DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
felssturz lukmanier

In der Nacht auf Donnerstag hat ein Felssturz die Strasse des Lukmanierpasses verschüttet. Bild: kapo gr

Felssturz am Lukmanier – die Passstrasse ist gesperrt



Ein Felssturz hat in der Nacht auf Donnerstag die Strasse des Lukmanierpasses verschüttet. Die Strecke zwischen Fuorns auf der Bündner und Campra auf der Tessiner Seite bleibt bis auf weiteres gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Der Felssturz ging kurz vor der Galerie Scopi nieder:

Die Felsbrocken türmen auf einer Länge von 30 Metern bis zu vier Meter hoch, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen wurde kein Fahrzeug getroffen.

Bild

Bild: Tiefbauamt Graubünden

Niedergegangen waren die Felsbrocken auf der Nordseite des Passes vor der Galerie Scopi. Die Polizei erhielt die Meldung darüber am Mittwochabend kurz nach 22 Uhr. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 30 am wenigsten verkauften Autos der Schweiz

10 Parkier-Typen, die du garantiert kennst – und verfluchst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

6 Valentinstags-Wanderungen mit extra breiten Strassen – zum Händchenhalten

Rosen und Pralinen sind vergänglich. Vor allem Pralinen sind bei mir schnell vom Vergehen bedroht, dabei habe ich nicht einmal keinen grünen Daumen. Wanderungen sind zwar auch nicht von lebenslanger Dauer, obwohl es sich manchmal so anfühlt, besonders dann, wenn es mega steil aufwärts geht. Fakt ist: Die Erinnerungen bleiben. Die schönen Aussichten, die Naturspektakel, die schmerzenden Füsse ...

Ich schweife ab. Kommen wir zum eigentlichen Thema: Liebeswanderungen. Damit ihr gemeinsam bereits …

Artikel lesen
Link zum Artikel