Russland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ukraine-Konflikt I

Burkhalter trifft Putin zu Krisen-Gesprächen



Bundespräsident Didier Burkhalter, der derzeit den OSZE-Vorsitz innehat, trifft am Mittwoch in Moskau den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu Gesprächen über die Krise in der Ukraine. Dies teilte das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Sonntagabend mit.

Demnach will Burkhalter in seiner Rolle als Vorsitzender der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) im Dialog mit Putin nach diplomatischen Mitteln suchen, welche der Gewalt in der Ukraine Einhalt gebieten können.

Die OSZE sei überzeugt, dass man die Bemühungen zur Umsetzung des Genfer Abkommens verstärken müsse, heisst es in der Mitteilung weiter. Hochrangige Kontakte wie das Treffen am 7. Mai mit Putin seien Teil dieser Strategie. (sza/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Katastrophale Folgen» – Republikaner setzen Biden wegen Russen-Pipeline unter Druck

Republikanische Kongressabgeordnete haben den Umgang der Regierung des neuen US-Präsidenten Joe Biden mit der deutsch-russischen Pipeline Nord Stream 2 kritisiert. «Die Biden-Regierung signalisiert, dass sie bereit ist, zuzulassen, dass die Pipeline mit katastrophalen Folgen für die amerikanische nationale Sicherheit und für die Energiesicherheit unserer europäischen Verbündeten fertiggestellt wird», erklärte der Senator Ted Cruz am Samstag in einer Mitteilung.

Cruz' Kritik galt einem Bericht des …

Artikel lesen
Link zum Artikel