Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Eine kurze Geschichte der Menschheit» – Harari für Eilige

Badge Quiz

Bild: Shutterstock

lehrer m.



Barack Obama, Bill Gates und Mark Zuckerberg sind einige seiner Fans: Professor Yuval Noah Harari. 2013 ist sein Weltbestseller «Eine kurze Geschichte der Menschheit» auf Deutsch erschienen. Verständlich und spannend geschrieben, bringt uns das Buch die Entwicklung des Homo sapiens und die grossen Linien der Weltgeschichte näher. Wenn du es gelesen hast, wirst du 20 Fragen zu 20 Kapiteln problemlos beantworten können – wenn nicht, lernst du es kennen. Achtung: Es gilt, die falschen Aussagen zu erkennen! Viel Vergnügen.

Quiz
1.Ein ziemlich unauffälliges Tier. Hier, wie im gesamten Quiz, fragt sich: Welche Aussage stimmt nicht?
Neandertaler Gesicht
Youtube
Eurasier und Nordafrikaner haben bis zu 4 Prozent Neandertaler-Gene.
Den Homo sapiens, wie wir ihn kennen, gibt es seit ungefähr 150’000 Jahren.
Ein Vorteil des aufrechten Gangs war die Erweiterung des Geburtskanals des weiblichen Homo sapiens, auch weil die Köpfe der Babys immer grösser wurden.
Mit der Beherrschung des Feuers verkürzten sich der Darm und die Kauzeit (mehr Zeit für anderes). Ausserdem wurde die Auswahl an Nahrungsmitteln grösser.
2.Der Baum der Erkenntnis
Achtung Redaktionen: Bild nur zur redaktionellen Berichterstattung. +++ Die undatierte Reproduktion zeigt den Kupferstich
AP dapd
Als Folge der kognitiven Revolution, d. h. der Neuvernetzung des Gehirns vor ca. 150’000 Jahren, begann der Homo sapiens an Götter zu glauben.
Vor allem auch das Denken im «Konjunktiv» (abstraktes Denken) ermöglichte dem Menschen durch Mythenbildung den Aufstieg an die Spitze der Nahrungskette.
Eine «natürliche» Gruppe von Menschen kann höchstens 150 Mitglieder haben, mit mehr ist eine engere Beziehung nicht möglich (auch nicht auf Facebook).
Weil die Neandertaler keinen Handel betrieben, konnten sie keine Informations- und Wissensnetzwerke aufbauen und sich deshalb auch nicht gross entwickeln.
3.Ein Tag im Leben von Adam und Eva
Höhlenmalerei
shutterstock
Haushunde gibt es seit mindestens 15’000 Jahren.
Jäger und Sammler ernährten sich im Schnitt gesünder als die später sesshaften Menschen.
Weil vor der Sesshaftwerdung nur etwa sechs Millionen Menschen auf der Erde lebten, kam es kaum zu Gewalt unter ihnen.
Die Jäger und Sammler glaubten an den Animismus (die gesamte Natur ist beseelt, mit allem kann man kommunizieren).
4.Die Sintflut
arche noah
shutterstock.com
Der Mensch lebte früher mit der Natur in Einklang. Seine Lebensweise war nachhaltig.
Australien wurde vor ungefähr 45’000 Jahren besiedelt. Nach der Besiedelung starben 23 von 24 Grosstierarten (Megafauna) aus.
Die Galapagos-Inseln wurden bis ins 19. Jahrhundert von den Menschen in Ruhe gelassen und behielten deshalb ihre Fauna.
Die letzten Mammuts starben erst vor etwa 4000 Jahren aus (auf der Wrangelinsel), nämlich als Menschen dort auftauchten.
5.Der grösste Betrug der Geschichte
Weizenhttp://sinnmoment.de/wp-content/uploads/2013/10/weizen.jpg
sinnmoment
Vor ca. 10’000 Jahren liessen sich die Menschen von Pflanzenarten (vor allem Weizen) dazu «anfixen», sesshaft zu werden (landwirtschaftliche Revolution).
Religiöse Bauten wie Göbelki Tepe und Stonehenge haben eventuell zur Sesshaftigkeit beigetragen, weil die Arbeiter Unmengen von Nahrung brauchten und weil Religionen verbindend wirkten.
Die Lebensqualität der Menschen nahm durch die landwirtschaftliche Revolution ab. Ihr Hauptopfer waren aber die Nutztiere; evolutionär gesehen profitierten allerdings beide.
Als Folge der landwirtschaftlichen Revolution ist das Gehirn des Homo sapiens leistungsfähiger geworden.
