grenzen, mit dem Geld aus dem Ablasshandel wird der prächtige Petersdom erbaut. Ansonsten graben die Künstler den alten Schrott aus der Antike wieder aus und machen alles nach. Mona Lisa beginnt zu grinsen und Macchiavelli schreibt davon, dass ein Herrscher nicht geliebt, sondern viel besser gefürchtet sein sollte.
Am Anfang war es dieser Korse, der die Welt erobern wollte und seine Armee in eines der grössten Desaster der Geschichte führte: den unerbittlichen russischen Schnee. Die Eisenbahn wurde uns beschert und der Handel mit Kolonialware blüht. Die einfachen Fabrikarbeiter aber sind arm dran. Darum schreiben zwei bärtige Männer gegen das Kapital an.
Päpste und Kaiser streiten sich um die Macht, Ritterturniere sind im Trend, während die Bauern um ihre Ernten fürchten. Und der Schwarze Tod rafft etwa einen Drittel von uns hinweg.
Die Perser machen uns das Leben schwer. Die Athener glauben, sie seien die Töllsten, feiern sich als Geburtsstätte der Philosophie und blöffen mit ihren Kriegsschiffen rum.
Dieser Mann mit dem winzigsten Schnauz der Welt.
8.Welche Kleider sind nach deinem Geschmack?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Resultat

P.S. @Luca Brasi: Ja es ist ein höchst eurozentrisches Quiz. 

History Porn Teil XIII: Geschichte in 21 Wahnsinns-Bildern

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Erdrutsch verschüttet Bahnstrecke bei Tenero TI

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Luca Brasi
19.03.2017 13:25registriert November 2015
Verflucht! Wollte schon in die Tasten greifen und dann dieser Hinweis am Schluss. Dabei fing doch mit Krieg gegen Barbaren und Buchdruck alles so asiatisch an. XD
Ich bin übrigens Renaissance-Mensch, aber wieso da die Katholische Kirche als negativ dargestellt wird, erschließt sich mir nicht. Die waren zu der Zeit wie Apple, nur daß ihr Verkaufsschlager halt Ablassbrief und nicht iPhone hieß. ;)
627
Melden
Zum Kommentar
Sigmund Freud
19.03.2017 13:50registriert December 2014
19. Jahrhundert - wenig überraschend
411
Melden
Zum Kommentar
Shin Kami
19.03.2017 14:17registriert June 2016
Das Quiz ist so vorhersehbar, ich habe mit absicht einfach bei jeder Frage eine andere Epoche genommen, am ende wars das antike Griechenland.
360
Melden
Zum Kommentar
32

Zürich hatte «vielfältige und relevante» Verbindungen zur Sklaverei

Die Stadt Zürich war an der Sklaverei und dem Sklavenhandel finanziell beteiligt und so mitverantwortlich für die Versklavung tausender Afrikanerinnen und Afrikaner. Die Unterstützung erfolgte durch Staatsanleihen, den Handel und Plantagen.

Die Verbindungen Zürichs zur Sklavenwirtschaft waren «vorhanden, vielfältig und relevant», wie Frank Schubert, Mitautor einer Studie der Universität Zürich, am Dienstag vor den Medien sagte.

Diese Verbindungen waren Ausdruck einer Tradition einer langen …

Artikel lesen
Link zum Artikel