Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gummiboote und Standup-Paddler am 1. Juni dieses Jahres auf der Aare bei Uttigen unterhalb von Thun.

Ist auch laut «CNN» gut bebadbar: Die Aare. Bild: sda

Aare in Bern laut US-Sender CNN unter 20 besten Badestellen



Der US-Nachrichtensender CNN zählt die Aare in Bern zu den 20 besten Badeplätzen der Welt. Die Aare sei vielleicht der beste Fluss zum Schwimmen auf der Welt, hiess es im Bericht «20 of the world's best places for swimming».

Den Berliner Schlachtensee lobte CNN in seiner online veröffentlichten Top-20-Liste nicht nur für die gute Erreichbarkeit mit der S-Bahn, sondern auch für die grosse Zahl von Zugangsmöglichkeiten in das «kühle grüne Wasser». Der tiefe, von Bäumen umrahmte See, an dem Eichhörnchen zu Hause seien, sei perfekt für einen Abstecher in die Natur ohne lange Anfahrtswege.

Aaresurfer Nico – warum das wenig mit «Hang Loose» zu tun hat

Video: watson/nfr

Die Berliner Tageszeitung «Tagesspiegel» berichtete am Donnerstag in seinem Newsletter für den Bezirk Steglitz-Zehlendorf über den Berliner Erfolg.

Neben dem Berliner See und der Berner Aare empfiehlt der CNN-Autor auch Flussschwimmen im Akigawa in Japan, Planschen am südlichen Ende der Dublin Bay in Irland, im Hafenbad von Aarhus in Dänemark, im Dalebrook Tidal Pool in Kapstadt und im Bohinj-See in Slowenien. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Gummiboot-Invasion auf der Aare und der Limmat

Ganges: Heilliger Fluss wird stinkende Kloake

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Carl Gustav
24.07.2020 05:50registriert March 2017
Zum Glück haben viele Influencer/innen* Einreisesperre diesen Sommer😉
751
Melden
Zum Kommentar
Don Alejandro
24.07.2020 08:44registriert August 2015
Schön ist es in der Schweiz zu baden. Wir sollten gut acht auf unsere Gewässer geben, sauberes Wasser ist keine Selbstverständlichkeit und jeder kann hierzu was beitragen (Littering, Pestizide).
531
Melden
Zum Kommentar
10

Offen gesagt

«Liebe Frau Sommaruga: Was, wenn Sie alle paar Tage clubben müssten?»

Die Corona-Pandemie droht der Schweiz aus dem Ruder zu laufen. Weil es niemanden mehr gibt, der den Jungen den Verzicht auf ihr Lebensgefühl verkaufen kann.

Liebe Frau Sommaruga

Stellen Sie sich vor, man würde von Ihnen verlangen, ein bis drei Mal die Woche im Club oder an WG-Partys durchzumachen, wild zu tanzen und fremde Leute zu küssen.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Spätestens nach zwei Wochen würden Sie wohl mit allen Mitteln versuchen, eine solche Massnahme zu umgehen. Wenn nicht schon früher. Den Jungen geht es nun seit längerem so, wenn auch unter umgekehrten Vorzeichen. Und sie haben schon länger durchgehalten.

Derzeit geht …

Artikel lesen
Link zum Artikel