6.Pyramiden bauen
Pyramiden von Gizeh
Shutterstock
Die sesshaften Menschen begannen, sich Sorgen um die Zukunft zu machen und Vorräte anzulegen, weil sie den Launen der Natur ausgeliefert waren.
Durch die verschiedenen neu entstehenden Imperien entwickelten sich die verschiedenen Sprachen (Turmbau zu Babel).
Die den Bauern von den Eliten geraubten Überschüsse wurden zum Treibstoff der Zivilisation und der Imperien.
Ohne mächtige Mythen (vor allem über Götter) wären keine grossen Imperien entstanden.
7.Speicher voll
hymne an ninkasi ode bier göttin sumer sumerisch mesopotamien archäologie history geschichte keilschrift cuneiform trinken alkohol http://beerenthusiast26.blogspot.ch/2013/03/ancient-sumerian-beer-recipe-hymn-to.html
beerenthusiast26.blogspot
Die Sumerer erfanden die Schrift, damit die ungeheuren Datenmengen vor allem für die Steuereintreibung gespeichert und verarbeitet werden konnten.
Hammurapi I. (auch Hammurabi) hat vor knapp 4000 Jahren einen Kodex schreiben lassen, in dem die Grammatik der Keilschrift festgehalten wurde.
Die Andenvölker verwalteten ihre Grossreiche mit Hilfe von Schnüren und Knoten.
Das Kerbholz war abgesehen von Fingern und Zehen das erste Zahlenerfassungssystem. Deshalb sagt man heute noch: Jemand hat etwas auf dem Kerbholz.
8.Die Geschichte ist nicht gerecht
Sklaverei
shutterstock
Wenn grosse Massen von Menschen kooperierten, entstanden zu jeder Zeit und in jeder Gesellschaft Hierarchien, Ungleichheit und Diskriminierung.
Die meisten gesellschaftlichen Hierarchien haben logische oder biologische Grundlagen: Intelligenz, Robustheit, Kraft.
Das Kastensystem in Indien entstand, als vor dreitausend Jahren arische Stämme Nordindien eroberten und die Einheimischen unterwarfen. Die Unterworfenen galten als minderwertig und unrein und gehörten in die unterste Kaste.
In Amerika wurden vor allem Afrikaner als Sklaven benutzt, weil sie den Europäern im tropischen Klima biologisch überlegen waren.
9.Der Pfeil der Geschichte
santa maria kolumbus modell
Auf der Erde haben sich bis heute immer mehr verschiedene Kulturen entwickelt.
Die Geschichte der Menschheit entwickelt sich immer mehr in Richtung Einheit.
1492 gab es in Argentinien nur Lama-Steaks.
Dafür gab es in Italien noch keine Spaghetti Napoli.
10.Der Geruch des Geldes
Münzen Gold
pixabay.com/brett_hondow
Geld war eine entscheidende Voraussetzung für die Entstehung komplexer Handelsnetze und dynamischer Märkte.
Das erste bekannte Geld war das Gerstengeld der Sumerer. Ein Liter Gerste war ein «Sila».
Bei den ersten Münzen handelte es sich um unförmige Brocken aus Elektron, einer natürlich vorkommenden Gold-Silber-Legierung.
Nach der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus wurden in Spanien wegen des stetigen Silber- und Goldstroms die ersten Münzen aus Edelmetall geprägt.
11.Der Traum vom Weltreich
Das Römische Reich 40 v. Chr.
Viele grosse Kunstwerke der Menschheit verdanken ihre Existenz der Ausbeutung unterworfener Völker.
Das flächenmässig grösste Imperium aller Zeiten war das russische Zarenreich.
Das erste Imperium, das wir kennen, ist das von König Sargon von Akkad.
Die meisten Herrscher von frühen Imperien handelten in «göttlichem Auftrag».
12.Das Gesetz der Religion
Der unaufhaltsame Niedergang der Kirchen – und auch der Islam wird Probleme bekommenDie Sekte und Ihr Prophet gucken 50 Jahre in die Zukunft.Doch zurück zur Wirklichkeit.Religionen erfahren viel politische Unterstützung.Bald ist der Islam, eine eidgenössisch anerkannte Religion, weitsichtige Volksvertreter arbeiten daran. Die Finanzierung ist durch die Kirchensteuer gesichert, wahrscheinlich wird sie in <<Friedensbeitrag juristischer Personen>> unbenannt werden. Da Religionen eine tragende Säule der Gesellschaft sind, sollen Firmen auch ihren Beitrag leisten. Pragmatische Lösungen im Zusammenleben im gegenseitigen Respekt voneinander, nützt allen, auch den Firmen.
