Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jugendgewalt rückläufig: Teenager in der Schweiz sind braver geworden (ja, auch die «Balkan-Machos»)



Die Jugendgewalt in der Schweiz nimmt weiter ab. Wie aus einer Publikation des Bundesamts für Statistik zu entnehmen ist, ist die Zahl der jugendlichen Beschuldigten (10- bis 17-Jährige) von Gewaltstraftaten im fünften Jahr in Folge rückläufig. Im Jahr 2014 wurden 2466 Beschuldigte registriert, gegenüber 2009 entspricht dies einer Abnahme von 44 Prozent.

Bild

bild: screenshot/bfs

Die häufigsten Gewaltstraftaten

Bild

bild: screenshot/bfs

Geschlecht entscheidend

Männliche Jugendliche sind wenig überraschend prominenter in der Statistik vertreten als weibliche. Sie machen über 80 Prozent der polizeilich registrierten Beschuldigten aus. Aber auch bei ihnen nimmt die Zahl der Gewaltstraftäter ab. So hat sich 2014 die Zahl der männlichen Beschuldigten gegenüber 2009 halbiert. Bei den weiblichen Jugendlichen nahm diese Zahl im gleichen Zeitraum um einen Viertel ab.

Ausländer und Schweizer nähern sich an

In der Statistik werden Schweizer Jugendliche und Jugendliche der ständigen ausländischen Wohnbevölkerung unterschieden. Beide Gruppen verzeichnen einen Rückgang in der Untersuchungszeit.  (- 40 Prozent bei Schweizern, - 45 Prozent bei der ständigen ausländischen Wohnbevölkerung). Besonders markant sei der Rückgang bei Minderjährigen aus Ex-Jugoslawien und der Türkei, schreiben die Verfasser des Berichts. 

Bild

bild: screenshot/bfs

Rückgang der Altersklasse nicht entscheidend

Die erfreuliche Abnahme der Zahl jugendlicher Gewaltstraftäter könne nicht mit der parallelen Abnahme der Einwohnerzahl in der entsprechenden Altersgruppe erklärt werden, schreibt das Bundesamt für Statistik in der Publikation. (wst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Töfffahrer (26) flüchtet nach wilder Fahrt zu Fuss – vergebens

Die Berner Polizei hat am Sonntag in Biel einen 26-jährigen Motorradlenker gefasst, der sich einer Kontrolle zu entziehen versucht hatte. Er wird sich wegen Hinderung einer Amtshandlung vor der Justiz verantworten müssen.

Zudem werden ihm verschiedene Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz vorgeworfen, wie die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Nach ihren Angaben hatte eine zivile Polizeipatrouille den Mann kontrollieren wollen, weil er ihr wegen riskanter …

Artikel lesen
Link zum Artikel