Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Diktatoren in jungen Jahren.
bild: watson

Hitler, Stalin und Co: Erkennst du diese Diktatoren auch in jung?



Jeder kennt dieses Gesicht. Und vor allem den dazugehörigen Schnauz: 

Bild

Hier trainiert Hitler grad seine Gestik, während er sich seine eigenen Reden anhört. 
bild: rarehistoricalphotos

Wie aber haben die Diktatoren unserer Welt ausgesehen, als sie noch jung waren? Viele davon leider unverschämt gut ... 

Quiz
1.Um wen handelt es sich bei diesem sehr gut aussehenden Hipster äh Diktator?
Bild zur Frage
Franco!
Stalin!
Ich will ihn heiraten! Lebt er noch?
Salazar!
2.Und welchen Strahlemann haben wir hier?
Bild zur Frage
Saddam Hussein!
Milosevic!
Gaddafi!
Sind seine Zähne gebleacht?
3.Und welcher Mann ist das?
Bild zur Frage
Hä? War Che Guevara ein Diktator?
Trottel, es ist denks Mussolini!
Nein, dieses Mal ist es Franco!
Blödsinn, es ist Batista!
4.Kommen wir zum vierten Kandidaten. Na?
Bild zur Frage
FRANCO, jetzt wirklich wirklich!
Sagenhaftes Schmollmündlein das Zweite?
Das ist Pinochet!
Ceausescu denks.
5.Und der hier?
Bild zur Frage
Mao!
Mist. Das kann irgendwie wieder nicht Franco sein.
Kim Jong-un!
Nö, das ist sein Vater Kim Jong-il!
6.Was ist mit diesem Mann?
Bild zur Frage
Franco, warum hast du so einen komischen Hut an?
Das ist Mohammed Mursi, du Trottel.
Das ist Chomeini, du Depp.
Das ist Umar al-Baschir, du Idiot.
7.Welchen 16-jährigen Jüngling haben wir hier?
Bild zur Frage
Napoleon, ich erkenne die Nase!
Diese Nase gehört Caesar!
Was für eine doofe Frise ...
Na und? Sie gehört Lucius Cornelius Sulla Felix, dem ersten Diktatoren überhaupt.
8.Bei diesem Baby handelt es sich um ...?
Bild zur Frage
... Hitler!
... Niemals. Der ist doch schon mit seinem blöden Schnauz auf die Welt gekommen ...
... Franco, hach. Endlich.
... Pinochet!
9.Wer ist dieser 15-jährige Knirps?
Bild zur Frage
Wenn es jetzt nicht endlich Franco ist, dreh ich durch.
Dann dreh doch durch. Es ist Fidel Castro.
Ich will auch so einen Hut. Mit so einem lustigen Büschel dran.
Es ist Fulgencio Batista.

Teil IV unseres History Porn verpasst? Hier entlang:

Noch mehr Geschichte!

«Die Zarin krault ihm die Eier»: Der Mord am gottlosen Scharlatan Rasputin 

Link zum Artikel

Kaum zu glauben – diese historischen Ereignisse fanden zur gleichen Zeit statt

Link zum Artikel

Alte Fotos zeigen die Schweiz während des Zweiten Weltkriegs

Link zum Artikel

Jul-Tanne statt Christbaum: So versuchten die Nazis, Weihnachten umzudeuten

Link zum Artikel

«Operation Entebbe»: Wie Jonathan Netanjahu auf einem Terminal in Uganda zum Helden wurde 

Link zum Artikel

Wenn dir diese 12 historischen Daten nichts sagen, baut David Hasselhoff die Mauer wieder auf

Link zum Artikel

Es ist nicht alles Putin – eine Reise in Russlands zaristische, revolutionäre und phantastische Seele

Link zum Artikel

Vor 70 Jahren ermordete ein polnischer Mob über 40 Juden, darunter Holocaust-Überlebende

Link zum Artikel

Superkanone V3: Wie ein Kennedy Hitlers Hochdruckpumpe ausschalten sollte

Link zum Artikel

Krieg, Hoffnung, Zerfall: Das dunkle 20. Jahrhundert erzählt in 50 Bestsellern 

Link zum Artikel

Hitler, Stalin und Co: Erkennst du diese Diktatoren auch in jung?

Link zum Artikel

Vor 100 Jahren fand die grösste Seeschlacht aller Zeiten statt: «Irgendwas stimmt mit unseren verdammten Schiffen nicht»

Link zum Artikel

25.05.1935: Keiner ärgerte Hitler mehr als Jesse Owens – dabei hätte der Führer ja wissen müssen, was der Schwarze drauf hat

Link zum Artikel

Grosstante Margit tanzt, als 180 Juden massakriert werden – eine Familiengeschichte

Link zum Artikel

100 Jahre Schlacht von Verdun: Das Grauen in Zahlen

Link zum Artikel

Sutter, Rickenbacher und Guggenheim: 3 unglaubliche Geschichten von Schweizer Habenichtsen, die nach Amerika auswandern mussten 

Link zum Artikel

Vom Kugelfisch-Helm bis zum geflügelten Husaren: Die sonderbarsten Rüstungen der Geschichte  

Link zum Artikel

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Link zum Artikel

Luther, Gratulation zum Todesjubiläum, du asoziales Genie!

Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

Link zum Artikel

Der Mythos Mens: Die ewige Angst der Männer vor dem bisschen Blut

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
NWO Schwanzus Longus
16.05.2016 18:02registriert November 2015
Leider fehlt Ancillo Canepa in dieser Liste.
378
Melden
Zum Kommentar
Luca Brasi
16.05.2016 19:22registriert November 2015
Beängstigend, was für einen Männergeschmack Frau Rothenfluh hat (just kidding).
7 von 9 Diktatoren erkannt. Traurig, was aus jungen Menschen werden kann. :(
283
Melden
Zum Kommentar
Wupsie
16.05.2016 20:03registriert January 2016
Ja der stalin war schon ein augenschmaus in jungen Jahren. Verrückt in welche Richtung sich Leute entwickeln können 😕😕
286
Melden
Zum Kommentar
22

Zürich hatte «vielfältige und relevante» Verbindungen zur Sklaverei

Die Stadt Zürich war an der Sklaverei und dem Sklavenhandel finanziell beteiligt und so mitverantwortlich für die Versklavung tausender Afrikanerinnen und Afrikaner. Die Unterstützung erfolgte durch Staatsanleihen, den Handel und Plantagen.

Die Verbindungen Zürichs zur Sklavenwirtschaft waren «vorhanden, vielfältig und relevant», wie Frank Schubert, Mitautor einer Studie der Universität Zürich, am Dienstag vor den Medien sagte.

Diese Verbindungen waren Ausdruck einer Tradition einer langen …

Artikel lesen
Link zum Artikel