comments://283680746/1157968
Das Aufkommen von «Weltreligionen» verhinderte ein schnelleres Zusammenwachsen der vielen verschiedenen Kulturen.
Im Laufe der landwirtschaftlichen Revolution begannen die Menschen an Götter zu glauben, weil sie zunehmend von der Natur abhängig wurden (Regen-, Sonnen-, Fruchtbarkeitsgötter etc.)
Mit dem Monotheismus hat sich auch allmählich der Humanismus durchgesetzt – der Glaube, der Mensch sei der Mittelpunkt der Welt.
In den Zeiten des Polytheismus (Vielgötterei) gab es viel weniger religiöse Konflikte als nach dem Siegeszug des Monotheismus.
13.Das Erfolgsgeheimnis
--- ARCHIVE --- KARL MARX, VOR 200 JAHREN AM 14. MAI 1818 IN TRIER GEBOREN, WURDE ZUSAMMEN MIT FRIEDRICH ENGELS ZUM EINFLUSSREICHSTEN THEORETIKER DES SOZIALISMUS UND KOMMUNISMUS. ZU DIESEM ANLASS STELLEN WIR IHNEN DIESES BILD ZUR VERFUEGUNG --- MILESTONES KATALOG - Portrait of Karl Marx (1818-1883), Philosoph, Revolutionaer und Begruender des Marxismus, undatierte Aufnahme.  (KEYSTONE/IBA-Archiv/Str)
IBA-ARCHIV
Im Jahr 1913 waren die russischen Bolschewiken eine kleine Gruppe von Radikalen. Niemand hätte gedacht, dass sie vier Jahre später die Macht übernehmen würden.
Vorhersagen zum möglichen Verlauf der Geschichte können den Verlauf der Geschichte verändern.
Wenn man im Geschichtsunterricht gut aufpasst, kann man auch die zukünftigen Entwicklungen voraussagen.
Kulturelle Evolution basiert auf der Vervielfältigung von organischen Informationseinheiten namens Meme.
14.Die Entdeckung der Unwissenheit
Ein undatiertes Gemaelde zeigt den Seefahrer Christoph Kolumbus und seine Schiffsbesatzung bei der Landung in San Salvador auf den  Bahamas am 12. Okt. 1492. Vor 500 Jahren, am 20. Mai 1506, starb der Amerika-Entdecker. (KEYSTONE/AP Photo, HO) ======
AP
Bis 1500 erachtete man in Europa wissenschaftliche Forschung als unnötig, weil alles notwendige Wissen in den heiligen Büchern stand.
Der stärkste Motor für die Entwicklung Europas ab 1500 war die Verbindung von Wissenschaft, Kapitalismus, Militarismus und Imperialismus.
Fünf moderne Containerschiffe hätten um 1500 die gesamte Fracht aller Handelsschiffe der Welt transportieren können.
Im England des 17. Jahrhunderts starben 10 Prozent aller Kinder vor Erreichen des 15. Lebensjahres.
15.Wissenschaft und Weltreich
britisch indien
shutterstock
Noch gegen Ende des 18. Jahrhunderts war Europa wirtschaftlich gesehen ein Zwerg.
Nach der Eroberung Bengalens durch die Briten stieg die Lebenserwartung der Bengalen dank besserer medizinischer Versorgung rapid an.
Im Jahre 1880 gab es in China keinen einzigen Eisenbahnzug, während das Schienennetz in Europa 350’000 Kilometer lang war.
Zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert sollen 2 Millionen Seeleute der britischen Marine an Skorbut gestorben sein. James Cook nahm 1768 auf seine Weltreise Sauerkraut mit. Nicht ein einziger Matrose starb auf dieser Reise an Skorbut.
16.Die Religion des Kapitalismus
Goldenes Kalb
shutterstock
Die Niederländer wurden im 17. Jahrhundert mit Aktien und Söldnern zum erfolgreichsten europäischen Finanz- und Expansionsmotor.
Die «Mississippi-Blase» war die grösste Finanzkrise des 18. Jahrhunderts, stürzte Frankreich ins Elend und sicherte England die Vorherrschaft in Nordamerika.
Ende des 19. Jahrhunderts waren 40 Millionen Chinesen (10 Prozent der Bevölkerung) opiumsüchtig, während die britischen Drogendealer in Honkong einen sicheren Stützpunkt erhielten.
Europa belieferte Ende des 19. Jahrhunderts ganz Afrika, China und Amerika mit Zucker.
17.Das Räderwerk der Industrie
ARCHIV - ZUR WINTERSESSION 2019 MIT DEM THEMA WASSERKRAFT , STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Blick auf Stausee und Zervreilahorn (2898 Meter ueber Meer), aufgenommen am Dienstag, 11. August 2015, in Vals. Der Berg wird auch als
KEYSTONE
Wenn der Mensch mit der verfügbaren Energie weiterhin so verschwenderisch umgeht, werden den nächsten Generationen die Energiequellen ausgehen.
1830 wurde zwischen Liverpool und Manchester die erste Zugverbindung eröffnet.
In den USA geben die Menschen jedes Jahr mehr Geld für Diäten aus als nötig wäre, um die Hungernden im Rest der Welt zu ernähren.
Bis zur Entwicklung der Dampfmaschine nutzten die Menschen hauptsächlich die Sonnenenergie als Antriebskraft.
18.Eine permanente Revolution
--- ARCHIVE --- IM ERSTEN WELTKRIEG ARBEITEN INGENIEURE ALLER KRIEGFÜHRENDEN LÄNDER AN EINER WAFFE, DIE DEN STELLUNGSKRIEG BEENDEN SOLLTE. DAS RESULTAT WAR DER TANK, EIN KETTENBETRIEBENES GERAET, DAS ZUGLEICH SCHUTZ, FEUERKRAFT UND BEWEGUNG IN SICH VEREINIGTE. ZU 100 JAHREN PANZER STELLEN WIR IHNEN DIESES BILD ZUR VERFUEGUNG --- In der Schlacht von Cambrai, an der Westfront in Frankreich, setzen britische Truppen am 20. November 1917 erstmals rund dreihundert Panzer ein um die deutschen Stellungen der Siegfriedline zu durchbrechen und aus dem Grabenkrieg hinausfinden. (KEYSTONE/PHOTOPRESS-ARCHIV/Str)
PHOTOPRESS-ARCHIV
Die Menschheit wiegt dreimal so viel wie alle freilebenden Wirbeltiere (vom kleinsten Frosch bis zum Blauwal) zusammen.
Wegen dem Zugverkehr wurden im Vereinigten Königreich 1880 alle Uhren nach der Greenwich Time ausgerichtet.
Durch die Entwicklung moderner Waffen kam es seit dem 15. Jahrhundert zu einem permanenten Anstieg von Gewaltopfern.
Die Nation ist eine Erfindung des Industriezeitalters.
19.Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage
Bugatti Veyron
shutterstock
Fortschritt macht Menschen nicht unbedingt glücklicher.
Eine chronische Krankheit führt zu einem dauerhaften Gefühl des Unglücklichseins.
Mehr Geld macht nur die Armen längerfristig glücklich, ab einem gewissen Einkommen bewirkt mehr Lohn nur ein kurzfristiges Glücksgefühl.
Die Erwartungshaltung der Menschen hat einen entscheidenden Einfluss auf ihr Glücksgefühl.
20.Das Ende des Homo sapiens
PIC BY EMILY ANDERSON / CATERS NEWS - (PICTURED: A Cyborg.) Professional makeup artist Emily Anderson is a natural beauty - unlike her horrifying hobby. Emily, 23, has worked on music videos for Nicki Minaj and David Guetta as well as special effects for Captain America. But in her spare time the talented artist spends up to eight hours disguising herself as nightmare characters from her favourite films. Using face paint and body art, Emily, from Los Angeles in California, USA, transforms her pretty face into realistic comic villains such as Spidermans enemy Venom and the sandworm from Tim Burtons Beetlejuice. SEE CATERS COPY   (FOTO: DUKAS/CATERSNEWS) *** Local Caption *** PIC BY EMILY ANDERSON / CATERS NEWS - (PICTURED: A Cyborg.) Professional makeup artist Emily Anderson is a natural beauty - unlike her horrifying hobby. Emily, 23, has worked on music videos for Nicki Minaj and David Guetta as well as special effects for C
CATERSNEWS
Im Jahr 2000 schuf ein brasilianischer Künstler ein fluoreszierendes Kaninchen.
Wissenschaftler lassen auf dem Rücken von Mäusen Ohren wachsen.
In zehn Jahren wird es die ersten Menschen geben, die nicht mehr auf natürliche Art sterben werden.
Wissenschaftler haben Einsteinmäuse gezüchtet, die ein besseres Gedächnis haben als ihre Artgenossen.

Wer ist Lehrer M.?

Lehrer M. ist eine Leihgabe des Kantons Bern. Ursprünglich wollte er während seines Bildungsurlaubs für uns Kaffee kochen und Texte korrigieren. Daraus wird aber nichts. Er soll für uns schreiben. Lehrer M. hat während seiner gut dreissigjährigen Lehrerlaufbahn sämtliche Stufen unterrichtet: 1. bis 9. Klasse Volksschule, KV, Berufsmatur und Gymnasium. Gemäss eigenen Angaben arbeitet er seit bald zwanzig Jahren an der besten Schule der Schweiz Welt. Als journalistisches Greenhorn soll er bei uns (vorerst) über das schreiben, was er am besten kennt: die Schule. Wenn du Fragen oder Anregungen hast oder möchtest, dass sich Lehrer m. eines bestimmten Themas annimmt, kannst du deinen Input an lehrer.m@watson.ch senden.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Ikonen der Weltgeschichte – erstmals in Farbe

Der grösste Fund von Mammut-Skeletten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sarkasmusdetektor 23.12.2019 17:17
    Highlight Highlight 18/20 ohne je von diesem Harari gehört zu haben.
  • Therealmonti 23.12.2019 09:20
    Highlight Highlight Schön, dass man bei watson auch gemerkt hat, dass Harari eines der lesenswertesten Bücher der Welt geschrieben hat.
  • destin 23.12.2019 00:55
    Highlight Highlight Es ist immer wieder interessant, wie viel negative Energie sich in Kommentarspalten ansammeln kann, obschon wahrscheinlich jemand nur versucht, seinen Job zu machen ;-)
  • DrFreeze 22.12.2019 21:54
    Highlight Highlight Ich denke das ist ein Buch für unter den Weihnachtsbaum.

    Übrigens gemäss Wikipedia starben die Mammuts erst 1700 bc aus. Das war jetzt wirklich eine Erkenntnis, dachte das sei 10'000 Jahre her. Man lernt nie aus
  • Beat-Galli 22.12.2019 21:27
    Highlight Highlight 100000 Jahre hat es gebraucht, bis wir vom Affen zu einer gewissen Intelligenz gebracht haben, um dann innert 70 Jahren in einem Plastikmüllhaufen zu ersticken.

    Tolle Menschheit!
  • El Tirador 22.12.2019 21:17
    Highlight Highlight Schade wird Hararis Theorie bezüglich Religion und sesshaft werden (Göpekli Tepe) unreflektiert übernommen.
    Religionswissenschaftlich ist diese These nicht haltbar, wir können nicht beweisen und aufzeigen, wie der Mensch vor 10'000 Jahren dachte und geglaubt hat.

    Aber ein tolles Quiz. (:
  • Hr. Döpfel 22.12.2019 19:52
    Highlight Highlight Uiuiui! Nur 9 von 20. Ich sollte dieses grossartige Buch tatsächlich mal wieder lesen.
  • Cirrum 22.12.2019 19:04
    Highlight Highlight Dieses Buch ist das perfekte Weihnachtsgeschenk👌
  • lilie 22.12.2019 18:11
    Highlight Highlight Das Quiz sagt immerhin, dass ich das Zeug zum Bundesrat habe! 😀💪

    Hmmm, aber lohnt sich dafür eine Geschlechtsumwandlung, damit mein biologisches Geschlecht auch zu meinem intellektuellen Geschlecht passt? 🤔

    😏🤣
    • destin 22.12.2019 19:53
      Highlight Highlight @lilie
      Ich will dir nicht zu nahe treten. Aber es heisst in der Auswertung, du kannst dich "für den Bundesrat bewerben". Ich habe noch nirgends gelesen, dass sich jemand für die Bundesrätin bewirbt...
    • lilie 22.12.2019 20:23
      Highlight Highlight @bösslechen: Ups? Dann hab ich wohl zu schnell gelesen!

      Ebe doch blond. 🤔😂
  • lilie 22.12.2019 18:08
    Highlight Highlight Warum kriegen wir kein Weihnachtsquiz?! 😭🎄😪
  • Phrosch 22.12.2019 17:16
    Highlight Highlight Harari liegt schon eine Weile bei mir rum. Jetzt muss ich ihn wohl doch noch lesen...
  • Amateurschreiber 22.12.2019 17:03
    Highlight Highlight Die Begründungen zu Frage 17 finde ich sehr willkürlich. Ich habe als Antwort D gewählt.
    A schloss ich aus, weil Wind-, Wasser- und vor allem Sonnenenergie praktisch unerschöpflich sind.
    D war für mich die "richtige" Falschaussage. Denn wenn "Verbrennungsenergie (gewonnen aus Nahrungsmitteln)" als Sonnenergie gezählt wird, muss man auch z.B. Brennholz, Erdöl, Kohle, Gas, Windenergie, Wasserkraft etc. dazu zählen. Denn all das ist durch die Sonnenenergie entstanden!
    • Dani B. 22.12.2019 19:23
      Highlight Highlight Man sollte ja die Falschaussage finden. A) ist eine Falschaussage, wie Sie erklären. D) Ist eine korrekte Aussage, wie Sie begründen. Ochse und Mühlrad zählen halt zu Sonnenenergie.
      Also auf A) klicken.
    • Amateurschreiber 22.12.2019 20:33
      Highlight Highlight Ja eben, ich hielt zuerst die Antwort A für falsch, bis ich die Antwort D las. Diese hielt ich dann für die "falschere" Antwort.
  • redmug 22.12.2019 16:52
    Highlight Highlight Danke, hat Spass gemacht!
    Ein paar besserwisserische Fragezeichen: Nach anderen Quellen gibt es den Homo Sapiens schon 300´000 Jahre (Radio SRF Wissenschftsmagazin), menschliche und tierische Kraft als Sonnenenergie zu bezeichnen ist nur indirekt richtig, Neanderthaler haben Handel betrieben, Humanismus ist nicht gleich Anthrozentrismus (Wikipedia), und ob Herrscher in göttlichem Auftrag handelten... ;)
  • Ohmann94 22.12.2019 16:42
    Highlight Highlight Ich bin eher ein Fan von Prof. Dr. Jürgen Osterhammels „Verwandlung der Welt“. Sowohl Fachleute als auch Laien kommen auf ihre Kosten, wenn er nach Themen orientiert und mit Blick auf verschiedene Schauplätze der Geschichte erläutert, welche Prozesse und Ereignisse unsere Welt formten. Wirklich ein herrliches Buch!
  • Garp 22.12.2019 16:34
    Highlight Highlight Einmal Lehrer, immer Lehrer, wohl in Deinem Fall. Wissen vermitteln und prüfen.
    Dazu haben wir hier doch schon den Huber ❤️, der sich aber auch traut selber geprüft zu werden.
    • Oink 22.12.2019 18:33
      Highlight Highlight @Garp: Ich habe keine Ahnung, was du aussagen willst und noch weniger, wo dein Problem liegt - zumal du ja das Quiz ja trotzdem registriert und absolviert zu haben scheinst.
    • Garp 22.12.2019 19:10
      Highlight Highlight Der Schreiber ist Lehrer. Seine ersten Beiträge fand ich erfrischend. Nun geht's nur noch um Wissen abfragen und mittels Quizze lehren. Find ich halt schade, er hätte doch sicher noch viel zu erzählen.
  • goodguy00 22.12.2019 16:26
    Highlight Highlight schon bei frage 1 gestolpert. antwort B ist nach neuestem wissenstand falsch, denn den H.S. gibt es schon seit mindestens 320'000 jahren. wird in dem quiz also falsches von noch falscherem zu unterscheiden gefragt?
    • Rabbi Jussuf 22.12.2019 16:49
      Highlight Highlight Ist nicht die einzige falsche Antwort, die als richtig angegeben wird.
      Andere Antworten sind so formuliert, dass sie gar nicht falsch sein können und dementsprechend Leeraussagen sind.

      Das Quiz müsste dringend überarbeitet werden.
      Was hat Harari damit eigentlich zu tun? Er ist sowieso nur mit Vorsicht zu geniessen. Zu viele Behauptungen, wie auch im Quiz.
    • domi55 22.12.2019 17:25
      Highlight Highlight Was hat Harari damit zu tun? Nun es ist ein Quiz über Aussagen, die ER in SEINEM Buch macht. Also hat er eine Menge damit zu tun. ;-)
    • Rabbi Jussuf 22.12.2019 18:29
      Highlight Highlight domi
      Aha, dann kann man also davon ausgehen, dass all die unbegründeten Behauptungen von Harari sind?
      Weil der Rest ist mehr oder weniger banales Allgemeinwissen.
    Weitere Antworten anzeigen

So starben diese 12 Putin-Gegner

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny kämpft um sein Leben: Der 44-jährige Kreml-Kritiker liegt im Koma und wird beatmet. Er war während eines Flugs in Ohnmacht gefallen, nachdem er eine Tasse Tee getrunken hatte. Der Anwalt von Nawalnys Fonds zur Bekämpfung von Korruption, Wjatscheslaw Gimadi, sagte: «Es besteht kein Zweifel, dass Nawalny wegen seiner politischen Position und seiner Tätigkeit vergiftet wurde.»

Es wäre nicht das erste Mal, dass eine dem russischen Machtzirkel um …

Artikel lesen
Link zum Artikel